Detektorsuche 🤷🏼‍♂️

  • Hallo in die Runde,


    ich bedanke mich zuerst mal, für die Aufnahme in eurem Forum !
    Ich bin der Markus,bin selbständiger Dachdecker, nun 44 Jahre alt und komme aus dem Raum Schleiden, einige werden den Namen in Verbindung mit der Ardennenoffensive bringen und kennen ihn vielleicht aus diesem Zusammenhang 😉

    ich würde mich freuen, wenn ihr mir zu anfangs einmal ein paar Tips geben würdet;)

    Ich habe vor vielen Jahren, mit einem White’s Xlt spectrum einige Jahre lang, dieses schöne Hobby ausgeführt.
    Ich habe mich entschlossen, wieder damit anzufangen und wollte mich aber vorab mal nach anderen Detektoren, bzw nach anderen Geräten, als das mit bekannte erkundigen und ich dachte, dass ich hier am besten aufgehoben bin.

    Ich sag’s euch ganz ehrlich, ich bin nicht so technisch interessiert, bzw versiert und das Spectrum brachte mich des Öfteren zur Verzweiflung 😅

    Meine Leidenschaft lag im Bereich Militaria, aber ich würde nun den Schwerpunkt eher auf Relikte älteren Datums setzen.

    Es gelang mir im Xlt, eigene Programme zu schreiben, aber irgendwie war das nicht meine Welt ... welches Gerät könnt ihr mir empfehlen, welches nicht so viel schnick schnack hat, aber auch zuverlässig und relativ einfach zu bedienen ist ?
    als Preisangabe, würde ich einen Neupreis von ca 1000€ ins Auge fassen.

    ich bin sehr auf eure Antworten gespannt und hoffe, dass ihr ein wenig nachsichtig seid, denn die ein oder andere blöde Frage wird bestimmt kommen 😀🤷🏼‍♂️ Gruß Markus

  • Hallo ! Guck mal in die Fisher F 22, 44 u.s.w. Familie. Diese Geräte liegen mit sinnvollem Zubehör in dieser Preisklasse, sind einfach, mit voreingestellten Programmen optimal verständlich und nachvollziehbar zu bedienen, modern, leicht und robust. Dazu ein vernünftiger Pinpointer für die Kleinteilesuche, Grabewerkzeug nach Stand der Technik und Dein Budget ist ausgeschöpft und Du hast über Jahre Freude mit langer Gerätegarantie.

    Bei strenger Pflicht, getreu und schlicht ! Gruss, Achtmal33

  • Hallo und vielen Dank für die Infos vorab, ich werde mich mal schlau machen, über diese Fabrikate und dann mal schauen, wohin die Reise führt.
    gestern stieß ich noch auf ein Nokta Force Relic, wo zwar auch einiges an Technik dran zu finden ist, aber es schien mir, vielleicht auch wegen der auf deutsch einstellbaren Bedienung, bzw Menüführung, nicht ganz so harte Kost zu sein 😀

  • Oh =O ist das eine alte Videokamera die man zum Detektor umgebaut hat ?

    Bei strenger Pflicht, getreu und schlicht ! Gruss, Achtmal33

  • 😅😅🤷🏼‍♂️🤷🏼‍♂️ naja bisschen Ähnlichkeit hat das Ding schon damit, aber was bislang mitbekommen habe, soll diese Produkt ganz passabel sein 😅☝️

    Nokta Fors Relic : so ist es richtig geschrieben 🤭

  • Schaud für mich recht plump aus.Würde mir einen Detektor suchen der handlicher ist.

    Kenne auch keinen Sondler der einen Nokta Fors Relic hat der Name hört sich recht abenteuerlich an.

    Gruß I 72

  • Ich würde mir auch keine solchen Exoten holen. Ich würde das Sprachmenü nicht als Schwerpunkt sehen. Hier wird Dir diesbezüglich geholfen. Aber nicht bei solchen Exoten.

    Bei strenger Pflicht, getreu und schlicht ! Gruss, Achtmal33

  • Ah okay, verstanden. Was wäre denn so ein gängiges Modell, was sich bewehrt hat, in Funktion usw, was beliebt ist ?
    es werden ja nicht alle hier so die Technikfreaks sein, die sich ständig neue Programme selber schreiben, oder die bei der Marine auf einem U-Boot am Sonar waren und ne männliche Makrele am Ton erkennen können 😀

    Formuliere es mal extra bisschen scherzhaft 😅Meinetwegen so im Bereich 800-1200€.
    Ich danke euch für eure Antworten ☝️👍🏻

  • Hallo Markus, ich habe auch schon einige Detektoren gehabt! Jetzt Laufe ich seit ca einem Jahr mit dem eqinox 800.

    Das Gerät ist mmn. Absolute top Klasse! Kostet auch um die 1000€

    Display beleuchtet, Multifrequenz, aber auch umstellbar von 5-40 kHz! Wasserdicht bis 3 Meter, Funkkopfhörer, sehr leicht, gute Trennschärfe usw. Guck ihn dir einfach Mal an. Und falls er dir zusagt kannst du dich auch gerne bei mir melden. Ein guter Freund ist Händler. Und mit einem schönen Gruß von mir gibt es dann auch Rabatt! Egal bei welchem Gerät.


    Hoffe konnte dir ein wenig helfen

  • Hallo 👋

    Vielen Dank für deine Info. Ich bin mir noch ziemlich unschlüssig, was das angeht, aber ich werde mich über dieses Gerät mal informieren. 😉 danke 🙏

  • "garrett at pro" ist mein Favorit

    Ich bin immer auf der Suche nach Hiag Sachen, Divisionsnadeln, Tagungsabzeichen der ehemaligen W-XX :kap

  • "garrett at pro" ist mein Favorit

    So ist es. Garrett At Pro oder XP Deus. Hatte 6 Jahre den AT Pro und war immer sehr zufrieden. Kein unnötiger Schnickschnack, absolut leicht zu bedienen, super Tiefe und Tonunterscheidung im Pro Mode, wasserdicht. Und den AT Pro bekommt man gebraucht, schon für 500-550 Euro.


    VG axl

  • da sind mer einer Meinung :-)

    Ich bin immer auf der Suche nach Hiag Sachen, Divisionsnadeln, Tagungsabzeichen der ehemaligen W-XX :kap

  • Also halbes Kg auf oder ab ist egal .

    Wen ich denke mein erstes Gerät war ein Whites 5900 Di pro sl das waren schwere Kästen.

    Gruß I 72

  • Also im Vergleich zu meinem xp deus reden wir schon von einem Kilo. Selbst 500 Gramm am gestreckten Sondlerarm sind am Ende des Tages viel.

    Und der Vergleich mit früher hinkt meines erachtens nach ein wenig. Die Handys wogen auch mal 3 Kg mit Akku und heute bissl über 100 Gramm. Wenn ich die Wahl habe dann immer so wenig Gewicht am Arm wie es geht.

    Verstehe auch die Deus-Läufer nicht die sich mitunter des Gewichts wegen für nen xp entscheiden um sich dann nen Pinpointer-Halter samt Pointer an die Stange kleben 🤪


    Gruß

    Trüffel

    Isch sach ma 80isch € für den Prügel :rolleyes: