Vorstellung Meines Königsulanen!

  • Hallo Wollte Hier Mal Mein Ganzes Hab und Gut Vorstellen!


    Gefreiter Wierhers im Königs Ulanen Regiment Nr 13 Standort Hannover 3.Escadron

    Er soll von min.1903 bis 1909 gedient haben genau kann ich das nicht sagen!


    Die Ulanka und die hose Sind Eigentums stücke und sollen Laut verkäufer direkt aus seiner Familie stammen! ( immerhin kam der verkäufer aus hannover)


    Epauletten-KD89 und Stiefel habe ich nachträglich gekauft!


    Weiss zufällig jemand warum meine Epauletten so bronzen sind Und andere hoch silber?


    in der innentasche habe ich Außerdem einen Ausgehschein gefunden


    Wie Auf den bildern Ersichtlich Fehlt mir noch eine Tellermütze für Königs ulanen/Passgürtel in weiß-blau-weiß und ein unterschnallkoppel wer was abzugeben hat bitte bei mir melden!


    Hoffe euch hat meine vorstellung meines ulanen Gefallen! freue mich auf Feedback!

  • Willkommen im Club. Sehr schönes Projekt!

    "Er soll von min.1903 bis 1909 gedient haben genau kann ich das nicht sagen!"

    Wenn das wirklich Eigentumsstücke sind dann hat er 2 Jahre gedient da Kavallerie.

    Ne schöne Tschapka wäre die Krönung. Passgrtel fehlt ....

    Wenn Du magst pinne ich es im Thread

    Zeigt her eure Uniformen an Puppen bis 1918 fest.

    Rasch mit dem Pferde, hart mit dem Schwerte,
    im Sattel feste, beim Becher der Beste,
    den Frauen hold, treu wie Gold,
    Mut in Gefahr, das ist ein Husar


    SUUM CUIQUE das Motto der Leib Garde Husaren (jedem das Seine)
    Experte für Uniformierung vor 1914 speziell die Deutsche Kavallerie
    Für Fragen über mein Spezialgebiet stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung!

  • Hi, danke für das positive feedback! meines erachtens handelt es sich sicher um ein eigentumsstück aufgrund der Qualität! innen ist ja ein schön großes Chiffre eingenäht,das innenfutter ist aus Seide? außerdem keine stempel o.Ä in der hose ist leider auch nichts zu finden!


    zur dienstzeit- laut verkäufer soll sich der soldat diese uniform 1903 schneidern lassen haben ein weiteres foto soll ihn 1908 zeigen ( habe leider nur einen abzug des bildes) Außerdem habe ich ja in der innentasche den auf 1909 datierten ausgehschein gefunden.

    Irgendwas stimmt da wohl nicht so ganz..


    Leider hat der verkäufer die Reservisten pfeife mit den original Fotos zusammen andersweitig verkauft warum auch immer?


    ps wäre echt cool wenn du das darin pinnen könntest;)


    Raphael

    Dateien

    Sammelschwerpunkt Offiziers Parade-Waffenröcke Des Heeres

  • Willkommen im Club. Sehr schönes Projekt!

    "Er soll von min.1903 bis 1909 gedient haben genau kann ich das nicht sagen!"

    Wenn das wirklich Eigentumsstücke sind dann hat er 2 Jahre gedient da Kavallerie.

    Ne schöne Tschapka wäre die Krönung. Passgrtel fehlt ....

    Wenn Du magst pinne ich es im Thread

    Zeigt her eure Uniformen an Puppen bis 1918 fest.

    Hallo Samson,
    ich dachte die Kavallerie hätte drei Jahre Dienstzeit und die Infanterie 2 Jahre, da zu der infanteristischen Ausbildung auch noch die Ausbildung mit dem Pferd stattfand. Habe das aber nur irgendwo mal gelesen und weiß es nicht besser. Du bist ja hier der Kavalleriespezialist.
    Gruß Andreas

    Suche bayerische Auszeichnungen bis 1918
    Suche alles zum 2. bayerischen Jägerbataillon
    und zur Sturmgeschützabteilung 226

  • Hallo Samson,
    ich dachte die Kavallerie hätte drei Jahre Dienstzeit und die Infanterie 2 Jahre, da zu der infanteristischen Ausbildung auch noch die Ausbildung mit dem Pferd stattfand. Habe das aber nur irgendwo mal gelesen und weiß es nicht besser. Du bist ja hier der Kavalleriespezialist.
    Gruß Andreas

    Servus,


    Du hast vollkommen recht. Kavallerie hatte drei Jahre Dienstzeit.


    Gruß

    Roland

    Sammelschwerpunkt Kopfbedeckungen deutsch bis 1945.

    Sammelschwerpunkt Kopfbedeckungen international bis 1918.

    Suche immer Kopfbedeckungen vor 1945 mit Bezug auf Augsburg und Umgebung.
    Suche militärisches mit Bezug auf Klagenfurt.

