Schulterklappe Kaiser Wilhelm

  • Meiner Meinung nach gebastelt. Die Krone stammt von der Kaiserlichen Marine und die Chiffre ist falsch. Kaiser Wilhelm trug eine anders geformte Chiffre und darüber die Krone Preußens, aus der Zeit als Flügeladjutant seines Vaters, nicht die deutsche Kaiserkrone. Und das Schulterstück ist eben kein preußisches Stück. Trotzdem natürlich schöne und wertvolle Einzelteile.


    -> Suche feldgraue Bekleidung der Technischen Nothilfe (TN) sowie einen Auto Union C1 Generator in der Farbe "dunkelgelb nach Muster". <-

  • Meiner Meinung nach gebastelt. Die Krone stammt von der Kaiserlichen Marine und die Chiffre ist falsch. Kaiser Wilhelm trug eine anders geformte Chiffre und darüber die Krone Preußens, aus der Zeit als Flügeladjutant seines Vaters, nicht die deutsche Kaiserkrone. Und das Schulterstück ist eben kein preußisches Stück. Trotzdem natürlich schöne und wertvolle Einzelteile.


    Das passt schon alles .
    Die Zusammenstellung ist in Ordnung.


    Der Kaiser war von diversen Regimentern der Chef, so auch von bayrischen Regimentern !!
    Das müsste das Achselstück von Kaiser Wilhelm II. sein , für das 6. Bayr. Infanterie Regiment sein !!


    Kaiserkrone ,das W und die Stäbe auf bayr. AST.
    Ich weiß jetzt nicht, ob die Auflagen silbern oder goldfarben sein müssen, da müsste man recherchieren .


    Supertolles Exponat ,da kommt Neid auf.


    Gratuliere :KLA


    Gruß


    Kontingentstruppen
    Museum Alter Flakleitstand
    http://www.alterflakleitstand.de

  • Chiffre und Krone passen aber nicht.


    http://www.hermann-historica-a…on/images56_max/73205.jpg


    https://s3-eu-west-1.amazonaws…0141015124817_540x360.jpg


    https://cdn.globalauctionplatf…-a42301870691/540x360.jpg


    ... und ja, es gibt eine Abart, aber da ist das "W" ebenfalls anders und die Kaiserkrone mit Banderole/Kartusche:


    https://www.the-saleroom.com/d…f7-43c1-9457-a3fc016577b9


    -> Suche feldgraue Bekleidung der Technischen Nothilfe (TN) sowie einen Auto Union C1 Generator in der Farbe "dunkelgelb nach Muster". <-


  • Hier noch einmal eine Erläuterung :


    Als König von Preußen hat KW II die runde Königskrone getragen und
    als Kaiser von Deutschland die kantige Kaiserkrone .


    beim Königlich Bayerisches 6. Infanterie-Regiment „Kaiser Wilhelm, König von Preußen“war er ja als Kaiser Chef ,also wurde da auch die Kaiserkrone als Chiffre getragen .


    Hier noch einmal zur Bestätigung etwas aus dem Knötel / Pietsch



    Kontingentstruppen

  • Hallo,


    so einfach und pauschal lässt sich das gar nicht sagen. Grundsätzlich wurde zwar der Namenszug seines Vaters getragen, allerdings nur auf Schulterstücken (Epauletten) preußischer Einheiten deren Inhaber er war. Dann war das spezielle (Flügeladjutanten W) meist in die entsprechende Chiffree integriert oder etwas größer darüber aufgesteckt. Bei "ausländischen" Einheiten deren Regimentschef er war, verzichtete er in der Regel darauf (z.B. Sächsisches IR 101). Zu dieser Kategorie gehört auch das Eingangs gezeigte des 6.Bayerischen IR. Ein sehr schönes Stück übrigens!
    (oder z.B. im letzten Link vom Gefr.Asch, das Schulterstück für das Füsilier Regiment 90 ). Ausnahme, die entsprechende Einheit trug keinen Namenszug, bzw. kein irgendwie geformtes "W", dann kam wieder das Flügeladjutanten W zum Einsatz.


    Zur Diskussion mit den Kronen. Es wurde immer die Krone (bzw. Kurhut etc.) des entsprechenden Regiments getragen. Wenn diese allerdings nicht der preußischen Königskrone entsprach, trug der Kaiser gerne (entgegen allen Uniformvorschriften! ) zwei Kronen auf seinen Schulterstücken (z.B. beim 1.Garde-Dragoner Regiment, Garde Grenadier Regiment 1, oder als Admiral der Kaiserlichen Marine).
    Alleine eine "Kaiserkrone" als Zeichen seines Standes hat er meines Wissens nach nie getragen.


    Besten Gruß,
    Andreas

    Ich bin immer auf der Suche nach Einzelschulterklappen und -stücken
    - der Bayerischen Armee
    - der Reichswehr/Reichsmarine
    - aller drei Wehrmachtsteile (Heer/Luftwaffe/Kriegsmarine)
    Sowie Tätigkeits- /Sonderabzeichen und sonstigen Effekten obiger Armeen/Teilstreitkräfte.


    Und vielleicht hat ja noch jemand interessante Überschübe (auch gerne Einzelstücke) für Schulterklappen!

  • Auch wenn es hier mehrfach geschrieben wurde, Wilhelm II. trug den Namenszug seines Großvaters Wilhelm I. und nicht den seines Vaters Friedrich III.
    MnM ein Achselstück des Kaisers Wilhelm II. als Inhaber des Königlich Bayerischen 6. Infanterie-Regiment „Kaiser Wilhelm, König von Preußen“, Ausführung ab 1915.
    Was mich etwas verwundert sind die preußischen Marschallstäbe. Ich hätte bayerische vermutet.