Kappmesser NVA?

  • sehe gerade die Stempel dies deutet auf polnische Armee hin,alle die ich von der NVA kenne hatten eine blanke Klinge.

  • @ Putzi


    Schau´ mal hier rein:

    Kappmesser NVA polnische Fertigung ?


    Woher hast Du Dein Kappmesser ?

    Hast Du das von "Privat", oder, in einem Internetauktionshaus bei einem Händler im polnischen Lodz ersteigert/gekauft ?

    Suche Grabendolche u. Kampfmesser aus beiden Weltkriegen, als auch "moderne", militärische, Einsatzmesser, (z.B.: Kampfmesser der NVA)

  • Hallo,

    danke für den Link. Ich hatte das schon gelesen, bin da aber nicht recht schlau draus geworden. Ist es nun, nur bei den polnischen Fallschirmjägern benutzt worden? Oder wurde es auch an die NVA geliefert? Ich habe es bei Ebay ersteigert.

    Gruß Andreas

  • Wie ich bereits geschrieben habe:


    In der NVA wurden ja schon so manch´ Kappmesser verwendet:


    1.): Das Fliegerkappmesser M1937 der Wehrmacht-Luftwaffe;

    2.): Der "DDR -Nachbau" des Fliegerkappmesser´s M1937 der Wehrmacht-Luftwaffe (Erste Ausführung);

    3.): Das polnische WP-D;

    4.): Das für die DDR in Polen gefertigte WP-D ohne polnischer Stempelung;

    5.): Das in der DDR, in Anlehnung an das polnische WP-D, baugleich gefertigte Messer;

    6.): Das in der DDR gefertigte, "vereinfachte", Nachfolgemodell des Muster´s WP-D;

    7.): Das in der DDR gefertigte, nochmals "vereinfachte", Muster des Nachfolgemodell´s des WP-D


    Meines Wissen´s hat man in der NVA auch das polnische Kappmesser mit polnischer Stempelung verwendet.

    Ob dann die Polen noch für die NVA dieses Modell für die NVA ohne den polnischen Stempeln gefertigt haben, oder, ob diese Messer "polnischen Muster´s" in der, ehem., DDR dann ohne der poln. Modellbezeichnung gefertigt worden sind, (oder, anfangs noch in Polen, und, danach, in der,ehem., DDR), darüber scheiden sich die Geister.


    Bei Deinem Messer (be)fürchte ich, es handelt sich um eine der "Nachbauten", ("Sammleranfertigungen"), zu diesem Kappmesser -Modell.


    Suche Grabendolche u. Kampfmesser aus beiden Weltkriegen, als auch "moderne", militärische, Einsatzmesser, (z.B.: Kampfmesser der NVA)

  • Ich wusste nicht das es da auch schon Kopien gibt und habe darüber auch noch nie was gelesen. Gibt es da Unterscheidungsmerkmale und was ist mit der Nummer, einfach ausgedacht?

  • Hat m.M. nach nichts mit der Nummer zu tun, sondern, vielmehr, mit der Verarbeitung und mit den Stempeln selbst.

    Bei einer anderen Auktionsplattform werden solcherart Kappmesser, als auch div. Kampfmesser aus dem "Osten", immer wieder angeboten und aufgrund bestimmter Merkmale sollte der Sammler halt aufmerksam sein.


    Ich sag´ ja nicht dezitiert Du hast hier definitiv eine "Sammleranfertigung" ersteigert, ich seh´ da halt einige "red flags", ich kann mich aber dabei durchaus auch täuschen.


    Mir gefällt, u.A., einfach nicht die "flache" Stempelung auf der Klinge Deines Messer´s und die Abstände.

    Desweiteren die Ausführung der Klinge und der Griffschalen, auch die fehlenden Griffschalennieten.

    Suche Grabendolche u. Kampfmesser aus beiden Weltkriegen, als auch "moderne", militärische, Einsatzmesser, (z.B.: Kampfmesser der NVA)

    Einmal editiert, zuletzt von reibert ()

  • Bei den Griffschalennieten muß ich mich berichtigen !

    Bei später gefertigten Exemplaren scheinen die weggelassen worden zu sein.

    In welchem Seriennummernbereich kann ich nicht sagen, vcht. gab´s ja sogar auch Überschneidungen ?

    Da müßte man einfach mehrere Exemplare vorliegen haben.


    Dennoch bin ich mir bei Deinem Exemplar nicht 100%ig sicher, ob es sich hierbei tats. um ein Original handelt.

    Suche Grabendolche u. Kampfmesser aus beiden Weltkriegen, als auch "moderne", militärische, Einsatzmesser, (z.B.: Kampfmesser der NVA)

  • Hat m.M. nach nichts mit der Nummer zu tun, sondern, vielmehr, mit der Verarbeitung und mit den Stempeln selbst.

    ...

    Mir gefällt, u.A., einfach nicht die "flache" Stempelung auf der Klinge Deines Messer´s und die Abstände.

    ...

