Tropenhut Bundeswehr

  • Zu dem Tropenhut der Bundeswehr (ich hoffe, der heißt so), habe ich mal 2 Fragen:


    Ausgegeben wird er ja in wüsten- und flecktarn.


    Warum besitzt er nur auf einer Seite einen Druckknopf, um die Krempe festzumachen?


    Und warum besitzt der Hut keine Kokarde wie z.B. die Feldmütze?


    Ich meine, mal Tropenhüte mit Kokarde gesehen zu haben. Ist die mal weggefallen?

    Dateien

    • Tropenhut.JPG

      (219,65 kB, 52 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Wenn ich beide oben haben will, mache ich den Kinnriemen oben fest zusammen. Also bedarf es eigentlich keinem 2. Knopf.
    In der Vorschrift wird er aber offen getragen.


    Aber diesen Knopf haben beide Varianten, hab gerade nachgesehen.


    Gruss
    Cox


    p.s. Mit Kokarde gab es nie einen dienstlich gelieferten Tropenhut

    Suche alles aus Westmittelfranken bzw. vorallem aus folgenden Ortschaften:
    - Ansbach
    - Rothenburg ob der Tauber
    - Schillingsfürst / Dombühl / Sulz / Wörnitz / Feuchtwangen

    2 Mal editiert, zuletzt von cox ()

  • Der Knopf soll zum hochknöpfen der Krempe sein, wenn man aus einem Fahrzeug in Fahrtrichtung seine Birne raus halten muss und verhindern will, dass der Hut wegfliegt oder vor den Augen flattert. So erklärte man uns das Konzept in Hammelburg. Allerdings habe ich nie einen solchen Hut in einer solchen Situation auf gehabt. Funkhaube oder Gefechtshelm war Programm. Eine Korkarde habe ich nie darauf gesehen.

    Bei strenger Pflicht, getreu und schlicht ! Gruss, Achtmal33

  • Wahrscheinlich hat einer gedacht:
    Bei Lettow-Vorbeck waren die Tropenhüte auch immer an einer Seite hochgeknöpft, da machen wir doch mal nen Druckknopf hin:rof1


    Mal ohne Witz: eine andere Erklärung hab ich nicht...


    Das ist wie mit den 2 Druckknöpfen hintereinander in der Parkakapuze, konnte mir auch keiner sagen, warum da 2(!) hintereinander sind.

  • Vermutung!
    Der Hut hat ja kein wirkliches vorne und hinten. Es gibt also immer einen seitlichen Sonnenschutz je nach Sonnenstand. Hut eben drehen.:D
    Eine Kokarde gab es nie.

    Einmal editiert, zuletzt von nixnutz ()

  • Hatte auch schon welche, da war die 2. Krempe einfach angenäht und einen, da war einfach ein 2. Druckknopf angebracht.

    Sammelschwerpunkt Alliierte Berlin
    The Royal Highland Regiment - The Black Watch

  • Hier mal als Beispiel zum Vergleich eine frühe Ausführung des "Krempenhutes" aus dem Somalia-Einsatz.

    Dateien

    • IMG_4272.jpg

      (115,02 kB, 41 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_4273.jpg

      (145,28 kB, 27 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Klasse..so einen 'Somalia Hut' such ich auch noch..falls da mal wer was abzugeben hat..;)


    schönen Gruß...Stefan


    ach ja...es gab / gibt wohl auch 'dienstlich gelieferte' Strohhüte..hab da mal Bilder davon gesehen...

    suche alles von den Tragtiereinheiten der Gebirgsjäger,
    speziell vom Tragsattel 23 und Packsattel 33

  • Der Somalia-Hut wurde, laut Etikett, von der Bamberger Mützen-Industrie hergestellt....

  • Der wohl bekannteste Träger eines Somalia-Hutes, der spätere Brigadegeneral Helmut Harff (+ 08.09.2018)

    Dateien

    • IMG_4274.jpg

      (111,75 kB, 31 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • War der Hut nicht von den Franzosen? War da nicht was das überhaupt keine geeignete Bekleidung vorhanden war? So erzählte mir das mal ein Kamerad...


