PzKpfw 38(t) und Familie ... bis inc. Panzerjäger 38(t) vulgo 'Hetzer'

  • ... aus gegebenem Anlaß, bzw. weil ich mittlerweile schon einige Fahrzeuge dieser 'Familie' auf Lager habe, werde ich in loser Folge ... so neben dem StuG-Serienbau, auch diese 'Groß-Baustelle' in Angriff nehmen. Vorteil dieser Fahrzeugreihe ist, daß man in den 'Luftraum', welche eine Bausatzschachtel einnimmt, ca. sechs Modelle des 38(t) hinstellen kann ... also ein echter (Platz-)Gewinn ;-)



    Mein Lager dieser Fahrzeug-Familie :


    - PzKpfw 38(t) Italeri Ur-alt-Bausatz Nr.212

    - Aufklärungspanzer Sd.Kfz. 140/1

    - Grille Ausf H Sd.Kfz.138/1 von Dragon

    - Grille Ausf H Sd.Kfz.138/1 von Kirin

    - Grille Ausf M Sd.Kfz.138/1 von Alan

  • Na, da geht dir die Arbeit ja nicht aus, auf 38er Fahrgestell, gibt's ja einiges tolles.

    "Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk, und meine Nation, die ich mit großem Stolz verehre, ist die deutsche Nation, eine ritterliche, stolze und harte Nation" Ernst Thälmann

  • Natürlich könnte man sich das Leben leicht machen, in den nächsten Laden pilgern, oder in einem Online-Shop, wie z.B. MBK-König ... um EUR 62,50 ... den aktuellen Bausatz des PzKpfw.38(t) ordern. Aber warum einen High-Tech-Kit kaufen, wenn man Italeri-Schrott ... und noch ein paar Gimmicks, wie ein gedrehtes Rohr, passende Laufräder aus nem anderen Kit und gute Bilder zur Verfügung hat. Schließlich bin ich ja kein "Teile-Zusammenkleber" ... am liebsten von sogenannten 'Schüttelbausätzen', sondern Modellbauer ... (Großkotzmodus - aus !)


    Aufgrund meines Doppelsieges beim heurigen IPMS-Contest im HGM-Wien, wo ich mit hoffnungslos out-dated Bausätzen, gegen schwerste internationale Konkurenz mit Hightech-Kits gewonnen habe, dürfte mein 'Weg' ja nicht soo falsch sein, hoffnungslose G'schichten ... aufzumotzen und neu zu präsentieren


    Bild 2 - der fast überquellende Ordner alter Baupläne

    Bild 3 - der in den 80er Jahren abgelegter Plan der Italeri 38(t)

    Bild 4 - zeigt die Schrottkiste ... den Ausgangspunkt der Reise

    Dateien

    • Pz38-t-001.jpg

      (321,06 kB, 10 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Pz38-t-002.jpg

      (323,55 kB, 11 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Pz38-t-003.jpg

      (323,39 kB, 13 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Pz38-t-004.jpg

      (311,29 kB, 18 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Bilder 1 und 2 stammen aus dem Spielberger Band 11 ... Bild 2 habe ich gedreht um die auf dem Modell fehlende Fahrerluke des Italeri-Modell zu zeigen. Was die wohl 1973 als 'Muster' für ihr Modell genommen haben ... oder war da doch zu viel Grappa im Spiel ? Dies ist aber nur ein gravierender Fehler dieses Bausatzes. Der nächste Fehler ist der Durchmesser der Laufräder ... die entsprechen nämlich denen des Panzerjäger 38(t) ... fälschlich üblicherweise als 'Hetzer' bezeichnet.


