welches Modell? Französische Uniformjacke Sergent Chef 502 Groupe de Transport

  • Hallo zusammen,

    habe vor einiger Zeit diese Uniformjacke auf nem Flohmarkt gekauft. Kann mir jemand sagen, um welches Modell es sich handelt?

    Die 1.Armee wurde ja erst 1944 aufgestellt. Undie 502 Groupe de Transport gabe es noch im Algerienkrieg.

    Hätte die Uniform auf frühen Nachkrieg verortet, aber die Ärmelaufschläge irritieren mich. Außerdem die Kragenspiegel mit der Nummer drauf. Die habe ich bisher bei Nachkriegs-Uniformen noch nicht gesehen...


    Bin gespannt, ob hier jemand Auskunft geben kann.


    Gruß

    Philipp

    Dateien

    • s-l16001.jpg

      (368,86 kB, 20 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • s-l16002.jpg

      (435,46 kB, 13 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • s-l16004.jpg

      (642,43 kB, 12 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • s-l16003.jpg

      (354,79 kB, 5 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Suche alles vom IR 335 (205 ID) bzw. Ldw.IR 40 (14.Ldw.Div)

  • Vielen Dank Kloss.

    Das mit dem Abzeichen dachte ich mir. Ich wusste nur nicht, ob die Jacke an sich Vorkrieg oder Spätkrieg ist. Da gibt es ja so viele Feinheiten zu beachten...

    Hast Du mir eventuell noch Infos zu den Schulterklappen? Diese wurden meines Wissens auch erst nach Kriegsende eingeführt, oder? Habe da nämlich noch welche aus einem Nachlass eines Capitaine, die ich zeitlich nicht verorten kann...


    Danke und Gruß

    Philipp


    P.S. Die Jacke steht jetzt im Verkauf, da ich mich aufgrund meiner Platzsituation auf Militaria bis 45 beschränkt habe...

    Suche alles vom IR 335 (205 ID) bzw. Ldw.IR 40 (14.Ldw.Div)

  • Ich könnte jetzt meine Bücher wälzen aber da die Jacke nicht bei Dir bleibt lohnt sich das jetzt nicht . Denke das verstehst Du .

    Schipp Schipp Hurra !.

  • doch mach mal,

    dann weiß ich, was an kommt!


    Evtl kannst Du auch gleich mal ein Paar Buchtitel nennen, da bin ich bisher schlecht ausgestattet.


    Vielen Dank


    Gruss christian

    SUCHE:
    FELDKÜCHENZUBEHÖR und Teile HF13
    UNIVERSAL 'BREN' CARRIER TEILE
    sowie alles zum TrÜbPl Baumholder

  • Ich sehe eine Jacke für Offiziere M 1938 der Pioniere , die Schulterklappen sind ein Nachkriegsmodel . So viel auf die schnelle rausgelesen .


    Für französische Militaria kann ich die 2 Bände nur empfehlen , wenn Ihr "GI Collection Quide" kennt , ist genau so gut aufgebaut und bebildert .

    Dateien

    • Bücher.jpg

      (370,45 kB, 5 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Schipp Schipp Hurra !.

  • Hallo Kloss,

    vielen Dank, dass Du Dich doch noch hast hinreißen lassen, weitere Auskunft zu geben. Meine nächste Frage wäre auch die nach einem Buchtip gewesen. Ich komme ja immer wieder an französische Militaria (wohne 2km von der Grenze entfernt) und da hilft es, Literatur zu haben. Und abendelang passionmilitaria.com durchzusuchen, kann zermürben...


    Nur eine Frage noch: Wie kommst Du auf Pionier/genie? Die Kragenspiegel meiner (Ex-)Jacke sind grün, nicht schwarz...



    Will Euch übrigens noch den o.g. Effekten-Nachlass zeigen. Die Kragenspiegel und die galon de capitaine sind ja Vorkrieg. Einer der Kragenspiegel ist m.E. für die Tenue M1922. Beim anderen bin ich nicht weitergekommen (weißt Du's grad aus dem Bauch raus?)

    Und hier sind auch wieder die Schulterklappen. Sind die Vor- oder Nachkrieg?


    Werde mir die beiden Bücher zulegen, aber erstens bin ich so gespannt und zweitens denke ich, dass die Schulterklappen, sollten sie Nachkrieg sein wohl nicht in dem Buch drin stehen...


    Der Nachlass bleibt auch bei mir, also nach Deiner Logik würde sich das Nachsehen jetzt lohnen...


    Gruß

    Philipp

  • Ich sehe eine Jacke für Offiziere M 1938 der Pioniere , die Schulterklappen sind ein Nachkriegsmodel . So viel auf die schnelle rausgelesen .


    Für französische Militaria kann ich die 2 Bände nur empfehlen , wenn Ihr "GI Collection Quide" kennt , ist genau so gut aufgebaut und bebildert .

    Vielen Dank!

    Gibt es sowas auch von nach 1945?

    Also letzte Kriegstage bis zum Algerienkrieg?

    Da haben die Franzosen ja anscheinend alles benutzt, englisch, US, Wehrmacht und eigene Produktion, das ist im Moment mein Gebiet.

    Schöne Grüße!

    SUCHE:
    FELDKÜCHENZUBEHÖR und Teile HF13
    UNIVERSAL 'BREN' CARRIER TEILE
    sowie alles zum TrÜbPl Baumholder

  • Vielen Dank!

    Gibt es sowas auch von nach 1945?

    Mir ist leider nichts bekannt , da Thema müsste schon mit FFL (Freies Frankreich) anfangen . Als Beispiel man hat 1944 wieder die französischen M26 Helme produziert . Dann das genze US , GB Material , eigene Produktion ... . Wäre aber sicher umfangreich und interessant .

    Schipp Schipp Hurra !.

  • auf jedenfall Interessant!


    Vor allem für mich in Verbindung mit dem Truppenübungsplatz Baumholder.


    Ich hab die Woche ein Französisches Kochgeschirr bekommen, auch 1944 produziert, das hatte mich gewundert.


    Ausserdem haben wir mal eine Müllecke gefunden, dort haben die Amis, Anfang der 50er Jahre Zeugs abgekippt, das aus der Kaserne in Baumholder, nach dem Abzug der Franzosen ausgeräumt wurde, dort ist mir die interessante Mischung US WH und GB das erste mal untergekommen.


    Naja auf gehts!

    SUCHE:
    FELDKÜCHENZUBEHÖR und Teile HF13
    UNIVERSAL 'BREN' CARRIER TEILE
    sowie alles zum TrÜbPl Baumholder