Koppel mit Schloss KVP - Nummer 1

  • Hallo.


    Ich wollte euch mal diese Koppel der KVP zeigen. Schloss und Riemen sind stärker getragen.


    Der Riemen ist wohl ein weiterverwendetes Stück der Wehrmacht, dessen Widerhalt (mit dem Hersteller) abgetrennt und mit HVA gestempelt wurde.

    Dateien

    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
    - Und ich bin kein Verkaufsberater -

  • Hallo.


    Hier eine weitere Koppel mit Schloss Modell KVP. Riemen und Schloss sind recht gut erhalten.


    Die Machart ist etwas anders als das Schloss aus Beitrag Nummer 1.


    Die Stemplung auf dem Riemen ist HO Kreis Marienberg. Vst. 123, Marienberg, Karl-Marx-Str.I. Handschriftlich: Dietrich Ficker, VI. Mot. Kp. Marienberg. (6. motorisierte Kompanie?)


    Geh ich recht in der Annahme, dass der Tintenstempel von der Verkaufsstelle 123 im Kreis Marienberg der Handelsorganisation ist?


    Kennt jemand diese in Marienberg stationierte Einheit? Ist das eine motorisierte Einheit der Kassernierten Einheiten des MdI?


    Mussten die Riemen privat gekauft werden oder Bezug die Dienststelle die Riemen über die HO?

    Dateien

    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
    - Und ich bin kein Verkaufsberater -

    2 Mal editiert, zuletzt von Sleepwalker ()

  • niemand?

    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
    - Und ich bin kein Verkaufsberater -

  • Danke

    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
    - Und ich bin kein Verkaufsberater -

  • den gibs gar nicht so selten...


    kommt von Schwertfeger

    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
    - Und ich bin kein Verkaufsberater -

  • Bei uns in der Gegend gab es ein Ort Fickingen , Ortsname wurde geändert da man den Spott nicht mehr haben wollte .

    Schipp Schipp Hurra !.