Junghans J30E

  • Hallo,


    hab diese Stationsuhr gesehen, gehört Sie in diese Kategorie oder stammt das Stück aus dem zivilen Bereich?


    Danke im Vorraus...



    Gruss

    Dateien

    • STU_01.jpg

      (206,47 kB, 28 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • STU_02.jpg

      (238,42 kB, 18 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • STU_03.jpg

      (302,41 kB, 9 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • STU_04.jpg

      (234,67 kB, 19 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • STU_07.jpg

      (114,74 kB, 9 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • STU_08.jpg

      (203,35 kB, 9 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Das ist bei diesem Teil schwer zu sagen.
    Die Optik und die Halterungen entsprechen einer Stations-/Betriebsuhr. Es fehlen alle Markierungen einer militärischen Verwendung. Auch habe ich bei militärischen Uhren bisher nicht die Kaliberbezeichung auf dem Werk an dieser Stelle gesehen.
    Zuletzt hat man die Uhr zivil genutzt, wie die Löcher im Gehäuse verraten. Vielleicht wurde die Uhr erst in der Nachkriegszeit aus vorhandenen Teilen zusammen gebaut? So etwas hat es bei Junghans zumindest bei liegen gebliebenen Uhren für die Marine gegeben?
    Vielleicht kennt sonst jemand diese Ausführung?

    Sammelschwerpunkt Pistolen der deutschen Truppen im II. WK mit Zubehör und Dokumente.


    Militärische Dienstuhren deutsch aus dem II. WK.


    Suche Pistolentaschen der Wehrmacht und Waffenzubehör einschließlich Dokumente.


    Suche auch ständig alte Automatik- und Wehrmachtsuhren. Auch in defektem Zustand.

  • Ist eine Nachkriegsproduktion denn das wort Junghans gab es bei der Wehrmacht nur bei der frühen version des Ziffernblattes aber nicht auf dieser, außerdem sieht man es an dem "verchromten" Rand des Topfes.
    Die Kaliberbezeichnung war bei allen Betriebsuhren von junghans am Federgehäuse.