Hermann Recknagel Gen. d. Inf. Kom. Gen. 42 A.K.

  • Einen schönen guten Abend liebe Forumsgemeinde.
    Ich habe heute den Rest vom Nachlass meines Grossvaters bekommen und bin in einem recht unscheinbaren Ordner auf einen Brief bzw dessen Abschrift vom 12.12.1950 gestossen in dem relativ genau die letzten Tage und Stunden bis zum Tode des Ritterkreuzträgers Hermann Recknagel von einem anderen Offizier beschrieben werden. Ich fand es hoch interessant dies zu lesen nachdem diese Unterlagen gute 50 Jahre in der Schreibtischschublade meines Grossvaters verschollen waren ;) Falls Interesse besteht würde ich den Brief hier hochladen bzw abtippen.
    Gruss Michi

    suche alles Stabszahlmeister Johann Kestel und seinen Bruder Baptist Kestel betreffend

  • Der Brief ging direkt an die Witwe General Recknagels...anbei mal 2 Fotos

    Dateien

    • 1.jpg

      (267,81 kB, 16 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 2.jpg

      (175,92 kB, 21 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    suche alles Stabszahlmeister Johann Kestel und seinen Bruder Baptist Kestel betreffend

  • Hallo,
    das scheint ein sehr interessantes Dokument zu sein.
    Recknagel war Träger der Schwerter!
    https://de.wikipedia.org/wiki/…n_Recknagel_%28General%29


    Wenn es Dir kine Umstände macht, dann scanne doch mal die Seiten.
    Gruß Andreas

    Suche bayerische Auszeichnungen bis 1918
    Suche alles zum 2. bayerischen Jägerbataillon
    und zur Sturmgeschützabteilung 226

  • ich hoffe man kanns lesen

    Dateien

    • 1.jpg

      (296,52 kB, 14 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 2.jpg

      (253,71 kB, 12 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 3.jpg

      (277,16 kB, 9 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 4.jpg

      (100,7 kB, 9 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 5.jpg

      (109,2 kB, 8 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 6.jpg

      (298,42 kB, 6 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    suche alles Stabszahlmeister Johann Kestel und seinen Bruder Baptist Kestel betreffend

  • :LOL Ich Depp...hab zu spät gesehen das du den Link von Wiki auch schon drin hattest :LOL
    Naja doppelt hält besser...


    Gruss Michi

    suche alles Stabszahlmeister Johann Kestel und seinen Bruder Baptist Kestel betreffend

  • 138 clicks und keiner ne Meinung zu dem Schreiben? Schade :( hab den Ordner mittlerweile weiter durchforstet und es sind auch Schreiben vom Burschen meines Opas drin die für mich sehr ergreifend zu lesen sind...in allen Schreiben geht es um den Verbleib der Kameraden aus der Einheit

    suche alles Stabszahlmeister Johann Kestel und seinen Bruder Baptist Kestel betreffend

  • Danke für die Dokumente.
    Werde sie mir mal ausdrucken, da kann ich sie besser lesen, als am Bildschirm.
    Gruß Andreas

    Suche bayerische Auszeichnungen bis 1918
    Suche alles zum 2. bayerischen Jägerbataillon
    und zur Sturmgeschützabteilung 226

  • Hey Michi ,


    tolle Familien Geschichte ! Wo ist denn der Nachlass Deines Großvaters hin ? Gibt es da noch O&E ,Papiere , Fotos usw von ?

    "Schwere körperliche Arbeit, die Sorge um Heim und Kind, kleinliche Streitigkeiten mit Nachbarn, Kino, Fußball, Bier und vor allem Glücksspiele füllten den Rahmen ihres Denkens aus. Es war nicht schwer, sie unter Kontrolle zu halten." — George Orwell, "1984"

    Danke & Gruss,

    Thomas
    Meine Tauschecke
    Für die Nichtsupporter
    wutah@arcor.de

  • Hi Lemmy, ich konnte über die Jahre aus der Verwandschaft aus ganz Deutschland Unterlagen etc zusammentragen die mittlerweile ein recht vollständiges Bild ergeben. Es sind 2 Fotoalben aus der Dienstzeit, die Fotos der Hochzeit und ein sehr schönes Portraitfoto vorhanden sowie die meisten seiner Urkunden zu den Orden sowie seine Ernennungsurkunden. Laut meinem Opa wurden ihm ein Teil von den Amis abgenommen aber das meiste konnte er recht erfolgreich verstecken und später wieder bergen. Desweiteren einige Ordner mit Schriftverkehr von 1935-1985. Dabei sind Unterlagen aus seiner Studentenzeit bis hin zu Heiratsurkunde, Ahnentafel (bis 1764!!) einige Meldebefehle und Versetzungsgesuche, Grabrede für General Ziegler etc. Am heftigsten sind die Briefe die aus der Zeit 46/47 stammen. Mein Grossvater war beim Endkampf um Berlin in der Stadt und wurde durch eine Granatsplitter an der Halsschlagader verletzt und hat es trotzdem Heim geschafft. Ich habe bis heute seinen Kompass und die Landkarte mit seinen Bleistiftnotizen. Bitter ist wenn man dann liest das seine Kameraden ihn am 22.4.45 auf einem Sofa in einer Villa in Berlin-Britz zurückliesen und "keinen Pfifferling auf sein Überleben" mehr gaben nach seiner Verwundung. Auch haben seine Rechenmaschine (Oberzahlmeister) sein Schreibtisch und einiges an dem was auf dem Schreibtisch stand solange ich mich zurückerinner kann überlebt...Panzer I Briefbeschwerer, ne Dose für Büroklammer...Kleinigkeiten einfach aber die gehören da einfach dazu.
    Gruss Michi

    suche alles Stabszahlmeister Johann Kestel und seinen Bruder Baptist Kestel betreffend