• So heute werde ich auch mal das neue Design des Forums ausprobieren und eine Tagesausbeute der etwas anderen Art vorstellen.

    Seit einigen Jahren besuche ich immer im Sommer einige Flugzeugabsturzstellen in den Alpen. Es ist immer interessant, was durch das Abschmelzen der Schneefelder so alles zum Vorschein kommt. Mitte August war es wieder soweit mit zwei Kameraden und meiner kleinen Schwester im Schlepptau ging es auf Richtung Süden immer den Bergen hinterher. Im Zielgebiet angekommen standen wir wie jedes Jahr vor dem riesigen Bergmassiv und schnürten die Stiefel etwas enger. Auf einem Schneefeld dieses Berggipfels zerschellte im Krieg eine Ju 52 bei schlechter Sicht. Die Überreste sind ein Stück weit den Berghang hinuntergerutscht und über einige Geröllfelder verteilt zum liegen gekommen. Durch Schnee und Steinlawinen werden jedes Jahr neue Wrackteile vom Berg freigegeben und andere wieder verschüttet. Im Prinzip liegt dort ein ganzes Flugzeug aber eben in 1000 Teile geschreddert. Natürlich liegt das Wrack nicht direkt neben einem Weg, sondern weit ab in einem kleinen unzugänglichen Bergtal. Nach einer anstrengenden Wanderung durch Wälder und Geröllgebiete erreichten wir ein gutes Stück oberhalb der Baumgrenze das Ende der Wolkenschicht und wurden mit einer wunderbaren Aussicht, wie aus dem Flugzeug belohnt. Bei blauem Himmel und strahlenden Sonnenschein ging es weiter an einem kleinen Gebirgsbach vorbei auf die Eisfelder zu. Das Wasser ist dort richtig klar und sauber! Mit dem Fernglas konnte man auch in der Ferne bereits das erste Trümmerfeld ausmachen, auch war der Bachlauf war schon gesäumt von kleineren Trümmerteile, welche der Schnee fortgetragen hatte. Gegen Mittag endlich an dem riesigen Haufen Schrott angekommen macht wir zu erst einmal Pause und aßen unser Vesper. Nach einer kurzen Verschnaufpause begann das große Wühlen in den Wrackteilen. Es ist immer wieder erstaunlich in welch gutem Zustand sich diese Teile befinden. Organisches Material wie Holz ist nahezu perfekt erhalten und auch sonst finden sich viele Teile aus Leder oder Stoff. In einer kleinen Felsspalte fanden wir dieses Mal einige Teile des Cockpits. Mein Kumpel hatte diesen Fetzen des Armaturenbrettes mit diesem interessanten Hinweisschild darauf. Meine Schwester hat zu unserer Belustigung ein komplett verbeultes Truppenrad unter einem Felssvorsprung hervorgezogen. Bei vielen Teilen muss man zunächst einmal zweimal hingucken bis man deren Funktion erraten kann. So ging es mir auch bei diesem Zahnkranz welcher zwischen zwei Felsblöcken steckte. Ich hatte das Teil aus einiger Entfernung ausgemacht und bei der näheren Begutachtung erst bemerkt, um welch coolen Fund es sich hierbei handelt. Mit vereinten Kräften konnten wir den Felsblock weghebeln und es kamen immer mehr Bruchstücke des schwarzen Kranzes zum Vorschein. Erst als alle Teile zusammengelegt waren konnte man die Funktion des Teils erahnen. Es musste sich hierbei um den MG – Schützen Stand des Flugzeuges handeln. Die Brüche des Kranzes müssen durch den heruntergefallenen Felsblock entstanden sein. Ich habe mich sehr gewundert und mit so einem Fund nicht gerechnet. Es hat sich bei dem Flieger eigentlich um einen Versorgungsflug gehandelt und da hätte ich nicht mit einem Militärversion der Tante Ju gerechnet. Weder in der Nähe des Kranzes noch sonst irgendwo an dem Berghang haben wir irgendetwas munitionstechnisches entdeckt, daher gehe ich davon aus, dass man den MG Stand auf diesem Flug einfach unbewaffnet belassen hat. Nach kurzer Überlegung und einigen spöttischen Kommentaren von meiner kleinen Schwester habe ich beschlossen, dass Teil für meine Sammlung zu bergen. So ging es also wieder 2000 Meter Höhenmeter und 12 km Wanderweg den Berg hinab immer mit dem Teil um den Hals oder am Rucksack gebunden. Auch wenn ich das Gewicht von dem Teil nach den ersten paar hundert Metern schon verflucht habe, freut es mich doch so ein ausgefallenes Stück in der Sammlung zu haben. Komplett erschöpft und im Dunkeln haben wir am Abend endlich wieder den Parkplatz erreicht und es ging wieder auf die Autobahn gen Heimat.


    An der Grenze wurden wir – wen wunderts bei 3 Jungen Leuten in einem alten Volvo – von der Grenzpolizei heraus gewunken. Das Gespräch mit dem Polizisten lief dann ungefähr so ab:

    P: „Haben Sie Drogen genommen, Sie sehen ziemlich müde aus?“

    Ich: „Nein wir waren wandern“

    P: „Was liegt da denn auf der Rücksitzbank?“

    Ich: „Das ist ein Teil von einem Flugzeug“

    P: „Aha wie kommen Sie denn dazu?“

    Ich: „Beim Wandern gefunden“

    P: „Steigen Sie doch mal bitte aus!“

    Nachdem ich glaubhaft versichern konnte, dass ich wirklich nichts geraucht habe, kamen wir mit dem durchaus netten Polizisten etwas ins Gespräch, der uns die Story nicht ganz abgekauft hat :D:D. Ich habe ihm einige Bilder der Absturzstelle gezeigt und er war sehr begeistert. Sein Sohn bastelt wohl so Modellflieger und wir haben ihm einen kleinen Blechfetzen für ihn mitgegeben. Generell ist es immer besser freundlich auf die Jungs zuzugehen, machen ja auch nur ihren Job! ;)