    Durchmesser der Laufräder in verschiedenen Bausätzen :


    23,6 mm - Italeri 38(t)

    21,8 mm - VM-Kit

    23,6 mm - Dragon Bison Ausf H ... und noch ein zweiter Satz mit Durchmesser 21,8 mm


    Na, paßt ja ... die 21,8 mm Räder von Dragon auf den 38(t) transplantiert und schon ist die Welt wieder heile ... Die Einzelgliederkette habe ich irgendwann mal vor Jahren gekauft, somit kriegt der alte Italeri-Opa ... neue Schuhe. Die alten Bausatz-Vinylketten bringen nämlich sogar meine Mülltonne zum kotzen ...

    Dateien

    • Pz38-t-005.jpg

      (315,11 kB, 16 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Pz38-t-006.jpg

      (308,99 kB, 15 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Pz38-t-007.jpg

      (246,66 kB, 17 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Pz38-t-008.jpg

      (314,34 kB, 15 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Also ich freu mich jetzt schon!


    Den 38(t) hab ich vor 25 Jahren auch gebaut!

    Wenn Du fertig bist, dann zeig ich mal meinen :D:D:D


    Gottlieb

    Was ist das für ein irres Amphiibiengefährt?

    IRRE!


    Gruß

    Dirk

    *** Ich suche die Ehrenlisten (Pokal) der Deutschen Luftwaffe vom 26. Oktober 1942 und 12. April 1943 ***

    *** Außerdem die Ehrenlisten (DKiG) der Dt. Luftwaffe vom 27. Juli 1942, 23. November 1942, 1. Februar 1943 und 6. März 1943 ***

  • Hi Gottlieb


    ... das Panzer 38(t)-Schiff wäre aber auch ein geiles Gerät !


    Schöne Grüsse

    Roland



    PS: ... gottseidank habe ich mit Schiffen, Lokomotiven, Schienenfahrzeugen, etc. ... nichts am Hut :-)

  • Den 38(t) hab ich vor 25 Jahren auch gebaut!

    Hallo Dirk


    ... mit so'ner Jugendsünde kann ich auch dienen und dabei schaut der trotz Pinselbemalung, fehlender Fahrerluke, falschen Laufrädern und Vinylkette, die nicht mal am Leitrad anliegt, gar nicht soo schlecht aus. Das ist mir alles ... vor mehr als 10 Jahren, wie ich die alten Dinger aus dem Museum geholt und restauriert habe ... und bei dieser Gelegenheit für's MFF (analog) fotografiert und eingescannt habe ... gar nicht aufgefallen


    Das Modell stammt auch aus den frühen 80er Jahren ...


    Schöne Grüsse

    Roland

    Dateien

    • pz_38t-01.jpg

      (314,59 kB, 35 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • pz_38t-02.jpg

      (311,88 kB, 19 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • pz_38t-03.jpg

      (325,57 kB, 17 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • pz_38t-04.jpg

      (313,92 kB, 16 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • pz_38t-05.jpg

      (318,88 kB, 19 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • pz_38t-06.jpg

      (316,46 kB, 15 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • pz_38t-07.jpg

      (308,45 kB, 13 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • pz_38t-08.jpg

      (322,21 kB, 16 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Da kann ich nur erfurchtsvoll ein Haupt senken ... ich krame mein Exemplar mal am Wochenende aus.

    Da kriegt Ihr Tränen in die Augen :P

    *** Ich suche die Ehrenlisten (Pokal) der Deutschen Luftwaffe vom 26. Oktober 1942 und 12. April 1943 ***

    *** Außerdem die Ehrenlisten (DKiG) der Dt. Luftwaffe vom 27. Juli 1942, 23. November 1942, 1. Februar 1943 und 6. März 1943 ***

