Gabs das wirklich!?

  • Gab es wirklich einen

    Schlesischer Adler 1. Stufe mit Schwertern - Ausführung 1957???

    Wirklich?


    Hier mal den Link Update Hamburg

    Ich hab ne handvoll Asse, doch die Welt spielt Schach!

    Alle von mir gezeigten Gegenstände und Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a.

    Bewertungen unter: Meine Bewertungen

  • Hi

    Weshalb sollte es von einem Stück , auf dem niemals ein Hoheitsabzeichen war , eine " 57er " Version geben ?

    Gruß

    OAS1

    Si vis pacem para bellum

  • Im Gesetz über Titel, Orden und Ehrenzeichen vom 26. Juli 1957 wird der Schlesische Adler als Auszeichnung genannt, die getragen werden darf. Recht sicher werden danach von verschiedenen Herstellern aus Stücke produziert worden sein, zB um verlorengegangene Stücke zu ersetzen.

  • Hi

    Dann sind es aber keine " 57er " Versionen , denn das Aussehen wurde ja nicht verändert , sondern einfache Kopien ....

    Gruß

    OAS1

    Si vis pacem para bellum

  • ich liebe diese Diskussionen 8)

    Suche Souval Nachkriegsfertigungen “L/58“

  • ich liebe diese Diskussionen 8)

    Gefühlt das 100000. Mal und man wird sich nie einig werden, jeder sieht das anders ...............

    Suche alles von:


    35. / 198. / 215. ID
    5. / 101. Jägerdiv.
    78. Sturmdiv.


    Jg.Rgt.: 56, 75, 228, 229
    Geb.Jg.Rgt.: 13
    IR: 13, 34, 109, 111, 195, 305, 308, 326, 380, 390, 435
    Sturm-Rgt.: 14, 195, 215
    Art.Rgt.: 5, 25, 35, 85, 215, 235
    Div.Einh.: 5, 25, 35, 85, 101, 178, 235
    MG-Batl.: 4, 5, 11


    Donaueschingen, Esslingen a.N., Ettlingen, Freiburg, Heilbronn, Karlsruhe, Konstanz, Ludwigsburg, Pforzheim, Rastatt, Reutlingen, Schwäbisch Gmünd, Stuttgart, Villingen, Ulm

  • Es ist wirklich immer extrem nervig, diese Diskussion. Natürlich hat Steinhauer auch den Schlesischen Adler gefertigt und dann im Jahre 1957 angeboten und verkauft. Genau wie den Elephantenorden (da gibt es auch eine ganz tolle Diskussion zu, bei dem ein Schlaumeier meinte sich profilieren zu können). Was dieser ganze Mist immer soll vonwegen "kein HK drauf, warum 1957", "einfache Kopie" etc. ist einfach derartig blöde und ätzend. Und dann auch immer diese Sprüche, es seien einfach nur Kopien. Ja, die Dinger sind nachgefertigt worden. Von S&L, von Souval mit HK usw. usw.. Es gibt aber dennoch Leute, die diese Stücke sammeln. Ein Abzeichen von Souval oder S&L gehört genauso zur Geschichte der deutschen Phaleristik, wie andere Abzeichen und Orden auch und beschreiben einen Zeitabschnitt deutscher Geschichte.


    Mal eine ganz dumme Frage an die Ganzen Schlaumeier, die hier Unsinn von sich geben:


    Ist ein EKI in der Form von 1914, gefertigt von Deumer im Jahre 1936 auch eine "Kopie"?

    Gehaltvoll, wie Doppelkorn

  • Mal eine ganz dumme Frage an die Ganzen Schlaumeier, die hier Unsinn von sich geben:


    Ist ein EKI in der Form von 1914, gefertigt von Deumer im Jahre 1936 auch eine "Kopie"?

