Mal zum zeigen... Seltende Pioniersäge mit Bajonett

  • IMG_2239.JPG

    IMG_2243.JPG

    Hier mal ein Pionerwerkzeug das man nicht allzu häufig sieht die "Stichsäge mit Tragetasche" wie sie 1935 eingeführt wurde. Bezeichnet wurde die Säge als»P 3009«, und die Tasche als »P 3161«. An der Tragetasche ist ein kleiner Riemen in den die Scheide des Seitengewehrs ( Sg 84/98 III.Model ) eingeführt werden kann. Normalerweise wäre der Koppelschuh für das Bajonett mit einen zusätzlichen Halteriemen ausgestattet. (Leider befindet sich kein solcher Koppelschuh in meinen Besitz) Dieses spezielle Exemplar ist von 1941 und auf der Klinge mit "MARKE-STEIGO" / 1941 / und einer WaA (723?) gestempelt. Auf der Tasche ist "jln" gestemplt was für "Deutsche Lederwerkstätten GmbH,Pirmasens Margarethenstr. 3" steht. Sowieso wieder das Herstellungsjahr 1941. Aufgrund der Tatsache das es sich bei den Sägen um nun ja... wirklich brauchbares Werkzeug handelt sind die meisten wohl nach den Krieg in diversen Werkstätten weiter genutzt worden und dementsprechend wenige haben bis heute gehalten. Auch mein Exemplar zeigt diverse Gebrauchsspuren so haben die originalen Griffe nicht bis in die heutige zeit überlebt und auch die Stemplung ist nur noch schwer zu erkennen. Das Griffstück und andere Teile wurde vom Vorbesitzer professionell restauriert daher erscheint das gute Stück wieder in seinen einstigen Glanz. Sicher nicht jeden bekannt daher last doch mal ein Kommentar da wenn ihr durch meinen Beitrag etwas gelernt habt. Schönen Abend noch, N.C.

    Dateien

  • Sehr interessant, danke fürs Zeigen und die Erörterung!


    Ostmaerker

    Ich distanziere mich ausdrücklich von totalitären politischen Strömungen oder Parteien und verherrliche diese weder, noch billige ich Taten dieser Systeme.
    Ich zeige verfassungsfeindliche Symbole nur dann, wenn es der Identifikation oder der wissenschaftlichen Analyse dient oder es hilft, über verfassungsfeindliche Systeme aufzuklären.



    Ich suche möglichst schöne Blankwaffen des 3. Reiches, am liebsten komplett!


    Ehemals 26 positive, hier die neuen Bewertungen: Ostmaerker

  • Schöne Vorstellung.


    Der "Koppeldschuh" heißt Seitengewehrtasche.

    Was meinst du mit zusätzlichem Halteriemen?


    Grüße

    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
    - Und ich bin kein Verkaufsberater -

  • Ah ok. Der Sicherungsriemen.

    Die Tasche die du hast ist ein Modell für die Luftwaffe

    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
    - Und ich bin kein Verkaufsberater -

  • Servus.


    Interessantes Werkzeug, kannte ich bis jetzt noch nicht!


    Danke für die Bilder


    Grüße Mani

  • moin

    schönes teil

    aber so selten ist die säge nicht,ab und zu ist eine zuverkaufen

    auf den Börsen,auch hier im verkauf,liegen so zwischen 300- 350 je nach zustand ohne bajo

    es gibt auch kurze sägen,ich hatte schon öfters welche ohne Futteral,für die letzte kurze ohne scheide habe ich 25 eus bezahlt,die scheiden dazu sind selten.

    kann sein das die auch im 1wk ,auch in der reichswehrzeit benutzt worden sind.

    gruß kölsch

  • an der kurzen mittleren Naht

    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
    - Und ich bin kein Verkaufsberater -