Coronavirus Panikmache oder nicht

  • Hatte mich früher auch nie so richtig damit befasst.

    Nun haben wir mit meiner Mutter und meiner Schwiegermutter schon einiges in solchen Angelegenheiten erlebt.

    Auch über diverse Krankenhausaufenthalte könnte ich ganze Bücher schreiben. Aber das würde hier den Rahmen sprengen.

    Das Problem mit den Pflegeheimen ist aber auch nicht Altersabhängig.

    Jeder kann durch Unfall oder plötzliche Krankheit in die Situation eines Pflegefalles kommen.

    Denkt auch mal an die Ehepartner.

    Da ist schon mal ganz schnell das eigenen Häusschen oder die Altersvorsorge weg.

    Die Deutschen Behörden sind da ganz gründlich.

    Da macht man sich dann völlig nackig .

    Die kosten ufern einfach zu sehr aus. Und kein Ende ist in Sicht.

    Suche guterhaltene Flugzeugführerabzeichen in Buntmetall
    Suche alte Geschwader/Staffelabzeichen bzw. Nadeln der Luftwaffe


    Panzerfahrer wollt ich sein, aber zum Glück rückte ich bei der Luftwaffe ein:thumbup::)

  • du triffst den nagel auf den kopf.

    das alles kenne ich von der arbeit meiner frau. sie sagt die kirchlichen heime sind mit die schlimmsten wen es um geld geht.

    übrigens pflege ich seit zwei jahren meine mutter zu hause. sie leidet an copd stufe 4. ich muß für sie 7 tage die woche verfügbar sein, morgens ,mittags und abends. dazwischen habe ich immer zwei drei stunden luft. das alles wird mit 540 euro im monat von der krankenkasse abgegolten.

    das gesundheitswesen darf nicht gewinnorientiert betrieben werden.

    Respekt Udo

    Bin immer auf der Suche nach uralten Schlüsseln, Schlössern, Vorhängeschlössern und Eisentruhen.

  • du triffst den nagel auf den kopf.

    das alles kenne ich von der arbeit meiner frau. sie sagt die kirchlichen heime sind mit die schlimmsten wen es um geld geht.

    übrigens pflege ich seit zwei jahren meine mutter zu hause. sie leidet an copd stufe 4. ich muß für sie 7 tage die woche verfügbar sein, morgens ,mittags und abends. dazwischen habe ich immer zwei drei stunden luft. das alles wird mit 540 euro im monat von der krankenkasse abgegolten.

    das gesundheitswesen darf nicht gewinnorientiert betrieben werden.

    Von mir auch Respekt Udo !

    Deine Arbeit ist mit Gold nicht aufzuwiegen. Das ist wirklich hart.

    Normal könnte man Dir mind. das 3 fache zahlen.

    Dann hätten die Kassen immer noch was gespart gegenüber einem Heim-Platz.

    Suche guterhaltene Flugzeugführerabzeichen in Buntmetall
    Suche alte Geschwader/Staffelabzeichen bzw. Nadeln der Luftwaffe


    Panzerfahrer wollt ich sein, aber zum Glück rückte ich bei der Luftwaffe ein:thumbup::)

  • .....auch wenn wir alle jetzt vom Thema abweichen - das darf jetzt, wo in BW die Heiminsassen jetzt dieses nicht mehr verlassen dürfen- einfach nicht vergessen werden!

    Dieser Staat kümmert sich einen Sch...ß um seine Alten!!!!!! Aber wehe ein rostiger Nagel ist in der Wand in einem Kindergarten,........gleich gibt es Expertinnen-Druck! ( hab aber nix gegen Kindergärten....)

    Dieser Staat hat die herkömmliche Familie zerstört - und was noch nicht erreicht ist, wird in der jetzigen Situation in die Wege geleitet!

    Die Lebensleistung von Alten - es gibt noch die Kriegsgeneration - wird von Leuten, welche teilweise beruflich, intelektuell und wirtschaftbezogen weniger als Null Ahnung haben - mit einem Strich abgetan. Ja, meine Damen, Herren, Diversen und Undefinierbaren. vom Schlage der Politik.......früher hieß das "unnützes Leben".... heute muß an diesen Hilflosen noch ein Reibach gemacht werden!!!

    Und alle verdienen mit: Die " sozialen institutionen (sind mir nicht wert groß geschrieben zu werden), die Archtekten- welche reihenweise an diese ihre Einrichtungen vermieten, die Apotheken, Berufsbetreuer, die zig Dienste - welche durch solche Verwahranstalten sehr gut verdienen und andere mehr.