  • Bei sog. Einjährigen bei der Kavallerie war die Dienstzeit 2 Jahre . Sie mussten sich ihre Ausrüstung selber kaufen. Da wir hier Eigentumsstücke habe ergo 2 Jahre Dienst...

    Rasch mit dem Pferde, hart mit dem Schwerte,
    im Sattel feste, beim Becher der Beste,
    den Frauen hold, treu wie Gold,
    Mut in Gefahr, das ist ein Husar


    SUUM CUIQUE das Motto der Leib Garde Husaren (jedem das Seine)
    Experte für Uniformierung vor 1914 speziell die Deutsche Kavallerie
    Für Fragen über mein Spezialgebiet stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung!

  • Sehr schöner Nachlass , es schreit nach vervollständigung :-) .

    Schipp Schipp Hurra !.

    Einmal editiert, zuletzt von Kloss ()

  • Bei sog. Einjährigen bei der Kavallerie war die Dienstzeit 2 Jahre . Sie mussten sich ihre Ausrüstung selber kaufen. Da wir hier Eigentumsstücke habe ergo 2 Jahre Dienst...

    Weshalb soll das ein Einjährig-Freiwilliger sein? Die entsprechende Schnur an den Epauletten hat er jedenfalls nicht. Eigentumsstücke hat sich jeder gekauft, der es sich leisten konnte.

    Mehr Fachliteratur lesen, auch und besonders zeitgenössische, und weniger die Beschreibungen in Auktionskatalogen.

    Wenn man manche Kataloge liest hat man den Eindruck das königliche Heer bestand zu 95 % aus Einjährigfreiwilligen.

  • Mehr Fachliteratur lesen, auch und besonders zeitgenössische, und weniger die Beschreibungen in Auktionskatalogen.

    das wäre/ist ein sehr guter Anfang, um mit deinem Projekt weiter zukommen Raphael !

    meine Empfehlung dazu " die deutsche Kavallerie von 1871 bis 1914 "


    Gruß

    wilhelm02

  • Daumen hoch:thumbup:wenn du das bis zum Ende durchziehst!

  • kannst du bitte noch Bilder

    von den Stiefeln und der Hose einstellen


    eine kleine Anmerkung von mir noch

    es ist ein Kavallerie-Degen 89 (K.D.) Extradegen und wie es aussieht, auch mit beidseitig klappbarem Stichblatt


    Danke und Gruß

    wilhelm02

    Einmal editiert, zuletzt von wilhelm02 ()

  • Weshalb soll das ein Einjährig-Freiwilliger sein? Die entsprechende Schnur an den Epauletten hat er jedenfalls nicht. Eigentumsstücke hat sich jeder gekauft, der es sich leisten konnte.

    Mehr Fachliteratur lesen, auch und besonders zeitgenössische, und weniger die Beschreibungen in Auktionskatalogen.

    Wenn man manche Kataloge liest hat man den Eindruck das königliche Heer bestand zu 95 % aus Einjährigfreiwilligen.

    Moment bitte, hier im in diesem Fall sind die Epauletten nach gekauft. Meine Aussage bezog sich auf die Angaben des Themenerstellers. Stücke sind Eigemtumsstücke. Weiterhin habe ich die Frage nach der Dienstzeit beantwort. Daher wird es eine Glaubenfrage sein ob in diesem Fall ein Einjähriger dargestellt wird.

    Rasch mit dem Pferde, hart mit dem Schwerte,
    im Sattel feste, beim Becher der Beste,
    den Frauen hold, treu wie Gold,
    Mut in Gefahr, das ist ein Husar


    SUUM CUIQUE das Motto der Leib Garde Husaren (jedem das Seine)
    Experte für Uniformierung vor 1914 speziell die Deutsche Kavallerie
    Für Fragen über mein Spezialgebiet stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung!

  • Die Epauletten brauchen bessere Bilder bitte. Das Goldfarbene kann angelaufen sein, Nikotin...

    Rasch mit dem Pferde, hart mit dem Schwerte,
    im Sattel feste, beim Becher der Beste,
    den Frauen hold, treu wie Gold,
    Mut in Gefahr, das ist ein Husar


    SUUM CUIQUE das Motto der Leib Garde Husaren (jedem das Seine)
    Experte für Uniformierung vor 1914 speziell die Deutsche Kavallerie
    Für Fragen über mein Spezialgebiet stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung!

  • Vielen Dank leute Für das geile Feedback ! ja der degen lässt sich einklappen! anbei fotos!


    Raphael

    Sammelschwerpunkt Offiziers Parade-Waffenröcke Des Heeres

  • versuch 3

  • Vielen Dank leute Für das geile Feedback ! ja der degen lässt sich einklappen! anbei fotos!

    Hat die Jacke wie auf dem Foto den Winkel auf dem rechten Ärmel ? Ist leider verdeckt.

    "Ich hüpfe nicht"

  • Das Schwarze ist das innenfutter

    Dateien

    Sammelschwerpunkt Offiziers Parade-Waffenröcke Des Heeres