Ratten im Garten erfolgreich bekämpfen - eure Erfahrungen

  • Hallo, seitdem wir Hühner haben hat die Rattenpopulation bei uns im Garten erheblich zugenommen.

    So stark, dass wir unbedingt dagegen vorgehen müssen.


    Mit der Schlagfalle fängt man hin und wieder mal eine, das ist aber nur ein Tropfen auf den heißen Stein.


    Mit den im freien Handel erhältlichen Rattengiften ist das so eine Sache. Es gibt frei verkäuflich nur die sog. Gifte der ersten Generation, gegen die die Ratten angeblich mittlerweile resistent sind.

    Die der zweiten Generation bekommt man nicht so ohne weiteres.


    Ich habe mir vorgestern in der Bucht diese elektronische Falle gekauft, die im Netz sehr gute Kritiken hat. Vielleicht klappt es mit dieser ja besser: https://www.ebay.de/itm/Victor…ksid=p2057872.m2749.l2649


    Ich habe auch schon über ein Luftgewehr nachgedacht, da die Viecher so dreist sind und am hellichten Tag in aller Ruhe im Hühnergehege sitzen und sich am Hühnerfutter gütlich tun. Ich weiß nur nicht, ob ein Luftgewehr genug Power hat, um eine Ratte zu töten.


    Meine bessere Hälfte würde am liebsten gleich den Kammerjäger holen, das wäre bei mir aber die letzte Instanz.


    Wie sind denn eure Erfahrungen? Wie fangt ihr Ratten?


    P.S.: Ich habe heute den Hühnerstall erst mal so verändert, dass die Ratten nicht mehr an das Hühnerfutter rankommen.


    MfG, Matthias

  • Die spazieren mittlerweile am hellichten Tag in Schachtkästen, Terrassen und Straßen herum, völlig egal ob in der Stadt oder auf dem Dorf. Die kommen bei uns aus dem Dachrinnenrohr, wenn die Wasserklappe offen ist. Wir haben diese Gift ausgelegt, manchmal ist es weg, manchmal gammelt es unberührt vor sich hin. Wir müssen manchmal das Tiefbauamt anrufen, damit die Gift in der Kanalisation auslegen. Das mit dem Töten ist auch so eine Sache, nicht Jedermann weiß wohin mit den Kadavern, das ist ja auch so eine Sache. So possierlich die auch sein können, die richten auch richtig Schaden an. Ein gutes Luftgewehr reicht da schon, heutzutage muss man da aber auch auf den Tierschutz achten. Anderes Gift können auch andere Tiere fressen, das ist auch immer so eine Sache. Ich glaube, dass ich den Kompost auch wieder abschaffe, denn auch das züchtet Mäuse und Ratten.

    Suche alles von:


    35. / 198. / 215. ID
    5. / 101. Jägerdiv.
    78. Sturmdiv.


    Jg.Rgt.: 56, 75, 228, 229
    Geb.Jg.Rgt.: 13
    IR: 13, 34, 109, 111, 195, 305, 308, 326, 380, 390, 435
    Sturm-Rgt.: 14, 195, 215
    Art.Rgt.: 5, 25, 35, 85, 215, 235
    Div.Einh.: 5, 25, 35, 85, 101, 178, 235
    MG-Batl.: 4, 5, 11


    Donaueschingen, Esslingen a.N., Ettlingen, Freiburg, Heilbronn, Karlsruhe, Konstanz, Ludwigsburg, Pforzheim, Rastatt, Reutlingen, Schwäbisch Gmünd, Stuttgart, Villingen, Ulm

  • Ich glaube, dass ich den Kompost auch wieder abschaffe, denn auch das züchtet Mäuse und Ratten.

    Das habe ich mir auch schon überlegt. Das ist ja quasi immer ein gedeckter Tisch für Ratten und Mäuse.


    MfG, Matthias

  • Ich habe einen geschlossenen und selbst da haben die von unten durchgebohrt und es sind regelrechte Löcher drin, wo die nach oben kommen. Das kotzt mich auch tierisch an, zumal die dann immer in der Nähe des Hauses stationiert sind ! Ich glaube ich werde eine Biotonne ordern, das ist es mir wert, dieses Mistviehzeug loszuwerden !

