Helm GSG9 bei der Kripo ????

  • Servus !



    Helme für die GSG9 und die SEK´s wurden hier im Forum schon desöfteren besprochen, z.B.:


    https://www.militaria-fundforu…261&highlight=GSG9&page=3


    https://www.militaria-fundforu…p?t=803520&highlight=GSG9


    https://www.militaria-fundforu…ghlight=Bundesgrenzschutz



    Es handelt sich hierbei um einen "Stahlhelm Modell GSG 9", ("Spezielles Modell für Anti-Terror Einheiten".



    Hab´ die Tage einen weiteren Helm dieses Modell´s, (nachempfunden dem Fallschirmjäger-Helm der Wehrmacht-Luftwaffe "M38"), erhalten.


    Gefertigt wurde dieser Helm, (in der Größe 58), wohl im Oktober 1975.


    Ansich handelt sich´s hier um kein Helmmodell welches heutzutage spärlich zu finden ist, ganz im Gegenteil !
    Aufgefallen ist mir aber am, heute hier von mir vorgestellten, Helm eine, (jedenfalls für mich !), interessante Stempelung im Futter des Helmes ! :eek:


    Es handelt sich hier um einen Namensstempel, als auch, um den Dienstgrad des, (wohl ?), ehemaligen Träger´s des Helmes "Stahlhelm Modell GSG9" welcher lautet:
    RUTSCHKOWSKI
    KRIMINALKOMMISSAR


    "Kriminalkommissar" ist, (m.W.n.), doch wohl ein Dienstgrad, welcher in der Deutschen Kriminalpolizei üblich ist, oder ?
    In der Bundesdeutschen Kripo sollten aber doch wohl keine Springerhelme im Dienst getragen/geführt werden, (worden sein ?), oder ? :eek:


    Ich gehe deshalb davon aus daß es sich bei dem Herrn Kriminalkommissar Rutschkowski um einen, ehemaligen, Angehörigen eines SEK´s, (womöglich, ein, ehem. Angehöriger der GSG9 ?), handelt, welcher, (später), zur Kripo gewechselt ist, und, sich seinen "alten" Helm als "Souvenir" behalten, und, mit einem, eigens angefertigtem Stempel, (als auch mit Kuli im Futter), "personifiziert" hat.


    Ich seh´bei Helmen ganz gern´ mal "hinter die Kulissen", sprich, unter´s Futter.
    Bei Helmen des Modell´s GSG9 ist aber, (recht oft), das Schaumstoffband über die Jahre sehr "brüchig", und, "bröslig" geworden.
    Kann gut sein, daß ich bei diesem Helm sogar das Schaumstoffband selbst eingerissen hab´ als ich nach Stempeln im Inner´n des Futter´s gesucht habe´, muß aber nicht sein ! ;)


    Alles in Allem ein, (m.M.n.), doch ein, (ob seiner Stempelung !), recht interessanter Helm, oder ? ;)



    Gruß,
    R.

    Dateien

    • 1520.jpg

      (251,46 kB, 10 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 1517.jpg

      (293,65 kB, 9 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 1518.jpg

      (302,07 kB, 8 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 1519.jpg

      (292,48 kB, 10 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 1521.jpg

      (287,35 kB, 10 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 1522.jpg

      (300,39 kB, 18 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 1525.jpg

      (304,13 kB, 9 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 1524.jpg

      (283,02 kB, 18 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Suche Grabendolche u. Kampfmesser aus beiden Weltkriegen, als auch "moderne", militärische, Einsatzmesser, (z.B.: Kampfmesser der NVA)

    3 Mal editiert, zuletzt von reibert ()

  • Hallo,


    nachdem die Helme ausgemustert waren haben auch Kriminalbeamte welche bekommen können oder haben sich einfach einen abgeholt.
    Hauptsächlich die Spurensicherung, Kriminaldauerdienst oder die Kommissariate die sich um Brandermittlungen kümmern mussten.... quasi als Schutzhelme.

    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
    - Und ich bin kein Verkaufsberater -

  • Hallo,


    nachdem die Helme ausgemustert waren haben auch Kriminalbeamte welche bekommen können oder haben sich einfach einen abgeholt.
    Hauptsächlich die Spurensicherung, Kriminaldauerdienst oder die Kommissariate die sich um Brandermittlungen kümmern mussten.... quasi als Schutzhelme.


    OK, interessant !
    Vielen Dank, für die Info !

    Suche Grabendolche u. Kampfmesser aus beiden Weltkriegen, als auch "moderne", militärische, Einsatzmesser, (z.B.: Kampfmesser der NVA)

  • Mein Vater war viele Jahre als EKHK bei der Kripo. Da diese zum Beispiel auch bei Geisellagen und damit verbundenen Verhandlungen ganz vorn mitmischen, ist denkbar dass auch diese Verhandlungsgruppe damals schon wie mein Vater eine wenn auch abgespeckte Ballistische Schutzausrüstung hatten. Er hatte auch eine höherwertige Weste, Helm und MPi 5.

    Bei strenger Pflicht, getreu und schlicht ! Gruss, Achtmal33

    Einmal editiert, zuletzt von Achtmal33 ()

  • Hallo,


    Vorbereitung auf Auslandseinsatz ?


