Hortfund Wehrpäße "32. SS-Freiwilligen-Grenadier-Division 30. Januar“ in den 90er in Halbe

  • Alte Geschichten,alte Geschichten....

    Inzwischen ist Sondeln im besagten Gebiet "Volkssport".

    Räumdienst x-mal drüber.

    Da kommt nur noch "Nippes".

    Höchstens man buddelt 3m tiefe Löcher.


    Thema Kiste:
    Die Kiste vom Museum DD wurde in der Danziger Bucht gefunden und von den Findern gut geleert.

    DD konnte nur noch die Reste erstehen.

    Aufgrund der "Performance" des Museums DD ist das die beste Lösung gewesen.

    DD zeigt ja nix.Die lagern und verstecken die intressanten Dinge.

    Mit dem Multimediageschmuhse ist keine Katze hinterm Ofen rauszulocken.

    SUCHE : LW Schützenschnur ; Papiere mit Bezug (Fhj)GrenRgt.1235 & 1242 Einsatz Ostdeutschland 1945 ; SG84/98 Hersteller"ab" ; Dienstglas in"sandgelb" EFE43 + rotbraunen Köcher ; Klappspatentasche

    Meine Bewertungen: sven79

  • Gibt es noch Fotos von den damaligen Funden?

    Nein. War damals nicht üblich. Man erfreute sich an den Dingen und hatte nicht mal einen Gedanken Fotos zu machen. Warum und für wen auch fragte man sich damals. Man konnte doch das gefundene im Original zeigen. Internet und Smartphones waren noch in weiter Ferne. Der Freundeskreis in greifbarer Nähe. Also für wen und wozu? Gut, aus heutiger Sicht, ärgert man sich.

    Bei strenger Pflicht, getreu und schlicht ! Gruss, Achtmal33

  • Sag ich doch. Dazu benötigt man kein hochpreisiges Gerät. Das hätte ich, so wie früher auch, mit meinem "Begrüßungsgeldgerät" Whites AF 101 für 190,- DM von Conrad Elektronik Berlin gefunden. Mit diesem und meiner MZ bin ich damals los gezogen. Ich habe mir Depots im Walde angelegt um sie dann mit Vater und seinem Wartburg anzufahren und einzuladen weil ich es nicht schaffte.

    jawohl ,na gut vom begrüssungsgeld habe ich mir glaub mit geld einsammeln ein c64 comodore geholt.natotarn hose und in gleicher tarnung ne b jacke hab ich aus westen mitgebracht.doppelt kassiert sozusagen.war aber nicht der reiseveranstalter gewesen und nicht volljährig.erst über ungarn abhauen drüben in die schule und kirchenverein der ein unterstützte.8klasse besucht gleich gefragt worden ob ich weiss was das wäre ik ne.er haschisch ik ok.armeeklamotten waren mir wichtiger.denn vor der wiedervereinigung durch amnestie zurück natürlich im natoanzug.vor meiner alten klasse sollt ich erzählen was drüben abgeht.war anscheinend zuviel input direktor sagte ich sei nicht mehr in der schule zu integrieren.unsere patenbrigade karaatelehrer waren vom wachbatalion aus massow.sind total auf meine feindklamotten abgefahren.glaub jahr später war die wende.muss dazusagen ab 94 gings denn los und kann mich noch sehr gut erinnern das man nur die ausgehobenen löcher ablaufen musste und einsammeln was die touri truppen nicht für mitnahmewert hielten.einen tag mit einen freund und sein wartburg kombi helme in hermsdorf eingesammelt.denk das da der grund platzmangel war.suchen kannst du mit allen geräten.denn nur der sucht kann auch was finden.und fleiss wird belohnt.bin früher mit einer ogf l alleine im sommer in neuendorf birkholz rumgelaufen spaten geschultert ging mit dem messen.im sommer warm war es.und finden konntest du genauso mit der sonde.wenn stelle hattest den spaten weg und erst mal suchen.hatte damals auch eine tropenkiste vom spies aber nur blanko zettel stenoblöcke schreibutensielien von pelikan und eine heereshose klebte im deckel auch wasser gezogen.sau schwer 2 schösser vor schlüssel steckten aber fest.zu 2 das ding in kuscheln und leider nicht viel drinn von schätzen.fyling aber top.lauter hefter vom kriegsgefangenenlazarett guben.leer die papiere hat er sauber in den ausgehobenen kistenloch verbrannt.was für ein vorschriftsmaessiger.bürokrat.habe schon damals mal fundbilder bei einem ähnlichen thema eingestellt.ansonsten sind mir von kistenfunden bekannt das zum teil das konvolut einer person drinn war uniform schlafsack zigaretten und so weiter.neuwertig.kollege zeigte mir vor kurzen einen durchhalte funkspruch von kleinheisterkamp an buss.bin aber nicht sicher da ich mir das nicht gemekt habe.war ne farbkopie.das orginal zefällt beim besitzer.wurde mir gesagt er hätte das papier aus der folie genommen.oder ähnlich.kann ich bei meinen papier nicht behaupten.was so ist bleibt so.in dem sinne besten gruss kahki.