    Dann bin ich halt ein Schlaumeier der Unsinn von sich gibt: Ja, eine Kopie eines Verleihungsstück für den Trägermarkt. Kein Verleihungsstück oder Zweitstück der Zeit. Ich persönlich würde ein Verleihungsstück oder ein Zweitstück aus der Zeit bis 1918 IMMER vorziehen. Aber die Diskussion führt zu nichts.

    Stücke ohne HK sind keine Stücke die für das 57er Gesetz neugefertigt wurden und somit Kopien der Verleihungsstücke nach der Verleihungszeit.

    SUCHE: - Oldenburg bis 1945 -
    - Res. I.R. Nr. 74, 79, 216 & 440, Res. FAR 22 -
    - IR. 16 / 154 (Wehrmacht/Reichswehr) -
    - Grenadier Regiment Nr. 174 -

  • Ich persönlich würde ein Verleihungsstück oder ein Zweitstück aus der Zeit bis 1918 IMMER vorziehen. Aber die Diskussion führt zu nichts.

    Wer würde das nicht. Leider hast Du NICHTS verstanden...

    Gehaltvoll, wie Doppelkorn

  • Wer würde das nicht. Leider hast Du NICHTS verstanden...

    Achso na dann, wenn Du das sagst werde ich mein Leben wohl überdenken müssen.

    SUCHE: - Oldenburg bis 1945 -
    - Res. I.R. Nr. 74, 79, 216 & 440, Res. FAR 22 -
    - IR. 16 / 154 (Wehrmacht/Reichswehr) -
    - Grenadier Regiment Nr. 174 -

  • Ja !

    +1

    Ein Souval Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes, perfekt und originalgetreu auf den original Werkzeugen geprägt, welches kurz nach 1950 hergestellt wurde, würde sicherlich auch niemand als Original bezeichnen... Warum solltete es bei EKs 1914, welche nach 1918 hergestellt wurden, anders sein? Verlorener Krieg, neues System, Nachbauten früherer Orden/Ehrenzeichen...

    :kap SUCHE EK2 1939:kap

    -24 mit Zusatzpunze "+", "." X, M

    -B.H. Mayer EK2s

    -Juncker Schinkel magnetich

    -50

    -L/15 Silberpunze 800

    -L/18 Silberpunze 800

    -L/50

    -L/53

    -EK2 Übergröße/Ritterkreuzgröße


    :kapSUCHE ALLES AUS GREIZ:kap

    Einmal editiert, zuletzt von Ordensbruder ()

  • Ja !

    OK, also wenn dann hier ein EKI zur Originalitätsbestimmung von Deumer aus 1936 vorgestellt wird, werde ich es ab jetzt immer als "Billige Kopie" benennen. Gut, das wir das geklärt haben. Dann sparen wir uns auch das mühselige differenzierte Betrachten von Exponaten, die hier vorgestellt werden. Das wird das Forum auf lange Sicht mit Sicherheit bereichern.


    Man kann bei soviel Borniertheit nur mit dem Kopf schütteln.

    Gehaltvoll, wie Doppelkorn

  • OK, also wenn dann hier ein EKI zur Originalitätsbestimmung von Deumer aus 1936 vorgestellt wird, werde ich es ab jetzt immer als "Billige Kopie" benennen. Gut, das wir das geklärt haben. Dann sparen wir uns auch das mühselige differenzierte Betrachten von Exponaten, die hier vorgestellt werden. Das wird das Forum auf lange Sicht mit Sicherheit bereichern.


    Man kann bei soviel Borniertheit nur mit dem Kopf schütteln.

    Hi

    Deine Art und Weise , hier zu schreiben , ist ja hinlänglich bekannt . Also werde ich nicht weiter darauf eingehen .....

    1. Wo wurde hier geschrieben , das das Sammeln von 57er Versionen , in der Phaleristik nicht anerkannt wird ? NIRGENDWO !

