Unbekanntes Bajonett

  • hi

    du solltest mehr bilder zeigen,klinge,griffstück, stempel usw von beiden seiten.so ist die bestimmung schwierig.

    gruß ulane5

    ich suche immer manschaftsschulterklappen des:Niederreinischen Füsilier Reg.Nr.39 Düsseldorf und des Reserve Infantrie Regiment Nr.211 sowie SG-Troddeln 1.Weltkrieg und Dienstliche Kurze Seitengewehre 98(KS98) Danke , Ich bin immer am Tausch [email]interessiert.-Auch bei den Sachen,die im Verkauf sind.

  • Sieht wie Jaegerbuechse bajonett, kann sein es handelt sich hier um ein Jaeger SG und kein militaer SG, das ortblech am scheide fehlt, der ansteck system aehnelt S1810 fuer gezogene Buechse, wurde auf schiene unter lauf oder seitlich angeplfanzt. Dieses System wurde mehrheitlich bis 1860 benutzt. a.g.Andy

    Wie schon bemerkt markierungen und messdaten sind wichtig.

    Alles gute, Andy

  • Mundlech der scheide wurde wohl schlecht angebracht, sollte mit knopf auf der blanken leder seite sein, nicht auf der seite wo naht sichtbar ist. Da ist kein Bild von klingen profil, kann sein das da ein altes Hirschfaenger klinge benutzt wurde, von handgriff glaube ich das ist alles da, vielleicht muschel am parierstange fehlen koennte? a.g.Andy

    Alles gute, Andy

  • Das Mundblech ist falsch herum angebracht,das Ortblech fehlt ganz.Auf der einen Seite scheint die Parierstange abgebrochen zu sein.

    Militärische aufpflanzbare Hirschfänger verfügten in den seltensten Fällen über ein Stichblatt.