    Hier auch was gefunden zum Thema Krempe


    Gruß
    Cox

    Dateien

    Suche alles aus Westmittelfranken bzw. vorallem aus folgenden Ortschaften:
    - Ansbach
    - Rothenburg ob der Tauber
    - Schillingsfürst / Dombühl / Sulz / Wörnitz / Feuchtwangen

    2 Mal editiert, zuletzt von cox ()

  • Klasse..so einen 'Somalia Hut' such ich auch noch..falls da mal wer was abzugeben hat..;)


    Wenn Du mir sagst wo meine liegen, gerne.
    Hab' auch noch beige BB-Caps, wo hinten ein Nackenschutz fest vernäht ist.

    Sammelschwerpunkt Alliierte Berlin
    The Royal Highland Regiment - The Black Watch

  • Wenn Du mir sagst wo meine liegen, gerne.
    Hab' auch noch beige BB-Caps, wo hinten ein Nackenschutz fest vernäht ist.


    stimmt..da hab ich auch mal was gelesen...war das nicht ein Trageversuch für Luftwaffe oder Marine?
    es gab auch Feldmützen in flecktarn, die diese Basecap Form hatten..allerdings ohne Nackenschutz..ich meine, diese sind auch bei der Luftwaffe getragen worden (Trageversuch?)


    falls Du da was wiederfinden solltest, kannst Du dich gerne melden..;)


    schönen Gruß...Stefan

    suche alles von den Tragtiereinheiten der Gebirgsjäger,
    speziell vom Tragsattel 23 und Packsattel 33

  • stimmt..da hab ich auch mal was gelesen...war das nicht ein Trageversuch für Luftwaffe oder Marine?
    es gab auch Feldmützen in flecktarn, die diese Basecap Form hatten..allerdings ohne Nackenschutz..ich meine, diese sind auch bei der Luftwaffe getragen worden (Trageversuch?)


    falls Du da was wiederfinden solltest, kannst Du dich gerne melden..;)


    schönen Gruß...Stefan


    Die Flecktarn BB-Caps kenne ich als reguläre Ausrüstung für die Luftwaffe. Selbes Problem.


    https://berlin-military.com/Fe…ktarn-Luftwaffe-gebraucht
    Man sieht das die Form anders ist.

    Sammelschwerpunkt Alliierte Berlin
    The Royal Highland Regiment - The Black Watch

  • Hallo,


    wir bekamen diese Hüte in Fleckentarn und die anderen "Tropensachen" 2001 in Bosnien ins Einsatzland nachgeliefert. Die Grennies haben an der hochgeklappten Krempe einseitig ein Barrettabzeichen angebracht, im Stil der alten Kolonialtruppen. Sah gut aus, wurde aber recht bald untersagt.


    Viele Grüße

    Suche alles zum Thema ZF 4, Gläser, Montagen, Teile, Behälter. Gern auch Wasser-/Bodenfunde ! Kontakt: ZF4@gmx.net

  • Hallo
    Hab mal irgendwo gelese,dass der Hut, in Anlehnung an den Hut der Kolonialzeit ,nur einseitig hochknöpfbar Designt würde.
    Deren Hut war zum erleichtern,des Zielens und Schießens hochgeklappt .


    [Grad gesehen Erklärung steht auch schon in Post 12]
    Gruß

    ______________

    2 Mal editiert, zuletzt von rg34sucher ()

  • Hier mal die "Waldtarn" Variante im Vergleich.

    Dateien

    • DSCN8382.jpg

      (104,21 kB, 9 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCN8384.jpg

      (149,2 kB, 8 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Sammelschwerpunkt Alliierte Berlin
    The Royal Highland Regiment - The Black Watch

  • Als Themenersteller möchte ich mich für eure Beiträge bedanken.


    Für mcih habe ich jede Menge an Infos mitgenommen.


    Meine Fragen bezgl. Trageweise und Kokarde habe ich bekommen.


    Scheinbar ist es so, dass der Hut mehrere Trageweisen anbeitet und daher die Montage einer Kokarde unsinnig ist, da diese sonst am Hinterkopf z.B. sitzt.


    Ihr dürft euch selbstverständlich hier wieter austauschen!