Interessantes SS Soldbuch (Westland)

  • Hallo zusammen,


    dieses SS Soldbuch habe ich bekommen.

    Es weißt einige Kuriositäten auf.

    Das Soldbuch ist eine zweitschrift.


    Der Soldat wurde als Oberleutnant in die Waffen SS übernommen und bekamt dort den Rang Obersturmführer (entspricht dies den Oberleutnant Rang bei der Wehrmacht?)


    desweiteren hat der tapfere Soldat viele Orden / Abzeichen Erhalten, bevor er zur SS Wechselte. Unter anderem das VWA in Silber.


    Ich betone dieses VWA in Silber, da er bei den besonderen Merkmalen „Verlust des linken Oberarms“ stehen hat.


    nun noch ein paar Fragen:


    Kann man herausfinden, in welcher Einheit der Soldat zuvor gedient hat?


    kann der Verlust des linken Oberarms zur Verleihung des VWA in Silber führen?


    Wo Kämpfe sein Regiment „Westland“ in den letzten Kriegstagen (1945)?


    Was könnte seine Tätigkeit dort gewesen sein? „Kampffähig“ wird er sicher nicht mehr gewesen sein?


    Ich freue mich sehr auf eure Antworten..


    Mit freundlichen Grüßen

    Robin

  • Das Regiment war nach dem Entsatzversuch von Budapest Anfang 1945 in Rückzugskämpfe zwischen Stuhlweißenburg und der österreichischen Grenze verwickelt. Zuletzt war es in der Gegend Fürstenfeld gegen die Rote Armee im Einsatz und zog sich dann Richtung Amerikaner zurück um dort in Gefangenschaft zu gehen.

  • Kann es sein das er den Arm erst später verloren hat?
    Immerhin hat er ja im Jahr drauf noch ein ISA und eine NKS bekommen.