    Suche alles von:


    35. / 198. / 215. ID
    5. / 101. Jägerdiv.
    78. Sturmdiv.


    Jg.Rgt.: 56, 75, 228, 229
    Geb.Jg.Rgt.: 13
    IR: 13, 34, 109, 111, 195, 305, 308, 326, 380, 390, 435
    Sturm-Rgt.: 14, 195, 215
    Art.Rgt.: 5, 25, 35, 85, 215, 235
    Div.Einh.: 5, 25, 35, 85, 101, 178, 235
    MG-Batl.: 4, 5, 11


    Donaueschingen, Esslingen a.N., Ettlingen, Freiburg, Heilbronn, Karlsruhe, Konstanz, Ludwigsburg, Pforzheim, Rastatt, Reutlingen, Schwäbisch Gmünd, Stuttgart, Villingen, Ulm

  • Hallo ich füttere die Hühner nur im Stall ,so das kein Futter herumsteht . Ich habe zwei Katzen , und bei mir steht eine Kiste, darin ist eine Falle die immer fängisch gestellt ist . In diese Kiste kommt keine Katze auch nicht mit den Pfoten den die Kiste ist ähnlich wie ein Labyrinth am Eingang . Von Gift muss ich abraten ,den die vergifteten Ratten die noch krank herumlaufen , werden dann öfter von Katzen Hunden , Fuchs ,Mader ,Uhu , Bussard..... gefressen dadurch sterben auch die Tiere elend . Bei uns im Dorf kam vor einigen Jahren ein Blindenhund so ums Leben . Mit einem Luftdruckgewehr sind sie sicher auch zu bekommen wenn sie zu frech werden . Denn Komposthaufen sollte man ab und zu sowieso umschichten da wird ihr Nest zerstört das mögen sie auch nicht . Aber seit wir unsere Katzen haben ( 3 Jahre ) sind keine Ratten mehr aufgetaucht . Ich fand erst eine Ratte neben der Haustür wo sonst immer die Mäuse liegen die sie fangen ,es ist vermutlich schon die Anwesenheit der Katze das die Ratten das Grundstück meiden .

    Suche Jagdabzeichen 3. Reich (Räudejäger Abzeichen) +Österreichische Jagd Abzeichen.!!!!

  • Ich würde auch von Gift abraten da das Risiko für andere Tiere doch nicht unerheblich ist. Ich habe 3 Kater im Haushalt die eine komplette Rattus Norwegicus Siedlung in einem Jahr ausgerottet haben. Liegt halt jeden Tag irgendwo ne habe Ratte rum aber war sehr effektiv :) Was auch hilft ist Essensreste in die Biotonne entsorgen, weniger Futter= weniger Futtersuchende. Sei froh das du nur Ratten hast, ich hab hier Steinmarder, Waschbären und nen Dachs die das Grundstück beglücken...wenigstens die Wildschweine bleiben noch draussen🤣

    MfG Michi

    suche alles Stabszahlmeister Johann Kestel und seinen Bruder Baptist Kestel betreffend

  • Bau dir eine Variante der Walk the Plank Trap oder die Rolling Log trap wenn du eine kaufen willst dann ist die Uhlink Repeater vielleicht etwas für dich. Der Vorteil ist halt das sich diese Fallen sich selbst resetten. Wenn du unten Wasser reinmachst must du nur einmal die Woche den ganzen segen ausschütteln.

  • Besorge Dir Hundekot. Lasse diesen regelmäßig in die erkennbaren Gänge fallen oder schiebe ihn in diese. Das mögen sie nicht und ziehen ab.

    Bei strenger Pflicht, getreu und schlicht ! Gruss, Achtmal33

  • Vorsicht mit dem Luftgewehr.Das ist mit den richtigen Diabolos zwar tauglich für Ratten und Mäuse wenn es ein gutes ist,aber soweit ich weis ist das nicht erlaubt.Nicht vergessen das wir in der BRD leben,da ist alles ziemlich verboten was sinnvoll ist...und wenn es der Nachbar sieht der dich nicht mag hast du schnell Besuch...