    Hab´ heut´ in diesem Beitrag:


    Kappmesser NVA polnische Fertigung ?


    nochwas zu geschrieben.


    Vergleich´ einfach die Stempelungen auf der Klinge Deines Kappmesser´s mit den Detailaufnahmen auf den Kappmesser´n aus meiner Sammlung und Du wirst bestimmt sehen, was ich meine ! ;)

    Suche Grabendolche u. Kampfmesser aus beiden Weltkriegen, als auch "moderne", militärische, Einsatzmesser, (z.B.: Kampfmesser der NVA)

  • Ja die Stemplung sieht anders aus. Meine Stemplung sieht eher so aus wie die, die du am 19.11.2017 in Beitrag 3 gezeigt hast. Warum sollen sie denn alle gleich aus sehen? Die Stemplungen auf zum Beispiel Offiziers Ehrendolchen sehen auch alle unterschiedlich aus.

    Gruß Putzi

  • Ja die Stemplung sieht anders aus. Meine Stemplung sieht eher so aus wie die, die du am 19.11.2017 in Beitrag 3 gezeigt hast. ...

    Ja, aber, eben, nur "eher" ... ;)


    Ich hab´ mir grad´ die drei Kappmesser aus diesem Beitrag rausgesucht und mit den Stempeln Deines Kappmesser´s verglichen.


    Was mir, (bislang), noch nicht wirklich bewußt aufgefallen ist, daß ein´s meiner drei Kappmesser mit einem "kleinen" Hersteller-Logo gemarkt ist !

    Nun, sind ja auch schon so einige Jährchen in´s Land gezogen, als ich die ursprünglichen Photo´s dieser drei Kappmesser geschossen hab´.


    Ich hab´ in meiner Sammlung nun doch schon so einige Kappmesser "polnischen Modell´s" aber bei keinem dieser Exemplare setzt sich die Klinge dermaßen ausgeprägt von der, (vor der), Griffkappe ab wie bei Deinem Messer, (ich hab´ Dir´s mal markiert damit Du weißt, was ich meine) !

    Bei allen meiner Kappmesser schließt die Klinge "bündig" mit der Griffkappe ab.


    Auch gefällt mir, wie bereits erwähnt, die Ausführung der Stempel(ungen) an Deinem Kappmesser nicht wirklich ...


    Möglicherweise handelt sich´s bei Deinem Messer ja um eine ganz eigene, besondere, Ausführung dieses Messer´s, (?), dennoch mag´s mir aber, (noch immer ...), nicht wirklich gefallen.


    Nochmal, nur, weil ich etwas nicht kenne, respektive, bislang noch nicht gesehen habe, soll´s ja durchaus nicht heißen, das es das nicht ja doch gegeben hat ! ;)

    Dateien

    • 4705.jpg

      (89,83 kB, 6 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 4706.jpg

      (81,52 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Suche Grabendolche u. Kampfmesser aus beiden Weltkriegen, als auch "moderne", militärische, Einsatzmesser, (z.B.: Kampfmesser der NVA)

  • Ja du hast es richtig erkannt, die Ausführung ist anders. Warum auch immer? Falz doch kein Original, müsste es den davon nicht mehrere geben? Ich werde in der Zukunft mal darauf achten.

    Danke Putzi

  • Ich hab´ grad´ in mein Archiv gesehen.

    Ein Sammlerkollege hat mal die Unterschiede zu einem, originalen, polnischen, Kampfmesser WZ.55. zu einem "Nachbau dieses Messer´s beschrieben.

    Ich werd´ hier nicht auf Details eingehen aber mit ein wenig Erfahrung kann man die(se) Unterschiede schon gut (er)kennen ! ;) ...


    Dieses Kampfmesser, als auch das polnische Kappmesser, als auch andere Kampf,- u. Einsatzmesser werden immer wieder in letzter Zeit von einem ganz bestimmten Anbieter aus Polen zum Verkauf gebracht wobei ich mir, (für mein Dafürhalten !), sicher bin, daß es sich hierbei nicht um Originale handelt !


    Der Hersteller bei Deinem Kappmesser ist (mir !), einfach zu, ("klinisch"), "gleichmäßig" gestempelt und auch die Buchstaben und der Bindestrich liegen mir (viel) zu weit auseinander.

    Ist halt (m)ein "Bauchgefühl" ...


    Suche Grabendolche u. Kampfmesser aus beiden Weltkriegen, als auch "moderne", militärische, Einsatzmesser, (z.B.: Kampfmesser der NVA)

    Einmal editiert, zuletzt von reibert ()

  • Ja du hast es richtig erkannt, die Ausführung ist anders. Warum auch immer? Falz doch kein Original, müsste es den davon nicht mehrere geben? ..

    Und, falls doch ein Original, müßte es dann nicht noch viel, viel, mehr davon in dieser Ausführung, wie von Dir gezeigt, geben ? ;)

    Suche Grabendolche u. Kampfmesser aus beiden Weltkriegen, als auch "moderne", militärische, Einsatzmesser, (z.B.: Kampfmesser der NVA)