    2. Wo wurde denn geschrieben , das es kein eigenes Sammelgebiet ist ? NIRGENDWO !

    3. Wo wurde denn geschrieben , das diese Stücke nicht zur Deutschen Geschichte gehören ? NIRGENDWO !

    4. Wo wurde denn geschrieben , das es sich um eine " billige Kopie " handelt ? NIRGENDWO !

    Ich gehe mal davon aus , das Du zu denjenigen gehörst, die den Unterschied zwischen KOPIE und FÄLSCHUNG nicht verstehen können oder wollen ......

    Ich habe auch EK - Kopien , von 1914er Stücken , gefertigt in den 30er Jahren , in meiner Sammlung .

    Bezeichne sie aber trotzdem nicht als originale .....

    Viele Grüße von einem " bornierten " Sammler , und viel Spaß beim Kopfschütteln . Vielleicht hilft die Bewegung des Kopfes ja beim Nachdenken ....;)

    OAS1

    Si vis pacem para bellum

  • Ja !

    Nein,


    das Wort " Kopie " ist in dem Zusammenhang komplett fehl am Platz

    Suche Souval Nachkriegsfertigungen “L/58“

  • Alleine die Begrifflichkeit selbst erzeugt doch schon Irritationen.

  • Nein,


    das Wort " Kopie " ist in dem Zusammenhang komplett fehl am Platz


    Alleine die Begrifflichkeit selbst erzeugt doch schon Irritationen.


    Schön, dass andere Nutzer die Angelegenheit ähnlich sehen. Danke Euch...

    Gehaltvoll, wie Doppelkorn

  • Ich persönlich nutze folgende Definitionen:


    Kopie = gefertigt von einem Hersteller, welcher nie in der eigentlichen Produktionszeitspanne des Orden oder Abzeichens diese gefertigt hatte

    Bsp.: alle Fertigungen von Lollek & Bollek


    Nachkriegsstücke ( im engeren Sinne) = gefertigt von einem Hersteller, welcher auch in der eigentlichen Produktionszeitspanne des Orden oder Abzeichens diese gefertigt hatte

    Bsp.: alle Fertigungen von SuL nach 1945


    Nachkriegsstücke (im erweitertem Sinne) = gefertigt von einem Hersteller, welcher auch in der eigentlichen Produktionszeitspanne des Orden oder Abzeichens, Orden und Abzeichen hergestellt hat, aber nicht genau diese gefertigt hatte

    Bsp.: teilweise Fertigungen von Souval nach 1945

    Mit freundlichem Gruß


    Grüni




    Suche:
    Auszeichnungen von Otto Schickle L/15 & M1/75
    Nachkriegsfertigungen von Steinhauer & Lück
    57iger Orden und Ehrenzeichen
    Früher Bundeswehr Fallschirmjägerhelm (M38 Form)

  • Hallo

    Alleine die Begrifflichkeit selbst erzeugt doch schon Irritationen.

    Hallo

    Die Begrifflichkeit wurde, so mein Wissen, vom BDOS so festgelegt und wird deswegen hier von einigen Mitgliedern so hart verteidigt. Allerdings ist das was der BDOS sagt kein Gesetz und muss auch nicht zwingend angewandt werden. Die Begrifflichkeit ist auch mMn sehr unglücklich gewählt, da das Wort "Kopie" in der allgemeinen Anwendung in der Sammlerschaft eine andere Bedeutung assoziiert. Vielleicht sollte die "Begrifflichkeit" vom BDOS neu überdacht werden.

    Gruss Thomas

  • Hier mal meine schlesischen Adler, welche nach 45 von SuL im Rahmen der 57iger Produktion zusätzlich mit hergestellt worden sind.


    Der obere Adler ist von Deumer.

    Dateien

    Mit freundlichem Gruß


    Grüni




    Suche:
    Auszeichnungen von Otto Schickle L/15 & M1/75
    Nachkriegsfertigungen von Steinhauer & Lück
    57iger Orden und Ehrenzeichen
    Früher Bundeswehr Fallschirmjägerhelm (M38 Form)