    SUCHE EK 2 1939 MIT PUNZE FOLGENDER HERSTELLER:
    2,8,12,21,22,26,28,35,53,57,128,140
    L/10, L/12, L/14, L/15, L/18, L/19, L/22, L/23, L/24, L/26, L/50, L/51, L/56, L/57, L/58, L/59, L/60, L/64
    Auch 57er Versionen und sonstige Nachkriegsfertigungen.

  • Echt? Man darf auf seinem Grund und Boden noch nicht mal mehr ne Ratte erlegen?

    Lustig.

    Du darfst ja auch nicht auf Vögel, Marder, Katzen, Igel usw. schießen. Ich kann mir nicht vorstellen (weiß es aber nicht), dass es erlaubt ist ! Hatte ich ja oben geschrieben, Tierschutz beachten.

    Suche alles von:


    35. / 198. / 215. ID
    5. / 101. Jägerdiv.
    78. Sturmdiv.


    Jg.Rgt.: 56, 75, 228, 229
    Geb.Jg.Rgt.: 13
    IR: 13, 34, 109, 111, 195, 305, 308, 326, 380, 390, 435
    Sturm-Rgt.: 14, 195, 215
    Art.Rgt.: 5, 25, 35, 85, 215, 235
    Div.Einh.: 5, 25, 35, 85, 101, 178, 235
    MG-Batl.: 4, 5, 11


    Donaueschingen, Esslingen a.N., Ettlingen, Freiburg, Heilbronn, Karlsruhe, Konstanz, Ludwigsburg, Pforzheim, Rastatt, Reutlingen, Schwäbisch Gmünd, Stuttgart, Villingen, Ulm

  • Ratten übertragen krankheiten!

    Da ist schluss mit Tierschutz. Ebenso wie Mäuse in der Wohnung.

    Interessiert mich auch ehrlich nicht ob das verboten ist. Ziviler Ungehorsam.

    Nehm ich halt ne Armbrust. :D;)

  • Ich kann dir nur professionelle Schädlingsbekämpfer empfehlen. Auf eine gesichtete Ratte kommen 8 die man nich sieht und deren Fortpflanzungsfähigkeit ist ja bekannt. Du wirst von daher ein sehr massives Problem haben, dass du mit "Hobbymitteln" nur am Rande bekämpfen kannst. Professionelle Schädlingsbekämpfer haben da ganz andere Mittel, die ganze populationen vernichten und zeitgleich die folgende Generation unfruchtbar machen. Alles andere sind fromme Versuche, die m. E. nichts bringen. Hatten das Problem mal in der Firma und haben auch mit Fallen und Gift angefangen. Erst der Profi konnte Abhilfe schaffen und das hat er sich auch zahlen lassen. Ich meine, dass wir 500 Euro berappen mussten. Das war es uns aber wert und er war bestimm 10 x vor Ort.

    Suche alles was mit Polizei und Feuerwehr zwischen 1800 - 1945 zu tun hat!

  • Allein gem. Waffengesetz ist das schiessen mit besagten Waffen im Grundstück nur unter sehr hohen, für den normalen Menschen nicht durchführbaren Auflagen erlaubt. Somit liegt schon mal ein Verstoss gegen das Waffenrecht vor.

    Bei strenger Pflicht, getreu und schlicht ! Gruss, Achtmal33

  • Wenn Du die Eingänge weißt, besorge Dir Trockeneis ,fülle es in die Löcher und gieße Wasser drauf. Es entwickelt sich CO2 ,Kohlendioxid , das ist schwerer als Luft und das Problem löst sich durch akuten Sauerstoffmangel. d.h. sie ersticken .

    Was das Luftgewehr angeht, dafst Du nur auf Deinem Grund schießen wenn sicher ist, daß das Geschoß Dein Grundstück nicht verlassen kann.

    Ratten sind Wirbeltiere, da greift das Tierschutzgesetz.

    Oder such mal im Internt bei You Tube nach Mause - oder Rattenfallen. Da gibt es viele Möglichkeiten , wie man mit einfachen Mitteln tödliche Fallen bauen kann.