    Leute, ich habe hinter die Kulissen dieser Machenschaften geblickt, ich kenne die Tricksereien wenn die überwachungsbehörde medizinischer dienst (...) anrückt ----mir braucht keiner was zu sagen über die Schikanen begannen an Pflegern, Hilfskräften und EinEuro-Jobern, an Mitarbeiterfluktuation, an Pseudopressetermine. Die zerschlagenen Knochen und Gesichter wenn niemand Zeit bekommt in den Gemeinschafträumen die Aufsicht zu machen.


    Ich war durch perönliche Umstände 4 Jahre mit so einer Instution verbunden und war froh, als mein Angehörger fern dieser "Betreuungsstätte" von dieser Welt ging! Aber ich könnte heute noch Bücher schreiben

    Die Leute in so einer Einrichtung warten auf 2 Sachen: 1. ....das Essen ...und 2.....den Tod!


    Hinweis: 2 -Bett-Zimmer sind nicht mehr erlaubt.....werden aber gerne noch genutzt, wenn die Kosten vom Sozialamt übernommen werden (denn die kontrollieren das eh nie...)

  • Das Altersheim meiner Grossmutter (97) kostet im Monat 11000.- Franken , sind in Euro so rund 10500.- . Nein, es ist kein Luxusalterheim und ich habe mich auch nicht mit den Nullen geirrt ! Für rund 30 "Insassen" gibt es nachts gerade mal 3 Pflegekräfte . Willkommen in der Schweiz !

    So wollte gerade überweisen... und als alles fertig war stand dort das ich dafür nicht freigesch. bin. Also lass ich es nun!!

  • Hört sich übel an.

    Zahlst du das ?

    Was zahlt der Staat ???

    Suche guterhaltene Flugzeugführerabzeichen in Buntmetall
    Suche alte Geschwader/Staffelabzeichen bzw. Nadeln der Luftwaffe


    Panzerfahrer wollt ich sein, aber zum Glück rückte ich bei der Luftwaffe ein:thumbup::)

  • Meine Mutter ist auch in einer Pflegeeinrichtung,ich muss sagen,dort geben sich alle Mühe,es ist sauber ,es riecht nicht ,eine kleine liebevoll geführte Einrichtung.Und,sie fühlt sich wohl.

    Aber,die Zuzahlung ist innerhalb drei Jahren von 1226 auf 1885 gestiegen!! Ihre Rente gibt das nicht her,ihre Ersparnisse,welche für die Enkel gedacht waren sind bald alle .....armes Deutschland.

    Ja nicht alt werden und sparen fürs Alter ? Nee.....



  • Das Altersheim meiner Grossmutter ...........Für rund 30 "Insassen" gibt es nachts gerade mal 3 Pflegekräfte . Willkommen in der Schweiz !

    ..............was, so viele!

    In Deutschland gibt es 1 ( in Worten "eine") nächtens für knapp 50 teilweise schwerstpflegebedürftige Bewohner!

    Und damit der nicht ausfällt, darf der während seiner Arbeitszeit den Aufzug nicht benutzen......................


    Ja, ich hab mal bei meinem Angehörigen eine Nacht lang die die Sachlage anschauen wollen, und hab mich deshalb unbemerkt einschließen lassen....

    Natürlich war die Nacht-Pflegekraft entsetzt, aber auf meine ausdrückliche Erklärung dass es keinesfalls gegen ihn sondern um meine Kenntniserweiterung als Heimberat ging, erhielt ich mehr Auskünfte als ich verarbeiten wollte.........

  • Eine Aufschlüsselung der Kosten wäre wirklich sehr interessant! Diese hohen Preise sind nicht nachvollziehbar.

    Die machen sich die Taschen richtig voll, denn die Angestellten bekommen es ja nicht.

    Die Kirche ist ja immer ganz vorne mit dabei, wenn es ums Geld scheffeln geht.

    Ich müsste mal nachschauen, aber für die kleine 2 Zimmer-Einheit meiner Mutter haben wir keine 2.000,00 gezahlt.

    Und das Altenheim war wirklich sehr gut. Ist ein privater Träger meine ich.


    Corona

    Es sieht ja endlich etwas besser aus. Das ganze bringt was. Alles andere wäre ja auch nicht nachvollziehbar gewesen.

    Da unsere Nachbarn im Norden und Süden wieder starten wollen, wird es hoffentlich auch bei uns bald wieder weiter

    gehen. Spannend bleiben die USA und die Frage, wie es Richtung Osten weiter wandert.

    Von den 3. Welt-Staaten hört man ja bisher nichts.

    GGF Agrippa
    >>> Suche Fliegerabzeichen 1.WK und Braunschweiger Waterloo - Medaillen <<<

  • Freue mich schon auf Juli, wenn dieser Quatsch mit tausenden Extrazahlungen widerlegt werden wird... ;-)

    Der Weltuntergang fällt aus.

