Ring von Kleinheisterkamp

  • Nein, er war der Totenkopfring der SS kein Ehrenring oder ähnliches.


    Der "Totenkopfring" der SS war ein Ehrenring den man verliehen bekommen hat........... gibt es auch eine Verleihungsurkunde zu......


    Ich bin mir da relativ sicher das hier nicht merh viel kommen wird ......... wäre aber wirklich spannend zu erfahren ob er nun gefunden wurde.

  • Natürlich ist es ein personifizierter Ehrenring.



    Gruß

    [SIGPIC][/SIGPIC]DEN KOPF HOCH UND NICHT DIE HÄNDE !

  • . . .Er hat den Ring an diesen Tagen nicht mehr getragen ;)


    schon mal die Variante in Betracht gezogen?


    es wurden schon solche Ringe im Kessel gefunden !


    entweder von gefallenen oder von denen die sie bei der Einkesselung entsorgten.....aus furcht vor den russen...
    gruß kölsch

  • es wurden schon solche Ringe im Kessel gefunden !


    entweder von gefallenen oder von denen die sie bei der Einkesselung entsorgten.....aus furcht vor den russen...
    gruß kölsch


    Der Fritz wird sich über diese Information sehr freuen..
    Gruß

    [SIGPIC][/SIGPIC]DEN KOPF HOCH UND NICHT DIE HÄNDE !

  • nur


    damals wie heute waren schon zwielichtige sucher unterwegs,die natürlich so einen ring gefunden hatten,wobei sich dann rausstellte.....schöne kuppe ...oder gurke...


    ich weiß noch damals wie ein angebliches Silberarmband SS Deutschland auftauchte mit einer riesen geschichte......dann kam raus das die Freundin des suchers die dinger selbst gravierte ....


    sowas habe ich nie geglaubt bzw,gekauft......aber es gab genug Abnehmer dafür...


    gruß kölsch

  • Komisch dachte die Stelle wäre sehr gut abgesucht... Da lagen sehr viele Nahkampfspangen...
    Gute alte Zeit bei "Stasi-Mann" in umgebautem Schweinestall übernachtet...
    Die Knochen mit der Erkennungsmarke Nachts dem Pfarrer vor die Tür gestellt.....

    Rasch mit dem Pferde, hart mit dem Schwerte,
    im Sattel feste, beim Becher der Beste,
    den Frauen hold, treu wie Gold,
    Mut in Gefahr, das ist ein Husar


    SUUM CUIQUE das Motto der Leib Garde Husaren (jedem das Seine)
    Experte für Uniformierung vor 1914 speziell die Deutsche Kavallerie
    Für Fragen über mein Spezialgebiet stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung!

  • Komisch dachte die Stelle wäre sehr gut abgesucht... Da lagen sehr viele Nahkampfspangen...
    Gute alte Zeit bei "Stasi-Mann" in umgebautem Schweinestall übernachtet...
    Die Knochen mit der Erkennungsmarke Nachts dem Pfarrer vor die Tür gestellt.....


    Das "weiße Haus" war unsere Variante.
    Damals.
    Gruß

    [SIGPIC][/SIGPIC]DEN KOPF HOCH UND NICHT DIE HÄNDE !

  • Ich bin leicht verwirrt. Dieses DK wurde doch ungefähr 2008-2009 ( genaue Datum müsste ich suchen) gefunden. Ich war mit dem damaligen Finder kurze Zeit später in der Ukraine. Allerdings möchte ich mich jetzt auch nicht unbedingt darauf versteifen dass es genau dieses DK war. Was steht genau auf dem DK? Ich meine dort stand ganz oben "Gruppenführer oder Obergruppenführer" drauf.


    Oder rede ich von einem anderen?



    Gruß Elias

    Meine Suche:
    Eisernes Kreuz 2. Klasse mit Tüte

    Eisernes Kreuz 1. Klasse mit Etui und Umverpackung


  • Hallo,
    glaube Du hast das Thema total verwechselt;)
    Hier geht es um einen Tk-Ring
    Gruß

    Kaufe immer Fotos und Fotoalben. Alles anbieten;)


  • Das war das DK von Obersturmbannführer Siegfried Scheibe, dem Kdr des SS PzGrenRgt 48 ,,General Seyffardt".


    (Wenn mich nicht alles täuscht.)
    Das wurde damals in dem schon weiter oben im Thread angesprochenem Massengrab gefunden.


