.60 Geschoss

  • Fund aus einer ehemaligen Stellung der Wehrmacht. (Leuchtspur?)-geschoss durchmesser 15mm, länge 66,5mm.

    Bin beim googeln auf die .60 T17 Munition gestossen. Könnte das der Fall sein?


    gruß torsten

    Dateien

    • IMG_1255.JPG

      (519,88 kB, 9 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_1256.JPG

      (451,64 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_1258.JPG

      (500,63 kB, 8 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Also die T17 (15x114) ist es definitiv nicht.......die war nur ein Versuch der Amerikaner.

    Das Geschoss wird ein deutsches 15mm für das MG 151/15 sein.

    Es könnte ein Üb Geschoss sein.........aber bei der Korrosion auch alles andere.

    Suche immer militärische Exerzierpatronen bis 30mm.

  • Die T17 Munition wahr ja wohl ursprünglich für ein Anti Tankgewehr gedacht, welches aber nicht in Serie ging. Aber ich meine gelesen zu haben, daß es gegen Ende des Krieges in kleiner Stückzahl bei der Airforce zum Einsatz kam, basierend auf dem deutschen MG151/15!?

  • Patrone .60 T17 war für die T1E1 Panzerbüchse gedacht, wurde aber nie eingeführt.

    Die Patrone wurde allerdings im und nach dem 2.WK für Flugzeug-Bord-MGs adaptiert (z.B. Bell XP-83). In diesem Zuge wurde sie auf 12,7mm eingezogen (Kal. .50/60). In Großserie wurde sie aber erst produziert als man sie auf 20mm (20x102) aufweitete um sie in den VULCAN-Bordkanonen M39 und M61 zu verwenden.

    Auch sehen die Geschosse anders aus.......sie haben z.B. keinen Führungsring.

    Dateien

    Suche immer militärische Exerzierpatronen bis 30mm.