Seitengewehr K / SG47 aus sowjetischer Herstellung - mehrfach überarbeitet

  • Hallo,


    bis die SG47 Ende der 1950´iger in der DDR selbst produziert werden konnten, wurden die benötigten SG (zusammen mit den Waffen) aus der UDSSR importiert.


    Die SG K aus UDSSR-Herkunft unterscheiden sich in einigen Punkten von der DDR-Produktion. Sie hatten rotbraune Griffschalen, eine Nummer oben shräg am Griffkopf und div. Abnahmemarken am Parierstück und dem Griffrücken. Zudem war das Herstellerlogo der waffenfabrik Ischewsk (Pfeil im Dreikeck) auf dem Parierstück eingeschlagen.

    Die Scheiden hatten 2 Ösen mit umlaufenden Metallringen.


    Aber... im Lauf der Jahre wurde diese SG K teilweise erheblich überarbeitet. So wie das gezeigte.


    Es erhielt schwarze Griffschalen aus DDR-Produktion. Die Nummer oben am Griffkopf wurde gelöscht und eine neue mit Elektroschreiber auf das Parierstück geschrieben.

    Die Scheide erhielt ein neues Trageteil aus DDR-Produktion in steingrau. Das Mundblech mit dem Haltefedereinsatz wurde dahingehend verändert, dass es man es leicht ausbauen konnte (urspr. Vernietung entfernt, Loch in die Scheide gebohrt, Niete an das Mundblech angebracht. Nun rastet die Niete in das Loch ein und kann durch drücken auch wieder gelöst werden).

    Alles wurde dann noch komplett brüniert.

    Dateien

    • P1240240.JPG

      (160,3 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1240242.JPG

      (157,86 kB, 3 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1240244.JPG

      (164,44 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1240248.JPG

      (166,46 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1240246.JPG

      (162,91 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1240247.JPG

      (165,07 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1240250.JPG

      (178,31 kB, 6 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1240251.JPG

      (181,13 kB, 5 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1240253.JPG

      (166,01 kB, 3 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1240256.JPG

      (164,23 kB, 5 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1240258.JPG

      (160,34 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1240260.JPG

      (195,08 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • P1240263.JPG

      (175,26 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
    - Und ich bin kein Verkaufsberater -

  • O 1084? Eine ganz normale eingravierte Waffennummer. Wurde gestrichen. Wohl vor der Einlagerung bei der Mob.-Reserve.

    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
    - Und ich bin kein Verkaufsberater -