Hilfe bei HOD von Hörster erbeten

  • Hallo zusammen!


    Vor kurzem bekam ich den unten gezeigten Dolch. Da ich zuvor noch keinen besaß und mein Augenmerk "eigentlich" auf O. u. E. liegt, bin ich mir zwecks Originalität und Material nicht ganz sicher, daher wollte ich euch Blankwaffen- Experten zu Rate ziehen.


    Gleich vorweg, ich schaue bei Unklarheiten oft bei Händlern und habe, wo auch sonst, Weitze einen gefunden, welcher m.M.n. diesem hier ähnlich ist. Jedoch kann man bei den Bildern kaum auf das Detail schauen, um zu vergleichen.


    Würdet Ihr mir zwecks echt oder fake helfen und welche markanten Stellen ausschlaggebend sind?

    Ist der Griff aus Bein, oder Imitat?


    Ich hätte noch 2-3 weitere Fragen, aber zuvor sollte vielleicht das wesentliche geklärt werden.


    Gern können weitere Bilder gemacht werden.


    Viele Grüße und danke im Voraus


    Chris

  • Scheint ein Echter Elfenbeingriff zu sein <3<3<3<3

    ...mit Knarren ist es so wie mit Kondomen, lieber eine haben und keine brauchen-als eine zu brauchen und keine zu haben
    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.

  • Das würde mich sehr freuen! Vielen Dank für deine Meinung!

    "-Preußen, EK 1914 Varianten, Orden u. Ehrenzeichen 3. Reich-"

  • Ich würde eher auf Elfenbein Imitat tippen, echtes Elfenbein sieht anders aus mMn.

    Grüße

    Winfried

    Suche immer:

    - Flugzeugführer-Abzeichen mit und ohne Etui nur Buntmetaller

    - leere Etuis für Flugzeugführer-Abzeichen

    - Luftwaffen-Borddolche nur frühe Stücke

  • Das wäre schade...


    Ich habe schnell nochmal versucht, ein paar andere Bilder vom Griff zu machen, vielleicht gibt das mehr Aufschluss.


    Was würdet ihr denn nebenbei zum eigentlichen Dolch sagen? Ist er soweit stimmig?

    Dateien

    "-Preußen, EK 1914 Varianten, Orden u. Ehrenzeichen 3. Reich-"

  • Vielen Dank, dass ihr geschaut habt.


    Ärgerlich, da er nun doch so aussieht wie die Beinvariante bei Weitze:( Auch die gleichmäßigen Streifen im Material und der Hersteller an sich.


    Aber denoch freu ich mich über einen schönen HOD in gutem Zustand (sofern alles passt)


    Ich hatte gesehen, dass die Schraube an der Scheide zu meinem Vergleichsstück auf der anderen Seite sitzt?


    Variiert das, oder gibt es da eine feste Position? Oben, unten?


    Wo könnte man den Dolch so preislich einorden, da nun kein Bein? Die Klinge ist sauber


    Viele Grüße und nochmals danke!

    "-Preußen, EK 1914 Varianten, Orden u. Ehrenzeichen 3. Reich-"

  • Hallo, also das die Schraube auf der falschen Seite (vorne) sitzt, habe ich noch nie gesehen...

    das würde mich an der Stelle auch mal interessieren...


    ansonsten ein schönes Stück, im übrigen... gerade wegen der vielen gleichmäßigen Streifen kannst du das Imitat erkennen... :-)


    lg Michael

    Ich verweise auf § 86 und 86a StGB. Meine gezeigten Bilder dienen zur wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens.

  • Hallo,


    ich schließe mich der Meinung meiner Vorredner an. Auch ich sehe hier ein Elfenbein-Imitat.


    Gruß Dragoner08

  • Hi Michael!


    Ich hoffe, dass es mit der Schraube nicht weiter schlimm ist, denn für mich wirkt alles recht stimmig:|


    Darf man hier auch einen Link von einem Händler posten?

    Dort hat das Beinstück auch gleichmäßige Linien was mich deshalb verunsicherte und ich doch von Bein ausging.

    Oder schaut euch doch bitte mal bei Weitze den einen von Hörster für 1500Euro an.

    Auf dem letzten Bild erkenne ich die Gemeinsamkeit.

    "-Preußen, EK 1914 Varianten, Orden u. Ehrenzeichen 3. Reich-"

  • Ich danke euch für eure Expertise! Dann muss es so sein und nehme das Urteil an:)


    Und das Schraubenproblem kann vorkommen?

    "-Preußen, EK 1914 Varianten, Orden u. Ehrenzeichen 3. Reich-"

  • Ich schliesse mich meine Vorreder an. Das ist Elfenbein-imitat. Hier mal ein Hörster mit einem echten Elfenbein Griff zum Vergleich.


    Gruss

    Danny

    Dateien

    • 45d2.jpg

      (94,52 kB, 30 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 45e1.jpg

      (86 kB, 29 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Suche immer frühe Heeresdolche mit Steilgriff

  • Danke für dein Beispiel!:) Der sieht natürlich ganz anders aus.

    Dort ist die Schraube auch auf der anderen Seite:/

    "-Preußen, EK 1914 Varianten, Orden u. Ehrenzeichen 3. Reich-"

  • Hallo

    Der Schein trügt.

    Gruss Thomas

    Ja, du hast wohl recht, war von Bein ausgegangen, da mir ein so "massiv" gestreifter Imitatgriff noch nicht über den Weg gelaufen ist und im Vergelich mit HH sah ich doch einige Gemeinsamkeiten.....


    egal...dennoch ein toller Dolch den ich mir jederzeit wegpacken würde...


    GS

    ...mit Knarren ist es so wie mit Kondomen, lieber eine haben und keine brauchen-als eine zu brauchen und keine zu haben
    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.

  • MMn. ein originaler und schöner Dolch, den ich mir auch in die Sammlung legen würde...


    Dass die Scheidenmundschraube vorne war gab es, bei Eickhorn, bei Hörster hab ich das so noch

    nicht gesehen. Möglich wäre vllt. dass, die Scheidenbänder wurden ja aufgeschoben, die Scheide

    beim Montieren "verkehrt herum" lag, ein Montagmorgen...? Ich hätte kein Problem damit.

    Preislich würde ich den Dolch wie andere Hörsterdolche in dem Zustand sehen, durch den Imitgriff

    der nicht so häuffig zu finden ist, auch etwas mehr.


    SG

    Andreas

  • Hey Andreas


    Danke, dass du meine Fragen noch aufgegriffen und beantwortet hast.

    In der Parierstange hatte ich auch noch eine Hörster Markierung entdeckt und der Zustand scheint wohl, durchschnittlich betrachtet, recht gut zu sein. Besonders die Versilberung der Scheide...


    Dann sei alles gesagt denk ich und werde Ihm einen schönen Platz in meiner Sammlung geben.


    Danke an alle Beteiligten!


    VSG

    "-Preußen, EK 1914 Varianten, Orden u. Ehrenzeichen 3. Reich-"