    Gruss Fronti

    Suche: (Kauf/Tausch) <p><a href="mailto:wallonien@t-online.de">Klick => eMail</a></p>
    + Urkunden Artillerie Regiment 1 + Artillerie Regiment 171
    + Urkunden der 71. Infanterie Division.
    + Zweibein Granatwerfer 34 oder 34/1 (auch BoFu)
    + Schulterklappenauflagen JS (Infanterieschule)
    + Alles von/über Tscherkassy
    + Alles zu westfälisches Jäger Bataillon Nr. 7

  • Mal unabhängig vom Ring,intetessantes Thema,gerade fpr mich als jmd der erst 3 Jahre sucht und die Zeit nicht miterlebt hat. Kann man sich Heute nur noch schwer vorstellen wie es damals im Kessel ablief mit all den Suchern

    Suche
    RAD Ärmelspaten 6/112 Vogelherd
    Schulterklappen Art Reg 54
    Feldblusen M36, M40

  • Auch wenn meine Frage nicht direkt zum Ring-Thema ist:


    Mein Opa ist als Oberscharführer im XI. SS-Pz-Korps in Luckenwalde in Gefangenschaft geraten. Seine EK-1-Urkunde (4. März) wurde wohl auch von Kleinheisterkamp unterschrieben.


    Nun meine Frage: Wo in Luckenwalde war dieses Massengrab? Gibt es Hinweise wann dieses angelegt wurde? Lagen dort viele SS-Soldaten? Leider ist mir nicht bekannt, wie unser Opa genau in Gefangenschaft geraten ist, weiß nur aus seiner russischen Kgf-Akte, dass er falsche Angaben zur Einheit machte.


    Gerne auch per pN.


    Grüße


  • Hallo
    Es war nicht in Luckenwalde, aber nah dran.


    Gruß

    [SIGPIC][/SIGPIC]DEN KOPF HOCH UND NICHT DIE HÄNDE !

  • Alles in der Nähe..

    no risk no fund!

  • Das war das DK von Obersturmbannführer Siegfried Scheibe, dem Kdr des SS PzGrenRgt 48 ,,General Seyffardt".


    (Wenn mich nicht alles täuscht.)

    Gruss Fronti



    Du täuscht Dich nicht !



    Gruß

    Immer wenn Du denkst heut´geht nichts mehr ,
    kommt Irgendwo ne Marke her =)

  • Du täuscht Dich nicht !



    Gruß


    Nein. ;)


    In dem Massengrab bei Sperenberg wurde das beschriftete DK von Siegfried Scheibe gefunden.



    Gruss Fronti

    Suche: (Kauf/Tausch) <p><a href="mailto:wallonien@t-online.de">Klick => eMail</a></p>
    + Urkunden Artillerie Regiment 1 + Artillerie Regiment 171
    + Urkunden der 71. Infanterie Division.
    + Zweibein Granatwerfer 34 oder 34/1 (auch BoFu)
    + Schulterklappenauflagen JS (Infanterieschule)
    + Alles von/über Tscherkassy
    + Alles zu westfälisches Jäger Bataillon Nr. 7

  • Das "weiße Haus" war unsere Variante.
    Damals.
    Gruß


    Pfarrerin...


    da haben wir auch immer was abgegeben....danach hab ich immer schlecht geschlafen...das ging einem schon ziemlich nahe..


    hinten der schuppen war immer voll..


    schön das die Frau das alles tollerierte und alles weitergab,


    da hat sie aber eines tages besuch bekommen und seitdem hat sie dann nichts mehr angenommen..


    da haben wir sie vorm Friedhof abgestellt..


    sollen doch froh sein ,das es ehrliche finder waren,die alles abgegeben haben !


    aber da war ja noch der umbetter..der Gott der götter...


    und der hatte auch ,sagen wir mal Taschen in der hose...wo man was reinpacken kann..


    liebe grüße Kölsch


    ps. kravt damals sind wir uns bestimmt mal über den weg gelaufen...


  • Hallo
    Kann gut sein.
    Sie sagte mir damals das Sie nicht mehr zuständig wäre, da Sie pensioniert wäre.


    Heute wird das alles anders geregelt.



    Gruß

    [SIGPIC][/SIGPIC]DEN KOPF HOCH UND NICHT DIE HÄNDE !

  • Sind noch mehr "Ranghohe Tiere" im Kessel verschollen ?

    SUCHE : Papiere mit Bezug (Fhj)GrenRgt.1235 & 1242 bzw. Kämpfe in Ostdeutschland 1945 ; SG84/98 Hersteller"ab" ; einen rotbraunen Bakelitt-Dienstglas-Köcher ; Klappspatentasche

    Meine Bewertungen: sven79

  • Generalmajor Joachim Ferdinand Max von Siegroth, Führer der 712.Inf.Div. gilt auch als vermisst im Kessel von Halbe.


    Gruß Afrika

    Suche: Neißefront und alles an Papier Fotos Urkunden der 342.ID, 275.ID, 20.Pz.Gren.Div, 21.Pz.Div., Pz.Gren.Div.Brandenburg, Div.H.G. ab Feb. 1945 und alles zur 545.VGD