Überalterung der Dt. Schützenvereine

  • Ist es bei euch auch so, mit dem hohen Altersdurchschnitt in euren Schützenvereinen und damit verbunden mit altertümlichen Ansichten und dem Motto, ja nichts verändern oder was neues machen ? An alten Dingen festhalten, und Hauptsache der Kaffee und der Kuchen schmeckt und wenn's passt das Bier und die Bratwurst. Ich bin zur Zeit in einem solchen und da ist es leider so. Alles was wir jüngeren ändern und modernisieren wollen, wird abgeschmettert. Der Altersdurchschnitt liegt um die 70 ! Wie geht ihr damit um ? Hab schon überlegt, wieder Einzelmitglied zu werden. :/

    Bei strenger Pflicht, getreu und schlicht ! Gruss, Achtmal33

  • Hi!

    Interessantes Thema!!

    Wir können uns in unserem Verein nicht um mangelndem Nachwuchs beklagen. Unser neuer Vorstandsvorsitzender ist nun Mitte 30 - vorher Mitte 60.

    Wir sind ein kleines Dorf und haben über 1.000 Mitglieder. Unsere nächste Stadt liegt unter 1.000.

    Einfach alles sehr geil bei uns!!! 😎

    Gruss

    haenni

  • Wenn es eine SLG vom BdMP in der Nähe gibt, würde ich es da mal versuchen. Die Jungs und Mädels sind meist aufgeschlossener.

  • Traditions Schützenverein oder Sportschützen?

    SUCHE EK 2 1939 MIT PUNZE FOLGENDER HERSTELLER:
    2,8,12,16,21,22,26,28,35,53,57,128,140
    L/10, L/12, L/14, L/15, L/16, L/18, L/19, L/22, L/23, L/24, L/26, L/50, L/51, L/54, L/56, L/57, L/58, L/59, L/60, L/64
    Auch 57er Versionen und sonstige Nachkriegsfertigungen.

  • Unser Verein ist eine Gilde im BDS Landesverband 1 Berlin Brandenburg. Wir haben einen eigenen Stand mit mehreren 25 und 50m Bahnen. Die Uniformierung u.s.w. stört mich nicht. Das gehört von mir aus dazu. Nur die ganze Langweile und die wenigen offiziellen Termine. Wir sind nur knapp 70 Mitglieder. Wovon aber 50 Prozent nur hin und wieder ihre Stempel holt um das Bedürfnis zu erhalten. Das ist alles sooo verstaubt und sooo runter gekommen. Es macht keinen Spass. Ich denke auch, nur ein Putsch bringt neuen Wind und Nachwuchs rein ! 8o

    Bei strenger Pflicht, getreu und schlicht ! Gruss, Achtmal33

  • Ist es bei euch auch so, mit dem hohen Altersdurchschnitt in euren Schützenvereinen und damit verbunden mit altertümlichen Ansichten und dem Motto, ja nichts verändern oder was neues machen ? An alten Dingen festhalten, und Hauptsache der Kaffee und der Kuchen schmeckt und wenn's passt das Bier und die Bratwurst. Ich bin zur Zeit in einem solchen und da ist es leider so. Alles was wir jüngeren ändern und modernisieren wollen, wird abgeschmettert. Der Altersdurchschnitt liegt um die 70 ! Wie geht ihr damit um ? Hab schon überlegt, wieder Einzelmitglied zu werden. :/

    Kann ich so absolut bestätigen......total langweilig und antiquiert. Bloß nicht von der alt hergebrachten Norm abweichen. Macht absolut keinen Spaß.


    Gibt aber einen geilen Gun-Club in HH...dort gehts echt anders zu. Aber leider auch sehr teuer.

  • Vielen Dank, zunächst für eure Beiträge und Erfahrungen. Aber HH ist dann doch bissl weit.

    Es kann doch nicht so schwer sein, etwas "Moderne" in die jetzigen örtlichen Vereine zu bringen.

    Und wenn man nun, in der heutigen Zeit einen eigenen Schießstand im Verein besitzt, sollte man doch alles daran legen, zum einen, ihn zu nutzen, wann immer es geht und damit auch Geld zu verdienen um seinen Verein aus dem Erlös etwas zu modernisieren. Unserer bietet in 365 Tagen nur 15 Termine zum Training an. Dann in der Regel auch nur von 10 bis 13 Uhr. Da bin ich ja gespannt, wie man gemäß der anstehenden Waffengesetzänderung auf seine rund 18 Trainingstermine pro im Besitz befindlicher Waffe kommen soll ?

    Bei strenger Pflicht, getreu und schlicht ! Gruss, Achtmal33

  • Da bin ich ja gespannt, wie man gemäß der anstehenden Waffengesetzänderung auf seine rund 18 Trainingstermine pro im Besitz befindlicher Waffe kommen soll ?

