WK1-Brotbeutel deutsch

  • Hallo,
    nun,wenn ich den Beutel so sehe,dann gehe ich auch eher von einer nichtmilitärischen Verwendung aus...
    Zum Einen fehlt das wichtigste,nämlich ein BA-Stempel...
    ...und ich denke der Brotbeutel besteht aus sehr feinem Stoff und ist ziemlich "dünn"...
    ...was ebenfalls für einen zivilen BB der Zwischenkriegszeit spricht...

    Gruß Wolf

  • So Leute, ich hab den Beutel ertauscht und stelle euch mal ein paar vergleichsfotos mit einem gestempelten Brotbeutel rein. Ich hoffe von euren Antworten zu lernen.


    Was mir bisher augenscheinlich auffällt ist die andere Stofffarbe und dass der Beutel von Jan2003 etwas schwereren Stoff hat und keine Stempel aufweist, was ja auch rausgewaschen sein könnte.
    Desweiteren kann ich leider keine Spuren von einer Lederverstärkung erkennen...hingegen bei meinem Original war mal einer dran (siehe zerfetzter Stoff).


    Klärt mich auf! :)


    Gruß


    Fritz

    Dateien

    • P1110575.jpg

      (303,15 kB, 53 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1110576.jpg

      (307,12 kB, 39 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1110577.jpg

      (325,48 kB, 16 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1110578.jpg

      (319,26 kB, 12 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1110579.jpg

      (317,29 kB, 24 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1110580.jpg

      (319,07 kB, 13 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1110581.jpg

      (306,75 kB, 18 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1110584.jpg

      (318,31 kB, 18 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1110585.jpg

      (324,39 kB, 18 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Ich verweise auf § 86 und 86a StGB. Die gezeigten Bilder dienen zur wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung !!!

  • Nach WK1 gab es noch sehr viel Kleidung und Ausrüstung,welche nicht ausgegeben worden war.
    Diese wurde Anfang der 20er Jahre teilweise von der SA gekauft.Göring erwarb einen Posten von mehreren 1000 Hemden ,die ursprünglich für die Afrika Schutztruppe waren.So kam die SA zum braunen Hemd.
    Die Farbe des Beitels ist nun auf Fotos immer schlecht zu erkennen,aber die SA hatte schon in ihrer Frühzeit solche Beutel.
    Auch orderte die SA bei den Herstellern später weiter,respektive diese produzierten halt nach altem Muster für die SA,HJ usw weiter.
    Das wollte ich nur mal so nebenbei einstreuen,ohne jetzt zum gezeigten Stück etwas sagen zu wollen.

    Suche Mündungsfeuerdämpfer für Madsen MG 1903

  • Danke Manni, wieder was gelernt! :)

    Ich verweise auf § 86 und 86a StGB. Die gezeigten Bilder dienen zur wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung !!!

  • mal einer von mir zum Vergleich

    Dateien

    • SAM_7235.jpg

      (239,38 kB, 25 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • SAM_7236.jpg

      (236,39 kB, 15 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • SAM_7237.jpg

      (253,61 kB, 21 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • SAM_7238.jpg

      (317,91 kB, 15 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • SAM_7239.jpg

      (254,72 kB, 12 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Suche Ausrüstung


    E.G.Leuner GmbH Bautzen