Eisernes Kreuz 1.Klasse 51

  • Servus,

    Mich würde mal interessieren ob es sich bei diesem EK1 um ein Original handelt, da ich kaum etwas zu dem Hersteller (Präsidialkanzlei Nr 51) finden kann.


    Danke 👍🏻

  • Eine bekannte Kopie m.M.n.

    Dem schließe ich mich an.

    Bei allen von mir angebotenen Objekten und deren Abbildungen verpflichtet sich der Erwerber/Empfänger rechtsverbindlich, diese nur für historisch-wissenschaftliche Zwecke im Sinne der gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere der §§ 86, 86 a StGB, zu erwerben und sie in keiner Weise propagandistisch im Sinne der §§ 86, 86a StGB oder in sonst strafbarer oder verfassungsfeindlicher Weise zu nutzen. Alle meine Objekte werden nur im Rahmen dieser gesetzlichen Bestimmungen gezeigt bzw. von mir abgegeben.

  • Hallo,


    einteilig und unmagnetisch und der bekannteste Faketyp seit den 90ern. Der Hersteller ist für das EK 1 auch nicht gelistet gewesen. Mittlerweile gibt es davon modifizierte Erneuerungen mit geändertem Nadelsystem, auf alt/getragen getrimmt, mit stellenweise beeindruckend gutem Ergebnis und in fast allen Zeitepochen ( 1870,1914,1939 ) sowie mit und ohne Hersteller ( 50,51,20 ) oder mit Nadel oder mit Scheibe.



    Gruß Sammler32

  • Eine bekannte Kopie

    LG Sanya """" sorry, aber nicht gut Deutsch Sprache """
    Ich Suche EK II 1939: B.H.Mayer: A and B core,mm L/18 and schinkel type , Beck- Hassinger & Co. [123] , EK1 Round-3 with Deschler frame and Friedrich Sedlatzek pin and SB