    Damit kommen sie ihrem Ziel deutlich näher und die Zahl der Sportschützen wird sich meiner Meinung nach deutlich verringern, besonders im Bereich GK Langwaffe. Ich kenne viele Sportschützen die zwar genügend Trainingstermine für GK Kurzwaffe haben, aber Langwaffenstände gibt es nicht an jeder Ecke und die vorhandenen Stände sind oftmals ausgebucht. Wenn man schon 140 Kilometer (einfache Strecke) zu einem Büchsenstand fahren muss, 80 Kilometer (einfache Strecke) zu einem Flintenstand, dann kommt man bei mindestens 18 Trainingsterminen mit einem Ordonnanzgewehr und einer Flinte bereits auf 7.920 Kilometer im Jahr und das heisst mehr als 4x Distanz Hamburg-Moskau.

    Ein Bekannter von mir schiesst SLB, Flinte und eine Long Range Büchse in .50 BMG, besonders Long Range Stände sind sehr dünn gesät. Der Bekannte müsste bei künftig 18 Trainingsterminen eine Strecke von jährlich 24.120 Kilometer mit dem Auto zurücklegen, das ist mehr als 13x die Strecke Hamburg-Moskau.

    Wenn man genügend Taschengeld hat und Rentner mit viel Freizeit ist, dann wäre es vielleicht noch möglich, aber wie soll jemand der arbeitet noch seinem Hobby nachgehen können?

  • Kann ich so absolut bestätigen......total langweilig und antiquiert. Bloß nicht von der alt hergebrachten Norm abweichen. Macht absolut keinen Spaß.


    Gibt aber einen geilen Gun-Club in HH...dort gehts echt anders zu. Aber leider auch sehr teuer.

    Hallo, unsere Gesellschaft hat über 400 Mitglieder aller Alterssparten, aber es läuft recht gut, Patronenwaffen und Bogen.
    Mir ist aber über die Jahre aufgefallen, dass gerade von den Jüngeren kaum einer Interesse hat in die Vorstands- oder Funktionärsposten einzusteigen.
    Es ist halt viel einfacher seinen Beitrag zu zahlen und die anderen machen zu lassen.
    Mittlerweile bin ich auch schon über 25 Jahre Sportleiter und kein Nachfolger in Sicht.
    Das Ehrenamt ist eben nicht mehr so angesagt, von daher muss man stellenweise froh sein, wenn sich überhaupt noch einer kümmert.
    Gruß Andreas

    Suche bayerische Auszeichnungen bis 1918
    Suche alles zum 2. bayerischen Jägerbataillon
    und zur Sturmgeschützabteilung 226

  • Hallo

    Das hat aber auch viel mit der zur Verfügung stehenden Zeit zu tun .....

    Die Leute , welche dieses , nicht gerade billige Hobby betreiben , sind alle Berufstätig !

    Ich sehe das doch selber ... Selbstständig , viel Zeit in der Firma , Familie ist auch noch da und man hat auch noch ein Privatleben .

    Um zum Stand zu kommen , bin ich auch ca. 1 Stunde unterwegs ... Wer nimmt da noch zusätzlich ein Ehrenamt an oder lässt sich in den Vorstand wählen ? Woher soll man denn diese Zeit auch noch nehmen .....

    Es ist leider so .

    Gruß

    OAS1

    Si vis pacem para bellum

  • Dann brauchst du dich nicht wundern, wenn dann nur Alte das sagen haben. Bei mir ist es auch ein Spagat zwischen allen Bereichen, aber wenn keiner mehr was macht, dann geht halt auch nichts mehr!

    Suche bayerische Auszeichnungen bis 1918
    Suche alles zum 2. bayerischen Jägerbataillon
    und zur Sturmgeschützabteilung 226

  • Ich kämpfe als Armbrust-Schütze mit den Vereinen: Kein Interesse, soll ich halt Bogenschießen, da wär noch Platz. :KL

    Gruß:


    Nimbus

  • Hallo

    Na ja , bei uns ist das Problem mit den " alten " nicht so aktuell.....

    Wir schießen in einer Rk , Großkaliber , und sind kein Traditionsschützenverein mit Verkleidung usw. ....

    Unsere " älteren " denken noch sehr jung ...;)

    Gruß

    OAS1

    Si vis pacem para bellum

  • Ist bei uns ähnlich, wobei natürlich auch die Alten auch ihre Eigenarten haben ;-)

    Suche bayerische Auszeichnungen bis 1918
    Suche alles zum 2. bayerischen Jägerbataillon
    und zur Sturmgeschützabteilung 226

  • Wir sind doch alle etwas eigenartig .....

    Si vis pacem para bellum

  • Wir sind doch alle etwas eigenartig .....

    Und werden auch alt :-(

    Suche bayerische Auszeichnungen bis 1918
    Suche alles zum 2. bayerischen Jägerbataillon
    und zur Sturmgeschützabteilung 226