VM Dolch Jahrgangsbester

  • Habe den Dolch nun gekauft.....

    Moin,

    hier den Namen zu recherchieren sollte noch möglich sein. Im Falle eines späteren Verkaufs wäre das auch zweckdienlich. Schon schlimm genug, dass der Nachlass zerrissen wird !

    Hier auf die schnelle ein paar wenige, die zum bitteren Ende den Rang hatten.

    KK : Müller, Lüdtke, Wagner

    FK: Fechtner, Bust, H.J. Müller, Schulze, Wagner, Borkenhagen, Neumüller, Bartels

    VG

  • Moin,


    hier ein ganz früher personalisierter mit Nr. 205xx....kann man noch feststellen, wo er gedient hat ?

    Gruss Achim


    01.jpg

  • Nach ausführlicher Hintergrundinformation ( Telefonat mit Träger ) kann der Dolch so bestätigt werden.

    Die Gravur entspricht einer typischen Gravur der LaSK und resultiert daraus, dass der Offizier Anfang der siebziger auf der OHS Zittau studierte. GO Stechbarth gratulierte ihm persönlich.

    Der Freg.- Kap. wurde bis zum 31. Dezember 1990 in die BM übernommen und wurde ein Rang tiefer als Korvettenkapitän eingestuft. Die von mir gezeigte Uniform ist eine abgeänderte NVA Jacke, die nur noch sehr selten auftritt.

    An der Stelle auch ein ganz großes Dankeschön an User Putzi.

    2.jpg1.jpg

  • Dank User Oma ist die Sache ja nun aufgeklärt, obwohl ja einige die Orginalität des Dolches bezweifelt haben. Es ist nun auch alles zusammen in guten Händen. Danke auch noch mal an six darkness für seine Hilfe.

    Gruß Putzi

  • ...... Danke auch noch mal an six darkness für seine Hilfe.

    Gruß Putzi

    Immer gerne. :-)

    Suche immer Dolche und Einsatzmesser der bewaffneten Organe der ehemaligen DDR. Bitte alles anbieten. Bin immer am Kauf oder Tausch interessiert. Bei Fragen zu Dolchen/Einsatzmessern bin ich unter folgender Mailadresse immer zu erreichen. Dank und Gruss.
    DDR-Blankwaffensammler@web.de

  • Hallo

    Verstehe ich das als Unwissender richtig ...eine typische Landstreitkräfte-Gravur auf einem VM-Dolch :/ und überhaupt studiert an der Offiziershochschule der Landstreitkräfte "Ernst Thälmann" in Zittau und dann Volksmarine in Peenemünde :/

    Wie passt das zusammen ? Bitte macht mich schlau ;)

    Danke und Gruss

    Sven

  • Hallo Sven,


    ab und zu kam es darauf an, welches Studium in der Teilstreitkraft benötigt wurde. Ist dieses Studium in den eigenen Reihen nicht möglich gewesen, wurde der Offizier an eine andere OHS abkommandiert und absolvierte es dort.


    Das heißt er hat den Dolch bei Ernennung zum Leutnant auch dort bekommen. Und die Gravuren der LaSK Dolche unterscheiden sich von denen der VM. Denn es waren andere ortsansässige Graveure, die die Gravur angefertigt haben.


    In diesem Fall plausibel durch die Zusatzinformationen aufgeklärt.


    Grüße

    Buchautor "Handbuch Ehrendolche der NVA 1962-1990 Band I und Band II"

  • Sven schau bitte mal in Beitrag #11


    der dort von mir gezeigte Dolch ist auch Marine, Jahrgangsbester und hat seinen Abschluss als Offizier der panzertechnischen und Kfz.-Dienste gemacht und wurde noch in der OHL zur Marine in Stralsund abkommandiert mit Uniformwechsel und Marindolch mit Gravur da Abschluss mit "sehr gut". In Stralsund dann für Kfz der marine zuständig "an Land".

    weiter sagte er mir das er mit "ungefähr" zehn weiteren Marineoffizieren dort an der OHL in der Reihe stand.


    Gruss

    Suche immer Dolche und Einsatzmesser der bewaffneten Organe der ehemaligen DDR. Bitte alles anbieten. Bin immer am Kauf oder Tausch interessiert. Bei Fragen zu Dolchen/Einsatzmessern bin ich unter folgender Mailadresse immer zu erreichen. Dank und Gruss.
    DDR-Blankwaffensammler@web.de

  • six darkness


    OHL ist die Abkürzung für ...?


