Urgroßvaters Uniform

  • Hallo,


    ich bekam letztens von meiner Oma mehrere Bilder, die meinen Urgroßvaters zeigen. Da ich ein Laie bin, wollte ich fragen was für eine Uniform das ist? Wehrmacht oder Gebirgsjäger?

    Das Foto am Schießstand entstand 1940 in Frankreich, das andere vor Notre Dame.

    Ein anderes zeigt ihn vor der Kaserne in Bad Reichenhall.


    Vielen Dank und Grüße

    Dateien

    • uniform1.png

      (1,45 MB, 36 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • uniform2.png

      (1,5 MB, 51 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • uniform3.png

      (2,21 MB, 49 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • uniform7.png

      (1,71 MB, 44 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • uniform9.jpg

      (265,25 kB, 73 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • uniform5.2.png

      (1,05 MB, 47 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • uniform8.2.png

      (1,27 MB, 41 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • uniform4.2.png

      (2,19 MB, 46 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • uniform6.2.png

      (640,12 kB, 41 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Hallo
    Dein Urgroßvater trägt eine Modell 36 Bluse des Heeres. Auf einem Foto lässt die "199" auf der Schulterklappe vermuten, dass er dem Infanterie Regiment 199 angehört, das Foto aus Reichenhall würde allerdings bedeuten, dass er Teil des Gebirgsjägerregiments 100 wäre
    Schöne Fotos


    Gesendet von meinem SNE-LX1 mit Tapatalk

  • Vielen Dank für deine Nachricht :)


    Was ich vergessen habe zu erwähnen, dass bei seinem Tod 1943 auf der EKM


    Gebirgsjäger Ersatz Bataillon 100 3. Kompanie


    stand.


    Grüsse

  • Hallo,
    die Gebirgsjäger hatten doch aber Feldmützen und keine Schiffchen, oder?
    In Paris gab es bestimmt auch keine alpinen Einsätze.
    Vermutlich ist er dann von der Infanterie zu den Gebirgsjägern versetzt worden.
    Gruß Andreas

    Suche bayerische Auszeichnungen bis 1918
    Suche alles zum 2. bayerischen Jägerbataillon
    und zur Sturmgeschützabteilung 226

  • Hallo,

    ich denke eher andersrum...

    Dein Opa ist ins GR 100 eingetreten...

    Seine Erkennungsmarke hat er behalten,auch wenn er die Einheit gewechselt hat...

    Später ist er dann zum IR 199 gewechselt...

    Das ist nämlich eindeutig dem Einzelfoto zu entnehmen...

    Warum?

    Das weiß keiner...

    Da sind die Gründe mannigfaltig...


    Gruß Wolf

  • Hallo,

    ich denke eher andersrum...

    Seh ich auch so. - Ein GJ Ärmelabzeichen sieht man niegends.


    Gruß

    Suche alles, insbesondere Papiere, Urkunden und Fotos von:


    Infanterie/Grenadier Regiment 388
    Grenadier-Brigade 388

  • Vielen Dank für eure Hilfe.

    Aber behält man beim "Übertritt" nur eine Hälfte der EKM und nicht die ganze?

    Meine Vermutung wäre halt auch gewesen, erst IR 199, dann GR 100


    Grüße

    Dateien

    • IMAG1136.jpg

      (272,09 kB, 22 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Die andere Hälfte liegt wohl mit im Grab.


    Die E-Marke gab es schon bei der Einberufung bzw. zu Beginn der Ausbildung, weswegen man davon ausgehen muß, daß er beim GJEB 100 seine Ausbildung machte - Feldtruppenteil war dann IR 199. - Wo ist er den gefallen ? - Hier lassen sich eventuell Rückschlüsse auf den Truppenteil ziehen.


    Gruß

    Suche alles, insbesondere Papiere, Urkunden und Fotos von:


    Infanterie/Grenadier Regiment 388
    Grenadier-Brigade 388

  • Vielen Dank.


    Wie genau seine militärische Laufbahn war, da bin ich seit August letzten Jahres dran. Aber bis die WASt bzw. jetzt Bundesarchiv zurückschreibt, kann es noch viele Monate dauern.

    Ich weiß nur, dass er einen Bauchschuss abbekam und dann November/Dezember 1943 im Lazarett in München war. Dort ist er dann auch durch einen Ärztepfusch nach der Operation verstorben. Das DRK habe ich deswegen auch schon kontaktiert.


    Grüße

  • Später ist er dann zum IR 199 gewechselt...

    Das ist nämlich eindeutig dem Einzelfoto zu entnehmen...

    Warum?

    Das weiß keiner...

    Da sind die Gründe mannigfaltig...

    Bei genauerer Betrachtung gar nicht so sonderbar - Das Gebirgs-Jäger Ersatz Bataillon 100 gehörte zurm Gebirgsjäger Ersatz Regiment 1, das der Division 157 unterstellt war. Zu dieser 157. Division gehörte auch das Infanterie Ersatz Regiment 157. Dieses Regiment stellte vor allem den Ersatz für die 57 Inf. Div. zu der das IR 199 gehörte. Teil des Infanterie Ersatz Regiments 157 war das Infanterie Ersatz Bataillon 199. Bei neu zusammengestellten Marschbataillonen als Ersatz für die Fronttruppenteile, wurden sicherlich fertig ausgebildete Rekruten aus allen zur 157. Division gehörenden Ersatzbataillonen verwendet. - Es kommt ja durchweg bei der Infanterie häufiger vor, daß sich die Nummer des Ersatz ( Auf der Marke ) und des Fronttruppenteils nicht immer decken.


    Gruß

    Suche alles, insbesondere Papiere, Urkunden und Fotos von:


    Infanterie/Grenadier Regiment 388
    Grenadier-Brigade 388