  • Nach Durchsicht des Teile-Haufens (posting 3, Bild 4) konnte ich mich vergewissern, daß alles da sein müßte. Das ist schon mal beruhigend, denn nichts wäre blöder, als wenn etwas Essentielles fehlen würde. Die Kette ... bzw. die Glieder der Einzelgliederkette ... sind an der Innenseite lackiert und schon gut durchgetrocknet. Laut den Bildern im Spielberger, habe ich das Laufwerk modifiziert ... d.h. die falschen, weil zu großen Laufräder ... wurden gegen besser Passende getauscht. Nachdem der Achsdurchmesser nicht ganz paßte, mußte ich die Räder mittels body putty montieren. Einziger Nachteil ist dabei die etwas längere Trockenzeit, bis der Kit steinhart ist. Die Leiträder waren einfach an das Original anzugleichen, indem ich die Innen-Hälften der Dragon Räder des Bison, als Außen-Hälften beim PzKpfw 38(t) verklebt habe, da nur die, die typischen schlüssellochförmigen zehl Löcher haben. Die Bausatzteile passen nicht für den PzKpfw 38(t) Ausf G ...

  • Hallo Roland,

    Du findest auch keine Ruhe und bist immer am Bauen...;):thumbup:

    habe bei mir noch den Marder III vom Italeri rumliegen...falls Du den in deiner Sammlung integrieren möchtest, kannst Du dich gerne melden...


    schönen Gruß...Stefan

    suche alles von den Tragtiereinheiten der Gebirgsjäger,
    speziell vom Tragsattel 23 und Packsattel 33

  • Hallo Stefan


    Danke für das Angebot mit dem Marder III, aber mein Lager platzt z.Z. ein wenig aus den Nähten. Den 38(t) baue ich bloß, weil mir der offene Schachteldeckel mit den Teilen, vor Kurzem ... von ganz oben vom Regal, auf die Birne gefallen ist. Da ich alle Teile zusammen habe ... inc. Kette, Alu-Rohr und jetzt auch die richtigen Laufräder, arbeite ich das Ding als Ruck-Zuck-Projekt über dieses WE auf ... ich hoffe, daß ich am Mo die Endbilder einstellen kann. Weiter geht's dann mit der Grille, da wird's dann wieder etwas interessanter ...


    Eigentlich wollte ich ja die offenen Baustellen im StuG III / IV Bereich in Angriff nehmen ... momentan wieder nix


    Schöne Grüsse

    Roland

  • Hallo Roland,

    oha, ja, ich denke, ich verstehe dein 'Problem'...^^...falls es dich doch mal 'überkommen' sollte, den Marder bauen zu wollen, melde dich einfach...ich lass ihn solange im Schrank liegen..frisst ja kein Brot...;)


    schönen Gruß...Stefan

    suche alles von den Tragtiereinheiten der Gebirgsjäger,
    speziell vom Tragsattel 23 und Packsattel 33

  • Jetzt steht er mal auf Kette ... ich kann mich bloß nicht mehr erinnern, von welchem Hersteller die war, da es schon mindestens 6 oder 7 Jahre her ist, daß ich die von weiß-nicht-wo aus'm Netz gekauft habe. Das ist bitter, denn die war fast besser zu verarbeiten, als Magic Tracks von Dragon ... und die PzKpfw 38(t) Familie hat ja etliche Mitglieder, die zu bauen, sich lohnen würde ... und wo diese Kette ein gutes upgrade wäre ...


    Mein Problem z.Z. ist, daß ich vor lauter Rohre ... ich habe wohl mehr RB-Rohre lagernd, wie jeder Händler im Umkreis von 200 km, mein einziges Panzer 38(t) Rohr nicht finde ...

    Dateien

    • Pz38-t-011.jpg

      (316,13 kB, 12 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Pz38-t-012.jpg

      (322,7 kB, 11 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Pz38-t-013.jpg

      (323,96 kB, 10 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Pz38-t-014.jpg

      (322,87 kB, 10 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Wie man als Modellbaufirma auf die Idee kommt, so eine mörderische Verzahnung zu erdenken, entschließt sich jeglicher Logik. Und dann das Fahrerlug gänzlich zu vergessen, ist der absolute Hammer. Naja, in Zeiten des Internet gibt es wenigstens Beispielsbilder, wie es wirklich aussehen sollte. Dies hinzukriegen ist zwar nicht wirklich schwierig ... aber zeitraubend ...