    Hier ist ein KHK RUTSCHKOWSKI beim UNOMIG Einsatz namentlich genannt.


    http://nachtwei.de/tagebuch/tagebuch03.htm


    Gruss MMP

    Panzerkampfabzeichen Silber - Urkundengruppe gesucht -
    nur Pz.Rgt. 1 und Pz.Rgt. 35 . ungelocht, die Gruppe sollte aus mind. zwei Urkunden bestehen, gerne mit Fotos, Soldbuch, Orden u.ä.



  • https://de.wikipedia.org/wiki/…server_Mission_in_Georgia


    Der Dienstgrad stimmt in diesem Falle nicht, der Name aber sehr wohl.


    Sollten zur Dauer des UNOMIG -Einsatzes denn nicht schon "modernere" Helme zum Einsatz gekommen sein ? ...


    Quelle:
    http://nachtwei.de/tagebuch/tagebuch03.htm

    Dateien

    • 001.JPG

      (173,15 kB, 12 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Suche Grabendolche u. Kampfmesser aus beiden Weltkriegen, als auch "moderne", militärische, Einsatzmesser, (z.B.: Kampfmesser der NVA)

    Einmal editiert, zuletzt von reibert ()

  • Oder er war Angehöriger eines MEK wenn es damals so etwas schon gab.

    Bei strenger Pflicht, getreu und schlicht ! Gruss, Achtmal33


  • ...

    Dateien

    • 001.JPG

      (275,44 kB, 14 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Suche Grabendolche u. Kampfmesser aus beiden Weltkriegen, als auch "moderne", militärische, Einsatzmesser, (z.B.: Kampfmesser der NVA)

  • Er kann ja auch mal befördert worden sein.:) Der Name ist einfach zu selten.


    Ist aber nur ne Vermutung bzw. kann sein.


    Den Helm kann er bei einem Vorbereitungslehrgang in die Hand gedrückt bekommen haben. Ich würde es nicht für abwegig halten das ein Polizist in Vorbereitung eines
    Auslandseinsatzes mal bei SEK oder GSG 9 vorbeigeschaut hat. Heisst ja nicht, das
    er den Helm in Georgien getragen hat. ( wenn )


    Ich würde das sinnvoll finden. So weiss der Beamte im Fall der Fälle wie er sich zu verhalten hat und auch wie ein eventueller GSG 9 Einsatz ablaufen könnte.


    Bild Quelle: nachtwei


    Wenn ich nicht irre, ist es der zweite von rechts. ( steht auf dem Anhänger ) Den hätte ich auch zu einer Kurzausbildung geschickt.
    Ich denke ihr stimmt mir zu, das wir hier keinen SEK , GSG 9 oder MEK Beamten sehen, auch keinen Ehemaligen.


    Gruss MMP

    Dateien

    • UNOMIG.jpg

      (237,01 kB, 48 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Panzerkampfabzeichen Silber - Urkundengruppe gesucht -
    nur Pz.Rgt. 1 und Pz.Rgt. 35 . ungelocht, die Gruppe sollte aus mind. zwei Urkunden bestehen, gerne mit Fotos, Soldbuch, Orden u.ä.

    Einmal editiert, zuletzt von MMP ()

  • Danke ! :)

    Suche Grabendolche u. Kampfmesser aus beiden Weltkriegen, als auch "moderne", militärische, Einsatzmesser, (z.B.: Kampfmesser der NVA)

  • ...


    nachdem die Helme ausgemustert waren haben auch Kriminalbeamte welche bekommen können oder haben sich einfach einen abgeholt.
    Hauptsächlich die Spurensicherung, Kriminaldauerdienst oder die Kommissariate die sich um Brandermittlungen kümmern mussten.... quasi als Schutzhelme.


    Gibt´s dazu schriftliche Quellen aus/von Behörden, (aus Behördenbeständen, Unterlagen, und, dergl. ...), welche dies belegen ?

    Suche Grabendolche u. Kampfmesser aus beiden Weltkriegen, als auch "moderne", militärische, Einsatzmesser, (z.B.: Kampfmesser der NVA)

    Einmal editiert, zuletzt von reibert ()

  • Vom KK zum KHK kann schon einige Jahre dauern. Da die betreffende Person 2004 schon einer war kam der Stempel um einiges früher in den Helm.

    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
    - Und ich bin kein Verkaufsberater -

  • Gibt´s dazu schriftliche Quellen aus/von Behörden, (aus Behördenbeständen, Unterlagen, und, dergl. ...), welche dies belegen ?


    Diese werden aus den Bekleidungskammern nicht so einfach zu bekommen sein. Ausgemusterte Sachen wurden eh nicht mehr registriert...

    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
    - Und ich bin kein Verkaufsberater -

    Einmal editiert, zuletzt von Sleepwalker ()

  • Alles klar, mich hat´s nur einfach interessiert.


    Vielen Dank !

    Suche Grabendolche u. Kampfmesser aus beiden Weltkriegen, als auch "moderne", militärische, Einsatzmesser, (z.B.: Kampfmesser der NVA)

  • Zu diesem Helmmodell sollte auch dieser Beitrag:

    Springerhelm BW / GSG9 / SEK

    nicht uninteressant sein !

    Suche Grabendolche u. Kampfmesser aus beiden Weltkriegen, als auch "moderne", militärische, Einsatzmesser, (z.B.: Kampfmesser der NVA)