Dienstglas beh,6x30 mit Fragen

  • Halo Experten

    Dieses Dienstglas hat den Weg zu mir gefunden.

    Warum wurde der rechte Deckel neu beschriftet? Dienstglas wurde über Dienstglas geschrieben,unter der Serien Nummer ist die identische Nummer,lediglich über das H/6400 wurde beh geschriebn.Aber das steht doch schon links.warum also 2x mit hersteller marlieren?

    Auf der unteren Gelenkbrücke befindet sich ein kleiner Stempel.Sieht aus wie Bu in Schreibschrift.Was bedeutet er?

    Das rechte "Ausblickglas"(weis nicht wie das fachgrecht heist.;-)) scheintz ergänzt worden zu sein,darauf befindet sich eine Art Ritzung.Könnte das zeitgenössisch sein?

    letztendlich: was bedeuten die Symbole : K.F.,Kreis und blaues +,lässt sich ein Herstellungsjahr und ggF Verwendung(Heer,LW usw)ermitteln?

    Viele Grüße s.K.

    Dateien

    • DSCN0231.JPG

      (431,77 kB, 7 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCN0232.JPG

      (279,21 kB, 8 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCN0233.JPG

      (298,06 kB, 8 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCN0234.JPG

      (257,34 kB, 7 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCN0235.JPG

      (253,27 kB, 5 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCN0236.JPG

      (285,79 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCN0237.JPG

      (272,6 kB, 5 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • DSCN0238.JPG

      (272,74 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Warum wurde der rechte Deckel neu beschriftet? Dienstglas wurde über Dienstglas geschrieben,unter der Serien Nummer ist die identische Nummer,lediglich über das H/6400 wurde beh geschriebn.Aber das steht doch schon links.warum also 2x mit hersteller marlieren?

    Ungewöhnlich das die Platte kpl Überschrieben wurde, vorallem Auffällig das es keine Typische Leitz Schrift ist, Leitz hatte eine runde"3"


    Auf der unteren Gelenkbrücke befindet sich ein kleiner Stempel.Sieht aus wie Bu in Schreibschrift.Was bedeutet er?


    Das Bu könnte von dem Gußwerk stammen aber Genaues kann ich nicht sagen

    Das rechte "Ausblickglas"(weis nicht wie das fachgrecht heist.;-)) scheintz ergänzt worden zu sein,darauf befindet sich eine Art Ritzung.Könnte das zeitgenössisch sein?

    Durchaus möglich das es damals gemacht wurde, Schade das die Abdeckung bei der Ausblicklinse fehlt, die Gravur findet man öfters auf Linsen und Prismen, hat etwas mit Abweichung beim Schliff etc zu tun


    letztendlich: was bedeuten die Symbole : K.F.,Kreis und blaues +,lässt sich ein Herstellungsjahr und ggF Verwendung(Heer,LW usw)ermitteln?

    Das Glas ist entweder Heer oder Luftwaffe, KF, Kreis, + , zeigt an welches Kältefett verwendet wurde, dein Glas war einmal bei der Reparatur und in diesem zug wurde das Kältefett + eingebracht.
    Die Kältefettmarkierung KF und Kreis waren bei deiner Serialnummer Serienmäßig, die linke Platte war gerade gepresst worden da wurde das bessere Kältefett Kreis erzeugt und deshalb wurde vor der Endmonage noch der Kreis nachgestemplet.
    Demnach ist das Glas ca 1942 erzeugt

  • Vielen Dank für die umfangreiche Antwort.:thumbup:

    Im Prinzip müsste ich also nur die Abdeckung der Ausblicklinse ergänzen und dann ist es soweit wieder in Ordnung.

    Rechts befindet sich eine Strichplatte allerdings ist sie nicht waagerecht sondern fast senkrecht verrutscht.kann man das als Laie wieder richten oder lieber Finger davon lassen?

  • Die Strichplatte ist auf eine Glaslinse graviert und diese sitzt in der rechten Okularhülse, eventuelle wurde diese einmal herausgeschraubt

    und nicht wieder weitgenug hineingeschraubt.
    Die Glasplatte mit der Strichplatte kann sich nicht verdrehen. Wenn man nicht weiß was und wie das genau ausieht dann kann man schnell

    etwas kaputt machen.
    Technisch gesehen ist es aber kein Hexenwerk.