Grabendolch 1 Wk Original ?

  • Hallo Sammlerkollegen,

    habe hier 2 Grabendolche ohne irgend welche Markierungen bzw. Stempel sind diese überhaupt aus dem 1 WK und Orignal ?

    bei dem kürzeren Dolch ist oben an der Parierstange verm. was abgeschliffen worden sonst sind beide fast identisch

    Dateien

    • PIC_0004.JPG

      (983,49 kB, 11 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • PIC_0006.JPG

      (1,09 MB, 8 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • PIC_0009.JPG

      (679,03 kB, 7 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • PIC_0011.JPG

      (1,11 MB, 6 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • PIC_0012.JPG

      (789,27 kB, 10 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • PIC_0008.JPG

      (1,09 MB, 9 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • hi

    sehr häufig zu findener Graben und Patrouliendolch 1.WK,meistens privat beschafft.

    gruß ulane5

    ich suche immer manschaftsschulterklappen des:Niederreinischen Füsilier Reg.Nr.39 Düsseldorf und des Reserve Infantrie Regiment Nr.211 sowie SG-Troddeln 1.Weltkrieg und Dienstliche Kurze Seitengewehre 98(KS98) Danke , Ich bin immer am Tausch [email]interessiert.-Auch bei den Sachen,die im Verkauf sind.

  • hi

    immer gerne:thumbup:

    gruß ulane5

    ich suche immer manschaftsschulterklappen des:Niederreinischen Füsilier Reg.Nr.39 Düsseldorf und des Reserve Infantrie Regiment Nr.211 sowie SG-Troddeln 1.Weltkrieg und Dienstliche Kurze Seitengewehre 98(KS98) Danke , Ich bin immer am Tausch [email]interessiert.-Auch bei den Sachen,die im Verkauf sind.

  • Hallo ulane5

    ist das auch einer ? die Scheide ist viel länger als der Dolch, oder gehört die zu einem anderen ?

    hat auch keinen Stempel o.ä.

    Dateien

    • PIC_0001.JPG

      (1,15 MB, 21 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • PIC_0003.JPG

      (1,09 MB, 16 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • PIC_0004 (2).JPG

      (992,82 kB, 15 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • PIC_0006 (2).JPG

      (1,14 MB, 14 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • PIC_0007.JPG

      (1,23 MB, 10 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • hi

    nicht abgenomener Grabendolch ab 1915.scheide gehört nicht dazu.

    gruß ulane5

    ich suche immer manschaftsschulterklappen des:Niederreinischen Füsilier Reg.Nr.39 Düsseldorf und des Reserve Infantrie Regiment Nr.211 sowie SG-Troddeln 1.Weltkrieg und Dienstliche Kurze Seitengewehre 98(KS98) Danke , Ich bin immer am Tausch [email]interessiert.-Auch bei den Sachen,die im Verkauf sind.

  • Hallo ulane5

    ist das auch einer ? die Scheide ist viel länger als der Dolch, oder gehört die zu einem anderen ?

    hat auch keinen Stempel o.ä.

    Man sollte sich erst mal den "Grabendolch" näher ansehen ! Erkenne keine Griffschalennieten.


    Wie lang ist denn die Scheide ?


    Gruß J.K.

  • super ,hab vielen Dank,

    Scheide paßt auch bei den anderen beiden gehört die hierzu oder hatten die

    andere ?

  • Diesen "Grabendolch" würde ich von seiner Machart her mit der Pandurenspitze und diesem Parierstück in die Zeit des Zweiten WK datieren.


    Die Scheide sieht aus als hätte sie ursprünglich einen Tragehaken besessen. Wohl dann eher Erster WK oder kurz danach. Bei der Länge von 17,2 cm gehörte sie zu einem "Privatstück"


    Wäre meine Meinung zu diesem Stück... und die geklebten Griffschalen sprechen auch für sich.


    Gruß J.K.

  • Hallo Vogesenblitz,

    die Länge der Scheide ist typisch für die Scheiden von den WKC-Grabendolchen. Allerdings haben diese Scheiden nur eine angenietete Blattfeder im Inneren und zwei Löcher für die Vernietung der Trageschlaufe auf der Rückseite. Dein Exemplar hat zwei Blattfedern im Inneren angenietet und nur ein Loch für eine Trageschlaufe oder einen Tragehaken. Das habe ich so noch nicht gesehen. Doch die Scheide ist ja auch schon ziemlich mitgenommen. Kann sein, dass da im laufe der Jahre schon Einiges verändert wurde.

    Grüße

    zimmerit

    Suche immer Grabendolche, Infanteriemesser42 und Notbajonette.

  • Hallo,


    also die ersten beiden wurden zwischen 1915 und den 1930´iger Jahren hergestellt und vertrieben. Ohne Abnahme schwer zu sagen von wann sie sind.


    Das zweite Stück sehe ich auch als eine Kampfmesser der WH.


    Grüße

    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
    - Und ich bin kein Verkaufsberater -

  • Hi

    Sleepwalker und zimmerit,

    Danke für Euere ausführlichen Informationen.

    Also bleibt die Scheide bei einem der WKC Dolche

    Gruß

  • Hallo Vogesenblitz,

    habe mich wohl etwas unklar ausgedrückt: Mit WKC-Dolchen meine ich nicht die von dir im ersten Beitrag gezeigten Grabendolche, sondern Grabendolche des Herstellers Weyersberg & Kirschbaum, die an der Herstellermarke mit Königskopf und Ritterkopf erkennbar sind.

    Zwar würde wohl der Grabendolch mit der längeren Klinge ziemlich gut in die Scheide passen, doch vom Zustand her scheinen mir beide nicht zusammengehörig zu sein.

    Wenn du noch was zu den WKC-Dolchen erfahren möchtest, kannst du das verlinkte Thema lesen:

    Privatwaffe Weyersberg,Kirschbaum&Co.

    Da haben wir diese Stücke relativ ausführlich diskutiert.

    Grüße

    zimmerit

    Suche immer Grabendolche, Infanteriemesser42 und Notbajonette.

  • Hallo zimmerit,

    ok jetzt ist alles klar,

    Ineressanter Link ,die Scheide wurde mal überpinselt, wenn ich mit dem Fingernagel drüberziehe

    geht die Farbe mit ab, ist kein Lack oder Ölfarbe sieht eher aus wie Unterbodenschutz vom Auto

    Will sie event. verkaufen

    Gruß