    Dateien

    • Pz38-t-015.jpg

      (321,28 kB, 16 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Pz38-t-016.jpg

      (322,3 kB, 14 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Pz38-t-017.jpg

      (305,43 kB, 12 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Pz38-t-018.jpg

      (324,72 kB, 13 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Hallo Roland,
    vielen Dank für den Einblick in dein neues Projekt, das ich als Zaungast gerne verfolgen werde.
    Herzlichen Glückwunsch zu Deinen Erfolgen auf der Wiener Modellbaubörse.
    Gruß Andreas

    Suche bayerische Auszeichnungen bis 1918
    Suche alles zum 2. bayerischen Jägerbataillon
    und zur Sturmgeschützabteilung 226

  • Hallo Andreas


    Freue mich über jeden Zaungast ! Danke für die Glückwünsche ... ehrlich gesagt, war ich aber selbst ein wenig überrascht ...


    Durch den gestrigen Serverausfall kam ich endlich dazu, nach dem Rohr des 38(t) zu suchen ... Ich hatte mich doch nicht getäuscht und es schlußendlich gefunden. Langsam wäre es vielleicht nötig, mir im Excel eine Lagerdatenbank für das lagernde Zubehör und eventuell für die Bausätze anzulegen. Andererseits ... jetzt bin ich endlich die beschissene Bürokratie los ... und jetzt sollt' ich mir's zu Hause anfangen ?


    Also weiter beim 38(t) ... Die Bearbeitung der Kettenabdeckbleche um diese ... vorne und hinten ... so auszudünnen, daß sie auf die Dicke eines Ätzteiles reduziert sind, war bei diesem uralten Material zwar schwierig, andererseits konnte ich gerade deshalb, weil es so hart war, echt an die Grenzen gehen. Bei 'neuen' Bausätzen würde man, weil der Kunststoff noch so weich ist, viel leichter durchschneiden ...

  • ... im posting Nr.5 habe ich auf Bild 3 vermerkt, daß die Fahrerluke fehlen würde. Hier dieses Bild noch einmal. Nachdem in der Tschechoslovakei und auch in Österreich, bis zum Anschluß im März 1938 ... links, wie in England oder auch in Japan, gefahren wurde. Interessant ist aber, daß man in Österreich bereits ab 1935 in manchen Bundesländern begonnen hat, auf Rechts-Verkehr umzustellen ... na das muß ein Chaos gewesen sein. Bein Einmarsch der deutschen Truppen gab es etliche Tote, weil die Ost-Österreicher (noch) links ... und die Deutschen rechts !!! ... fuhren.


    Jedenfalls war der PzKpfw 38(t) rechts gesteuert ... siehe Bild 1 ... Demnach handelt es sich bei der fehlenden Luke, um die des Funkers und MG-Schützen

  • Je mehr ich mich in den 38(t) hinein tiggere ... desto besser gefällt mir dieses Fahrzeug. Die 'kleinen' Panzer aus der Anfangszeit des Krieges, werden m.M. nach, noch immer unterschätzt, bieten aber viel mehr Freiheiten als jeder Tiger I oder Tiger II ... da von denen, fast jeder Furz dokumentiert ist. Bei nem StuG III, nem PzKpfw I oder II und auch beim 38(t), ist die Variationsbreite, viel größer ...


    Das Turmzielfernrohr ... das ist der Pilz neben der Kommandantenkuppel, entstand im Eigenbau ... nach Bildern, welche ich bei http://www.dishmodels.ru gefunden habe. Die Verdickung, im Unterschied zum Bausatzteil, entstand dadurch, daß ich drei Scheibchen ... welche normalerweise zur Montage der Laufräder dienen würden, auf 2 mm aufgebohrt, bzw. aufgefeilt und über den ursprünglichen Zapfen, der niemals eine Visierung hätte darstellen können, geschoben und verklebt habe (!). Im posting Nr.17 sieht man das ursprüngliche Horrorteil auf Bild 1