• Hallo Leute.

    Kann mir hier jemand bei der Bestimmung und Preisfindung dieses Helm behilflich sein?

    Danke im Voraus, mfg Peter

    Dateien

    • 39.jpg

      (276,29 kB, 17 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 40.jpg

      (365,71 kB, 15 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 41.jpg

      (370,91 kB, 13 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 42.jpg

      (380,55 kB, 14 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 43.jpg

      (487,16 kB, 23 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 44.jpg

      (385,99 kB, 13 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 45.jpg

      (405,33 kB, 14 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 46.jpg

      (733,19 kB, 14 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Naja.. Die Glocke war wohl mal ein restbestand aus dem 2.Wk welcher in den 50igern Verwendung fand. Erkennbar an der hellgrünen Farbe.

    Der Innenhelm oder Liner ist aus dem 2.Wk, sollte einen kleinen Stempel im Dom innen haben.

    Der Innenhelm ist ergänzt mit einbauteilen die in die Ära des Koreakrieges passen um 1953/55

    Die Kinnriemen des Stahlhelmes sind 2.WK aber wohl ergänzt /unpassend für den juvenilen Helm.

  • Vielen Dank für Deine ausführliche Erklärung.

    Was wäre denn ein fairer Preis für den Helm? Mfg Peter

  • Das liegt im Auge des Betrachters.

    Ich persönlich würde hier die einzelteile bewerten und komme dann auf etwa 60eur.. Vielleicht etwas mehr jenachdem.

  • Hat die Glocke vorne im Schirm einen Stempel? Mir gefällt diese glatte Lackierung nicht....

    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
    - Und ich bin kein Verkaufsberater -

  • Naja.. Die Glocke war wohl mal ein restbestand aus dem 2.Wk welcher in den 50igern Verwendung fand. Erkennbar an der hellgrünen Farbe.

    Der Innenhelm oder Liner ist aus dem 2.Wk, sollte einen kleinen Stempel im Dom innen haben.

    Der Innenhelm ist ergänzt mit einbauteilen die in die Ära des Koreakrieges passen um 1953/55

    Die Kinnriemen des Stahlhelmes sind 2.WK aber wohl ergänzt /unpassend für den juvenilen Helm.

    Hallo. Danke dir vielmals, also wären 50 Euro fair. Mfg Peter

  • Hat die Glocke vorne im Schirm einen Stempel? Mir gefällt diese glatte Lackierung nicht....

    Werde ich nachschauen, sooo glatt ist die Lackierung gar nicht. Vielleicht täuscht das wegen dem Blitz. Mfg Peter

  • ist der Liner überlackiert?

    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
    - Und ich bin kein Verkaufsberater -

  • Hallo,


    ich hab mir die Bilder noch mal genauer angesehen. Die Form der Kinnriemen-Ösen (sehr groß, nicht gebogen) und die Befestigung an der Glocke (hier besonders, dass die "Ohren" über das rundliche Mittelteil gelegt sind. Bei der US Produktion war es umgekehrt) und die doch verhältnismäßig glatte Lackierung (ich sehe zumindest auf den Bildern) keine aufgeraute Oberfläche durch Kork, Sand oder Nußschalensplitter.


    Ich gehe hier von einem belgischem Euro-Klon des M1 aus. Ein Mle. 1951.


    Der Liner wurde so mit Farbe besprayt, dass die auch noch innen ist.


    Hat der Liner oben im Dom Markierungen? Es könnte sich auch hier um einen Euro-Klon handeln.


    Das Sweat- und das Neck-Band" sind beide US Produktion. Das Produktionsjahr kannst du aus der Aufschrift entnehmen.

    Das Neck-Band bsp. wurde ab 1953 so hergestellt (die Modellbezeichnung ist auf den Bildern ersichtlich).

    Bei dem Sweat-Band erkennt man DSA. Diese Markierung wurde über einen längeren Zeitraum, bis zum Ende der 1970´iger Jahre verwendet.

    Das Produktionsjahr findest du weiter hinten... bsp. DSA-100-XX-12331 - XX= Produktionsjahr. Da da aber eine LOT-Nummer drauf ist könnte das Sweat-Band auch auch der Post-Vietnam-Zeit stammen.

    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
    - Und ich bin kein Verkaufsberater -

  • Auch für mich ganz klar keine Glocke aus US-Produktion. Vom liner bräuchte es für eine genaue Bestimmung bessere Bilder, v.a.von der Stirnseite und evtl. Markierungen. Sieht mir aber nach US-Fertigung aus.

  • Belgien hat auch Liner aus US-Fertigung bekommen.

    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
    - Und ich bin kein Verkaufsberater -

  • Ist ein Klon. Sehr gut zu sehen an den kinnriemen Halterung

    Suche Britisches 7x9 oder 9x9 Zelt
    Auch ohne Gestänge!
    Wer was hat bitte PN