    Grüße

    ...es sollte OHS = Offiziershochschule heisen, danke Olaf.

    Suche immer Dolche und Einsatzmesser der bewaffneten Organe der ehemaligen DDR. Bitte alles anbieten. Bin immer am Kauf oder Tausch interessiert. Bei Fragen zu Dolchen/Einsatzmessern bin ich unter folgender Mailadresse immer zu erreichen. Dank und Gruss.
    DDR-Blankwaffensammler@web.de

  • Hallo

    Verstehe ich das als Unwissender richtig ...eine typische Landstreitkräfte-Gravur auf einem VM-Dolch :/ und überhaupt studiert an der Offiziershochschule der Landstreitkräfte "Ernst Thälmann" in Zittau und dann Volksmarine in Peenemünde :/

    Wie passt das zusammen ? Bitte macht mich schlau ;)

    Danke und Gruss

    Sven

    Hallo,

    der Träger ist 1969 zu Marine gegangen und hat sich als Maat für die Offizierslaufbahn entschieden und das mit der Fachrichtung " Nachrichten ". Sieht man auch an der Qualispange im Beitrag 45 rechte Jacke.

    Ab 1969 gab es an der OHS Karl Liebknecht keine Ausbildung zum Nachrichten Offizier mehr, demzufolge er 1972 - 1976 auf die OHS nach Zittau delegiert wurde. Trotz seiner Zugehörigkeit zur VM musste Heinz B. die Uniform der LaSK während seines Studiums und im Ausgang tragen. Seine Ernennung erfolgte in seiner Marineuniform und der Dolch wurde durch GO Stechbarth übergeben.

    Danach ging es wieder zurück an die Küste.

    VG

  • Hallo,

    der Träger ist 1969 zu Marine gegangen und hat sich als Maat für die Offizierslaufbahn entschieden und das mit der Fachrichtung " Nachrichten ". Sieht man auch an der Qualispange im Beitrag 45 rechte Jacke.

    Ab 1969 gab es an der OHS Karl Liebknecht keine Ausbildung zum Nachrichten Offizier mehr, demzufolge er 1972 - 1976 auf die OHS nach Zittau delegiert wurde. Trotz seiner Zugehörigkeit zur VM musste Heinz B. die Uniform der LaSK während seines Studiums und im Ausgang tragen. Seine Ernennung erfolgte in seiner Marineuniform und der Dolch wurde durch GO Stechbarth übergeben.

    Danach ging es wieder zurück an die Küste.

    VG

    Auch Dir nochmal herzlichen Dank !

    Der Dolch und die in allen Einzelheiten nachvollziehbare Geschichte dazu , sind echt der Hammer :thumbup:

    Da möchte ich herzlich dazu gratulieren ...

    Gruss Sven

  • Das heißt er hat den Dolch bei Ernennung zum Leutnant auch dort bekommen. Und die Gravuren der LaSK Dolche unterscheiden sich von denen der VM.

    Ich möchte mich hier berichtigen.


    Nach meinem Kenntnisstand, bis jetzt, unterscheiden sich die Gravuren der VM und LaSK der Jahrgangsbesten. Ein Dolch der LaSK (Chrom) mit handschriftlich durchgeführter Gravur (wie bei den VM Dolchen) mit Trägernachweis ist mir bisher noch nicht unter die Augen gekommen.

    Buchautor "Handbuch Ehrendolche der NVA 1962-1990 Band I und Band II"

  • Auch Dir nochmal herzlichen Dank !

    Der Dolch und die in allen Einzelheiten nachvollziehbare Geschichte dazu , sind echt der Hammer :thumbup:

    Da möchte ich herzlich dazu gratulieren ...

    Gruss Sven

    Danke dir Sven, ist aber nicht mein Verdienst allein !

    VG

  • Danke dir Sven, ist aber nicht mein Verdienst allein !

    VG

    In allererster Linie wollte ich dem Besitzer zu dem tollen Stück gratulieren ;) Aber auch den ganzen Beteiligten zu dem Recherche-Erfolg :thumbup:

    Gruss Sven