    Was den Verbleib des Kranzes angeht ^^. Ich habe ihn von einem Schulkollegen schweißen lassen und möchte ihn nun auf ein Stahlrohrgestell im Sammelzimmer aufstellen. Im Kranz soll eine Puppe in Bordschützenmontur stehen. Stiefel und Haube habe ich noch als Familienerbstücke von einem Verwandten. Ich halte momentan nach einer Fliegersonderbekleidung oder Kanalhose ausschau. Vielleicht hat ja jemand was rumliegen, freu mich über jedes Angebot und Hilfe! Denke da kann man ein geiles Diorama draus machen...Bild folgt irgendwann....


    Noch eine kleine Bitte an alle User, welche wissen von welcher Wrackstelle ich hier spreche! Bitte schreibt nicht öffentlich rein, wo das ist oder sonstigen Infos dazu. Leider musste ich immer wieder entdecken, dass an diesen historischen Zeugnissen der deutschen Luftfahrt mutwillige Zerstörungen, wie Graffitis angebracht werden. Ich hab kein Problem damit, wenn sich Sammler dort mal ein Teil abschrauben für die eigene Sammlung, aber es ist Unnötig wenn irgendwelche Leute da Teile wegschleppen nur um es bei ebay zu Geld zu machen! :/X/


    Angehängt einige Bilder von meiner Kamera. Leider haben einige einen leichten Blaustich


    Beste Grüße,

    Adrian

    Dateien

    • 1.jpg

      (198 kB, 160 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 2.jpg

      (215,14 kB, 90 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 3.jpg

      (450,9 kB, 111 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 4.jpg

      (252,45 kB, 122 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 7.jpg

      (277,37 kB, 167 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 8.jpg

      (480,64 kB, 175 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 9.jpg

      (464,65 kB, 162 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 11.jpg

      (615,14 kB, 179 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 12.jpg

      (445,4 kB, 166 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 13.jpg

      (373,17 kB, 162 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    !! Die Kriegserlebnisse eines Windhundveteranen mit Signatur über PN erhältlich!!
    Suche: Alles rund um das Panzerregiment 16, Luftwaffen Sauerstoffmaske, U-Boot Frontspange mit Beschädigung

  • weitere Bilder :)

    Dateien

    • 14.jpg

      (295,68 kB, 152 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 15.jpg

      (43,98 kB, 144 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 16.jpg

      (126,41 kB, 136 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 20.jpg

      (328,74 kB, 178 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    !! Die Kriegserlebnisse eines Windhundveteranen mit Signatur über PN erhältlich!!
    Suche: Alles rund um das Panzerregiment 16, Luftwaffen Sauerstoffmaske, U-Boot Frontspange mit Beschädigung

  • schöner bericht und gute idee drück dir de daumen das du den bordschützen schnell zusammen bekommst

    suche dringend! EKM von 16. Luftgau-Nachrichten-Regiment 1
    EKM von der 1.Kompanie Infanterie-Ersatz-Batalion(mot)53

    Erkennungsmarken Ostpreußischer Garnisonen

    Alles über das Luftgau Nachrichten Regiment 1

    Und Torgau

  • Sachsen Sammler Dankeschön! Naja eilig hab ich es nicht aber ich halte eben Ausschau und guck mal was das Budget so hergibt :)


    Hier noch weitere Bilder....

    Dateien

    • neu1.jpg

      (376,77 kB, 120 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • neu2.jpg

      (454,75 kB, 128 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • neu3.jpg

      (440,06 kB, 126 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • neu4.jpg

      (319,12 kB, 144 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • neu5.jpg

      (455,56 kB, 173 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    !! Die Kriegserlebnisse eines Windhundveteranen mit Signatur über PN erhältlich!!
    Suche: Alles rund um das Panzerregiment 16, Luftwaffen Sauerstoffmaske, U-Boot Frontspange mit Beschädigung

  • Hallo Adrian,

    wie immer schöne Bilder und ein schöner Bericht.

    Vielen Dank fürs zeigen.

    Gruß Dominic

    Suche alles an Orden und Abzeichen sowie Tüten von
    Petz & Lorenz, Unterreichenbach
    RZM M1/174

  • Sehr schön.

    Scheinst ja wieder Zeit zu haben ;)

    http://www.ehrenpokal.de
    ICH SUCHE: Informationen und Papiere zu Rudolf Gloede und Willi Erkens, Ehrenliste vom 15.12.1941, Abschussbecher NJG, Miniaturspaten RAD, Fliegerhorst Magdeburg Ost, Wachbtl. 602, Heller Ex oder Part Röhm

  • Hallo Adrian,

    schöne Gegend. War auch schon unzählige male dort. Als die Gletscherschmelze die Ju freigegeben hatte, wurde durch uns ein Propeller geborgen. Hängt jetzt bei unserer "Firma".

    Gruß

    Einmal editiert, zuletzt von franzel76 ()

  • franzel76

    Haha okay vielleicht hast ja diesen Sommer mal Lust gemeinsam hochzusteigen :)? Eure Firma hat mir letztes mal ein Wurstbrot spendiert :D

    !! Die Kriegserlebnisse eines Windhundveteranen mit Signatur über PN erhältlich!!
    Suche: Alles rund um das Panzerregiment 16, Luftwaffen Sauerstoffmaske, U-Boot Frontspange mit Beschädigung

  • Coole Funde und klasse Story. Sowas zu finden ist natürlich der Traum vieler. Retten und Bergen was geht. :P^^:thumbup: