Frage, an die Liebhaber des Mühlhäuser Stahls👏!Gravuren der Ehrendolche!!

  • Na ja aber der Preis, meinst du nicht das der viel zu hoch ist????


    LG

    muckefug


    Die Frage muss sich jeder Käufer selber stellen.

    Persönlich würde ich mir diesen Dolch auch nicht kaufen/ersteigern, da es für mich nicht passt, somit ist der Preis für mich auch nicht mehr relevant.


    Es gibt Sammler/Käufer, die sagen sich na und, Hauptsache solch einen Dolch in der Sammlung und geben das Geld dafür aus. Ist eben immer eine persönliche Entscheidung.


    Wäre alles i.O. mit dem Dolch ein Schnäppchen, aber so ein Preis den man noch akzeptieren kann, da der Dolch mit der Klinge und Zubehör auch nicht ohne ist. Meine Ansicht.


    Grüße

    Buchautor "Handbuch Ehrendolche der NVA 1962-1990 Band I und Band II"

  • Im Gegenteil, der Endpreis wird sich wohl zwischen 4-5 T€ bewegen.

    In der Tat wird es wohl so wieder ausgehen, aber der Käufer wird sich wohl nicht mit der Materie auseinandersetzen, da der Anschein ein anderer ist und vorgaukelt, durch den Rest des Nachlasses etwas ganz besonderes zu sein.

    Buchautor "Handbuch Ehrendolche der NVA 1962-1990 Band I und Band II"

  • Moin Tom,


    einige dieser Gravuren, in Bezug auf die NVA, sind auch in meinen Büchern zu sehen. ;-)


    Grüße Olaf

    Buchautor "Handbuch Ehrendolche der NVA 1962-1990 Band I und Band II"

  • Ich weiß Olaf diese habe ich ja auch schon studiert.

    Aber gibt es noch weitere. ?

    Schade das es hier so wenig Rückmeldung gibt.

    Leider kein großes Kino der Gravuren und Klingen.

    Gruß Tom.

    Allen einen guten Start in die Woche.

  • Ob es offiziell weitere gab,.....??? Aber in Eigenregie gab es definitiv weitere Gravuren.

    Buchautor "Handbuch Ehrendolche der NVA 1962-1990 Band I und Band II"

  • Hallo,


    eigentlich von der Grundvariante recht einfach zu händeln. In der NVA hab es die offizielle Scheidengravur für die Jahrgangsbesten mit vorgegebenen Text, nur die Art der Ausführung ob mit oder ohne Abkürzungen war flexibel. Es gibt Sammler die sehen nur diese Art der Gravur als einzige/wahre Gravur an. Dann gibt es noch die Klingengravuren, hier meist MfS. Auch hier sind die Textbausteine und Art der Ausführungen vorgegeben. Bis auf ganz wenige Ausnahmen ( Generalsdolche mit dem Text wie bei den Jahrgangsbesten nur eben auf dem geschwärzten Scheidenbereich ) gibt es dann eine Anzahl an Gravuren in Eigenregie, wo der Grund und die Ausführungen weit gefächert sind. Dies dürfte aber alles im Bereich " Präsente " einzuordnen sein und hat daher nicht die Gewichtung der o.g. Gravur.



    Gruß Sammler32

  • Moin, die Nummer gehört zu einem Generalsdolch aus Anfang/Mitte der 80ger. Wie sieht der Knauf aus und was hat dir der Verkäufer zu dem ungewöhnlichen Stück erzählt ?

    VG