  • ...egal der Inhalt zählt.

    Suche: Neißefront und alles an Papier Fotos Urkunden der 342.ID, 275.ID, 20.Pz.Gren.Div, 21.Pz.Div., Pz.Gren.Div.Brandenburg, Div.H.G. ab Feb. 1945 und alles zur 545.VGD


  • hat vergessen nicht auf meine rechtschreibfehler zu dringen:sleeping:hir bilder 2 er kisten.falke und meine sero kiste.für die scheine konnte sich aber ein militariahändler begeistern.und löcher konnten wir früher auch schon buddeln.in dem loch mit mein alten eskort lag ein daimlerfahrgestell von 1900 rum.dachten erst nen militärfahrgestell.da ringsum nur ketten am stück und fahrzeugteile der wh lagen.damaliger price für eine ganze seite ketten sdkfz251 war sagenhafte 400dm.fundgebiet war aber nix halbe.das alles lief vorher aschwerste kämpfe richtung Oder.die 8,8stellungen waren immer voll abgeschossene hülsen so richtig masse den knapp über 50-100.also wenn sie nicht auf tief flieger geschossen haben war da richtig musik.auch viele panzerfahrzeuge sturmi panthher halbketten stehengebliebenund gesprengt.kiste orden mit einsatzzahlen wurde auch gefunden.also divisionsstab da nur sie die hohen orden bei hatten.an dem tag hatte ich keine lust da ich auf disko war.schlug den suchgang aus.krios war das ich an der stelle auch mit sonde vorbeigelaufen bin tage vorher und dachte ist draht.auch so ein fund wo ich kein bild gemacht habe:(technik immer abgelichtet aber nie die ordensfunde wo man unausgegebene davon aber masse fand.kann mit technik mich identifizieren vermutlich.

  • Na gut, dann ich auch noch ! Ich hatte das "Vergnügen" 1966 2 Monate lang in den Wäldern um Halbe einen Teil meiner Wehrdienstzeit zu verbringen. Wir wurden eingeteilt als Schießplatzsicherungskommando zu fungieren. Leider ist mir entfallen wo es genau war. Kann mich nur noch erinnern das die Dame (Fluss) in der Nähe war und ein altes Haus im Wald. An den freien Wochenenden bin ich dann dort durch die angrenzenden Wälder gelaufen und habe dort Unmengen an sehr desolaten Fahrzeugresten, Helme und andere Ausrüstungsgegenständen und auch privaten Hausstand gesehen. Leider auch Mengen an tierischen und menschlichen Skelettteilen. (alles oberflächlich). Besonders im Gedächtnis ist mir ein gesprengtes Rohrstück von etwa 80 cm Länge und etwa 35 - 40 cm Durchmesser geblieben. Infanteriewaffen lagen keine rum, aber aus einem ehemaligen Schützenloch konnte ich ein Bündel "Stangenmagazine" (etwa 5 Stk.) ziehen die mit einem Gurt zusammen gebunden waren. Die hätte ich damals gerne behalten, aber auf Grund der militärischen Situation in der ich mich befand hatte ich doch zu viel Schiss. Orden u.ä. Sachen habe ich nicht gesehen, kann mir aber vorstellen das dort auch viel zu finden gewesen wäre. Teilweise sah es dort noch so aus wie man in jedem Buch über Halbe sehen kann.

    Mein Interesse an diesen Gegenständen ist dann allerdings erst später erwacht und da war dann der Zugang für mich verboten.

  • zu den geschilderten fundbericht wollt ich noch berichten das dort nur wald und paar kleckerdörfer sind.das dort so grosse einheiten stellung bezogen und so schwer gekämpft haben und auch auflösungerscheinungen zeigten ist wehnig bekannt.letzte bild sprengtrichter säuberung von ss haftladungen und ss 8cm vielfachwerfer racketen die man später als ungelenkt an die me 109 und fw190 tragfächen bastelte.gefunden hatte ich leere alu hauben durchmesser so 50-100cm.ausgeglüht.wie frühstückseibecher die form.ab in scchrott.später stellte sich das als fehler raus.es waren pionierladungen für bunkerbeseitigung.also grosse hohladungen pioniermittel.habe selbst lange pioniermittel gesammelt.topfmienen auch panzerfaustkopf als sprungmiene A .... gehabt.aber nie mehr so was gesehen oder gelesen.hatte einen alten ordner deutsche pioniermittel besessen nur skizzierte illustration von gestreckten ladungen und recht unbekannten zeug.aber was wir entsorgt haben tauchte in meinen kreis nicht mehr auf.schade.unbekanntes zeug richtig die basis entzogen.glaub als der groschen viel habe ich mich erst für dieses fachgebiet begeistert.technik wieder.fundbilder 90er.besten gruss kahki

  • Einfach nur WOW !
    Danke fürs Zeigen.

