GRENZE Schilder Bundesgrenzschutz

  • Ich habe hier die drei Schilder bekommen.

    Ich gehe mal davon aus, das sie so an der ehemaligen Zonengrenze verwendet wurden, aber sind sie auch original?

    Kann man das irgendwie an irgendwas festmachen? Dekorativ sind sie ja irgendwie schon.


    IMG_5821.JPGIMG_5822.JPGIMG_5823.JPGIMG_5824.JPG


    Gruß christian

    SUCHE

    TANK PHOTOS und Dokument mit Bezug TANKSCHLACHT VON CAMBRAI 1917 WK1

    Meine Tauschecke

  • Ja, ich halte die für original!

    schick gefallen mir gut... :thumbup:

  • Danke,

    das lese ich natürlich gerne!


    Dann ists ja ne schicke Hallendeko, auch wenn nicht ganz mein Sammelgebiet, aber Deutsche Geschichte Pur!


    Gruss christian

    SUCHE

    TANK PHOTOS und Dokument mit Bezug TANKSCHLACHT VON CAMBRAI 1917 WK1

    Meine Tauschecke

  • Bin kein Spezialist, habe diese Schilder bis jetzt nur rechteckig gesehen. Macht ein Hinweispfeil hier Sinn? :/

  • gute Frage, aber da das Schild sicher nicht im Bach stand wäre ein Pfeil sinnvoll?!


    Keine Ahnung, deshalb frage ich ja hier

    SUCHE

    TANK PHOTOS und Dokument mit Bezug TANKSCHLACHT VON CAMBRAI 1917 WK1

    Meine Tauschecke

  • Hallo,


    ich habe bei den Schildern kein gutes Bauchgefühl!

    Die Schilder wurden nach bestimmten Verordnungen angefertigt und trugen, soweit ich weiß, als Ansprache immer einen Achtungshinweis - z.B. "Achtung" oder "Halt",

    gefolgt von dem Ort, um den es ging - z.B. "Bachmitte", "Flussmitte" oder "Hier".

    Danach musste dem Leser klar werden, um was es sich handelt - hier ganz einfach "Grenze". Unter dem Hinweis wurde dann der Verfasser gezeichnet.

    Mir hat ein alter Grenzer mal erklärt, dass die s.g. "W-Fragen" alle durch den Hinweis beantwortet werden mussten.

    So ganz bekomme ich das auch nicht mehr hin...

    Wer? - der Leser

    Was? - die Grenze

    Wo? - die Bachmitte

    usw. ...

    Was mich auch stutzig macht, der Ort stach meist hervor. Hier mit roter Farbe gekennzeichnet.

    Wenn ich das richtig erkenne, ist der Schriftzug "Bundesgrenzschutz" ebenfalls rot. Macht für mich keinen Sinn.

    Das "Betreten und Befahren verboten" Schild kannte ich bis dato gar nicht.

    Zur Form - rechteckig kenne ich die Schilder ebenfalls, eventuell hat diese jemand verschlimmschönert? Macht insgesamt auch keinen Sinn - man stelle sich vor, man steht vor einem Bach mit dem Hinweis und der Pfeil zeigt nach links. Eher unlogisch, das verwirrt den Betrachter und das sollte es damals ganz sicher nicht.


    Viele Grüße,


    Norge

  • Die Schilder sind 100% original

    Und woran machst Du das fest?

    Merkwürdig finde ich auch diese schwarzen, künstlich wirkenden Schlieren... das, was so aussieht, wie besprüht.

    Schon komisch, dass die Schilder gleiche "Alterungsmerkmale" aufweisen. Ich hätte diese Stücke ungerne in der Sammlung, aber eventuell bekommen wir hier noch weitere Meinungen.