Stopuhr der KM

  • Moin
    Könnt ihr mir vielleicht zu dieser Uhr etwas sagen, ich habe von diesem Thema
    keine Ahnung. Würde mich über Hinweise auch zur originalität freuen.


    Danke und Gruß
    wolfgang

    Dateien

    • IMG_0187.jpg

      (105,19 kB, 18 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_0189.jpg

      (88,25 kB, 10 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_0190.jpg

      (92,21 kB, 19 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_0188.jpg

      (97,18 kB, 3 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_0192.jpg

      (112,27 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_0194.jpg

      (141,3 kB, 14 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Speziell zu dieser Uhr kann ich nichts schreiben. Den Werkhersteller konnte ich auf die Schnelle nicht ermitteln. Es könnte Heuer sein, hierfür fehlt mir aber noch die Bestätigung.
    Diese Stoppuhren sind normale Arbeitsgeräte der damaligen Zeit, die von den Truppenteilen eingekauft wurden. Es wurde genommen was im Angebot war und bekannter weise zuverlässig funktionierte. In diesem Falle aufgrund der Eigentums - Gravur der KM gut einzuordnen.


    Gruß


    Fridspeed

    Sammelschwerpunkt Pistolen der deutschen Truppen im II. WK mit Zubehör und Dokumente.


    Militärische Dienstuhren deutsch aus dem II. WK.


    Suche Pistolentaschen der Wehrmacht und Waffenzubehör einschließlich Dokumente.


    Suche auch ständig alte Automatik- und Wehrmachtsuhren. Auch in defektem Zustand.

  • Für mich scheint die Gravur der KM auch authentisch zu sein.


    Was mich aber stört, ist die Ziffernblatteinteilung 0-100, anstatt 0-60/ 0-30.
    Mir wurde bei solchen Stoppuhren immer mitgeteilt, dass es sich aufgrund der Ziffernblatteinteilung von 0-100, um Stoppuhren für die Industrie handelt?


    Grüße
    Oliver

  • Für mich scheint die Gravur der KM auch authentisch zu sein.


    Was mich aber stört, ist die Ziffernblatteinteilung 0-100, anstatt 0-60/ 0-30.
    Mir wurde bei solchen Stoppuhren immer mitgeteilt, dass es sich aufgrund der Ziffernblatteinteilung von 0-100, um Stoppuhren für die Industrie handelt?


    Grüße
    Oliver


    Hallo Oliver!
    Diese Stoppuhren sind nicht für die Industrie, sondern um technische Abläufe zu analysieren. ZB REFA
    (Reichsausschuß für Arbeitszeitermittelung.)
    Und die gabe es bei der Marine ebenso. Die Uhr muß ja nicht auf einem Schiff eingesetzt worden sein.
    Stoppuhren mit 100stel. Min. Einteilung gibt es beim Heer und der LW ebenso.
    MfG
    Oculus

    Einmal editiert, zuletzt von Oculus ()

  • Von der Werktechnik her, kann ich noch schreiben, dass es sich vermutlich um ein frühes Modell von vor dem Krieg handelt. Merkmale im Werk deuten auf die frühen 30 - ziger Jahre hin, wobei die Uhr selber auch etwas später zusammen gebaut worden sein könnte.
    An der Originalität habe ich keine Zweifel!


    Gruß
    Fridspeed

    Sammelschwerpunkt Pistolen der deutschen Truppen im II. WK mit Zubehör und Dokumente.


    Militärische Dienstuhren deutsch aus dem II. WK.


    Suche Pistolentaschen der Wehrmacht und Waffenzubehör einschließlich Dokumente.


    Suche auch ständig alte Automatik- und Wehrmachtsuhren. Auch in defektem Zustand.