    Von solchen Materiallöchern träume ich heut noch :love:

    SUCHE : LW Schützenschnur ; Papiere mit Bezug (Fhj)GrenRgt.1235 & 1242 Einsatz Ostdeutschland 1945 ; SG84/98 Hersteller"ab" ; Dienstglas in"sandgelb" EFE43 + rotbraunen Köcher ; Klappspatentasche

    Meine Bewertungen: sven79

  • Danke für die ganzen Berichte!

    1966 war ich 2 Jahre alt 😅


    Gruß

    [SIGPIC][/SIGPIC]DEN KOPF HOCH UND NICHT DIE HÄNDE !

  • Danke für die ganzen Berichte!

    1966 war ich 2 Jahre alt 😅


    Gruß

    da bin ich gerade ans tageslicht gekommen ;-) danke das ihr die zu spät gekommenen an den funden teilhaben läßt.weitere bilder wären wünschenswert !!!!

    grüße udo ;-)

  • Da wurde an mich noch nichtmal gedacht 🙈

    28 Jahre später kam ich zur Welt 😅

    Sei froh, dann kannst Du unter normalen Umständen auch länger leben. Meine Zeit ist so gut wie abgelaufen ! Wie sagt man immer ?

    WER FRÜHER STIRBT IST LÄNGER TOT!

  • 28 Jahre habe ich im Kessel verbracht,jetzt nicht an einem Stück, im rückblick aber ich kann sagen,das waren die besten Jahre meines Lebens voller Erinnerungen und Erlebnisse

    gruß kölsch


  • Sei froh, dann kannst Du unter normalen Umständen auch länger leben. Meine Zeit ist so gut wie abgelaufen ! Wie sagt man immer ?

    WER FRÜHER STIRBT IST LÄNGER TOT!

    Da haste absolut recht.!!


    Nur sind leider die "Guten" funde für unsere "Jüngere" Generation immer schwerer zu ergattern.


    Mich würde schon zimlich interessieren wie es früher in den Feldern aussah.

    Ich freue mich daher immer wenn alte Bilder auftauchen von den Wäldern und Feldern.

  • immer fest an seine sache glauben.halbherzig oder ohne herz bei dem hobby und auch sonst funktioniert nicht.nur das alter kann ein arg beuteln den rest spar ich mir.kam mir eigentlich ne gute idee heute.wollt meine alben als skript oder nachruf rausbringen.aber glaub ich würde gut tun sie den fundforum zustiften.denk das hir auch leute sind die genauso denken und der background ist.in der rubrik funde aus vergangen tagen.falls sie noch da ist.glaub bei den bodenfunden als archiv thema.hatte mal ein frischling mit der zauberte aus einer müllkippe 1900 rum der müll.ein lederbeutel mit 52taler.ist das anfängerglück.leider verwertete er den grössten teil im tausch gegen ein altes schweissgerät.glück haben das eine was draus machen aber auch:)

  • immer fest an seine sache glauben.halbherzig oder ohne herz bei dem hobby und auch sonst funktioniert nicht.nur das alter kann ein arg beuteln den rest spar ich mir.kam mir eigentlich ne gute idee heute.wollt meine alben als skript oder nachruf rausbringen.aber glaub ich würde gut tun sie den fundforum zustiften.denk das hir auch leute sind die genauso denken und der background ist.in der rubrik funde aus vergangen tagen.falls sie noch da ist.glaub bei den bodenfunden als archiv thema.hatte mal ein frischling mit der zauberte aus einer müllkippe 1900 rum der müll.ein lederbeutel mit 52taler.ist das anfängerglück.leider verwertete er den grössten teil im tausch gegen ein altes schweissgerät.glück haben das eine was draus machen aber auch:)G

    Da gebe ich dir absolut recht.

    Ich bin auch Feuer und Flamme für das Hobby, nur ist es teilweise ein Schlag ins Gesicht was hier teilweise gefunden wird und man selbst findet mit Glück mal einen knopf oder eine Reichsmark.

    Natürlich geht das nicht nur mir so.


    Nur würde mich echt interessieren wie es früher in den Wäldern aussah 😊

  • Sei froh, dann kannst Du unter normalen Umständen auch länger leben. Meine Zeit ist so gut wie abgelaufen ! Wie sagt man immer ?

    WER FRÜHER STIRBT IST LÄNGER TOT!