    MfG

    Oculus

  • Die Biester nehmen also auch anderswo überhand ! Wir haben seit Sommer die Viecher im Garten. Seitdem haben wir so ziemlich alles ausprobiert, was frei verkäuflich ist - die Wirkung ist gleich Null. An die "altbewährten" Köderschlagfallen" sind die überhaut nicht rangegangen und am Rattengift haben die sich nur satt gefressen. Wochenlang konnte man sehen, wie sie sich die Giftbeutel aus der Köderbox geholt haben und dann irgendwo im Gebüsch verschwunden sind. Und das mindestens 2 Monate lang, obwohl laut Beschreibung das Gift spätestens nach 2-4 Wochen wirken sollte. Nur, dass die Ratten davon wohl nichts wußten....


    Das Problem bei und fing auch mit dem Anlegen eines Komposthaufens an. Da hat man sie immer im Dunkeln zuerst gesehen. Dann wurden sie immer frecher und liefen am hellichten Tag durch den Garten. In den letzten drei, vier Wochen haben wir keine Ratten mehr gesehen und dachten, das Problem wäre doch gelöst, aber gestern sahen wir drei von den Viechern, die offensichtlich eine Party in der Bio-Tonne feiern wollten und auf dieser herumkrabbelten (weiß der Teufel, wie die da hochgekommen sind). Ich habe arge Bedenken, dass die Biester irgendwann im haus sind.


    Ach ja, wir haben einen Hund und seine Kacke auf den Laufwegen verteilt, wir haben gebrauchte Katzenstreu im Garten verteilt und all die anderen "Öko-Tricks" aus dem InterNet probiert, alles so nutzlos wie der andere Mist. Da hilft wohl wirklich nur der Profi.

    "Die Deutschen hat man entweder an der Kehle,

    oder auf allen Vieren vor sich im Dreck."


    Winston Churchill, britischer Ex-Premierminister (1874 - 1965)


    "George Orwell war ein Optimist."

  • Puuh, das hört sich ja ziemlich entmutigend an! Nichtsdestotrotz vielen Dank schon mal für eure Beiträge!


    Gestern Nacht hatte ich wieder beide Schlagfallen mit Erdnussbutter ausgelegt, heute morgen waren sie leer! Wie machen die Biester das? Die Fallen sind so eingestellt, dass eine Erschütterung am Boden genügt um den Mechanismus auszulösen!


    Dann werde ich mir sämtliche Experimente sparen und den Kammerjäger beauftragen. Und nachher den Komposthaufen entsorgen.

    Meine bestellte elektrische Falle werde ich trotzdem mal ausprobieren.


    MfG, Matthias

  • Mach es so , brauchste auch den Garten nicht mehr umgraben !


    "Schwere körperliche Arbeit, die Sorge um Heim und Kind, kleinliche Streitigkeiten mit Nachbarn, Kino, Fußball, Bier und vor allem Glücksspiele füllten den Rahmen ihres Denkens aus. Es war nicht schwer, sie unter Kontrolle zu halten." — George Orwell, "1984"

    Danke & Gruss,

    Thomas
    Meine Tauschecke
    Für die Nichtsupporter
    wutah@arcor.de

  • Es ist verboten mit einem Luftgewehr in einem nicht befriedet Gebiet zu schießen, d.h. im Garten ist das absolut verboten und wird mit hohen Geldstrafe belegt.

    Rasch mit dem Pferde, hart mit dem Schwerte,
    im Sattel feste, beim Becher der Beste,
    den Frauen hold, treu wie Gold,
    Mut in Gefahr, das ist ein Husar


    SUUM CUIQUE das Motto der Leib Garde Husaren (jedem das Seine)
    Experte für Uniformierung vor 1914 speziell die Deutsche Kavallerie
    Für Fragen über mein Spezialgebiet stehe ich jederzeit gerne zur Verfügung!

  • Es ist verboten mit einem Luftgewehr in einem nicht befriedet Gebiet zu schießen, d.h. im Garten ist das absolut verboten und wird mit hohen Geldstrafe belegt.

    Sorry Samson,das ist Blödsinn..

    Das Schiessen mit einem Luftgewehr mit F im Fünfeck drauf ist in Deutschland auch im eigenen Garten erlaubt wenn sichergestellt ist das Projektile das eigene Grundstück nicht verlassen können sprich,wenn ein vernünftiger Kugelfang vorhanden ist.

    Bei mir war der Kugelfang eine Gartenhütte und wurde von der Polizei anstandslos akzeptiert.