    GGF Agrippa
    >>> Suche Fliegerabzeichen 1.WK und Braunschweiger Waterloo - Medaillen <<<

  • Moin


    Natürlich können im Juli noch tausende Extrazahlungen erfolgen. Sofern die 24/7 Druckmaschinen durchhalten.


    Fragt sich nur was dann auf dem Schein steht. Oder ein Pfund Kartoffeln kostet.


    Das Deutschland, samt Anrainern, in einer krassen Rezession ist merkt jeder auch ohne BWL Studium.


    Der Weltuntergang wird immer von Sekten oder Halbgaren heran gezogen.


    Hier läuft eine Wirtschafts und Finanzkrise unter dem Deckmantel Corona. Mit Maßnahmen die es nur unter Hitler gab!


    Wäre der Logdown, zu deutsch "Abriegelung" an Führers Geburtstag vorbei, würden die Logistiker der Großbetriebe längst das neu Anlaufen planen.

    Was aber nicht passiert. Dazu, warum nimmt man den 20. April? Der sonst, wie vom Teufel das Weihwasser, gemieden wurde?


    Selbst wenn Mitte Mai wieder produziert wird, wer kauft dann, in diesem Dauerfeuer der Angst, ein neues Auto? Oder läßt eine neue Küche einbauen?


    gute Nacht

  • Das Altersheim meiner Grossmutter (97) kostet im Monat 11000.- Franken , sind in Euro so rund 10500.- . Nein, es ist kein Luxusalterheim und ich habe mich auch nicht mit den Nullen geirrt ! Für rund 30 "Insassen" gibt es nachts gerade mal 3 Pflegekräfte . Willkommen in der Schweiz !

    Zitat

    Zitat von Luger 03


    In Deutschland gibt es 1 ( in Worten "eine") nächtens für knapp 50 teilweise schwerstpflegebedürftige Bewohner!

    Und damit der nicht ausfällt, darf der während seiner Arbeitszeit den Aufzug nicht benutzen......................


    Hallo Berserker14,


    ich kann die Aussagen von Luger 03 bestätigen, meine Frau arbeitet in der Altenpflege und 3 Pflegekräfte für 30 Bewohner sind traumhafte Zustände im Vergleich zu hier. Meine Frau muss sich mit einer Kollegin in der Nachtschicht um mehr als 70 zum grössten Teil schwerst pflegebedürftige Bewohner auf 3 Stationen kümmern. Der Aufzug darf in der Nachtschicht nicht benutzt werden, da die Pflegekraft im Falle eines Defektes des Aufzuges ausfallen würde.


    Die Situation war bereits vor der "Corona Krise" prekär, jetzt ist es noch schlimmer geworden. Meine Frau wechselt jetzt noch öfters von der Spätschicht in die Frühschicht, sie ist bereits total ausgebrannt. Ausserdem ist vor einigen Tagen dort auch noch das Norovirus ausgebrochen, das macht es nicht besser. Sie haben nicht genügend Desinfektionsmittel, Masken und auch die Einmalhandschuhe werden knapp beziehungsweise sind gar nicht mehr vorhanden....vielen Dank Herr Gesundheitsminister!!!


    Ich habe gelesen das die Altenpfleger in Bayern als sogenannte "Helden" jetzt umsonst auf der Arbeit essen dürfen. Das gibt es hier im hohen Norden zwar nicht aber das ist auch nicht weiter tragisch für meine Frau, da sie aufgrund der prekären Situation eh keine Pause hatte und in den letzten Tagen, wie so oft zuvor, durcharbeiten musste. Das Essen für lau und auch die versprochene 1.500 Euro Prämie im Juli können sich die Politiker dahin stecken, wo die Sonne nicht hin scheint, die sollten sich besser um ihren Job kümmern und für eine vernünftige Schutzausrüstung und genügend Personal sorgen.


    Übrigens, in einem Altenheim in 25 Kilometer Entfernung wütet das Corona Virus und meine Frau wurde bereits darauf angesprochen, das sie eventuell vorübergehend zu diesem fremden Arbeitgeber versetzt wird, um in der Not auszuhelfen. Sie musste auch schon eine Reisetasche packen, da sie im Falle einer Corona Quarantäne für 14 Tage auf ihrem Arbeitsplatz bleiben und durcharbeiten müsste, auch wenn sie selbst erkrankt sein sollte.


    Meine Frau hat ein Jahresabonnement und ist normalerweise mit dem Bus zur Arbeit gefahren, jetzt ist der Busverkehr nur noch eingeschränkt und ich muss sie jeden Tag mit dem Auto zur Arbeit fahren und abholen. Wir zahlen jetzt für den Bus, den sie nicht nutzen kann und ausserdem zusätzlich für das Auto.


    Es fällt mir nicht leicht das zu schreiben und ich schäme mich dafür, aber zu allem Überfluss bin ich ihr auch keine grosse Hilfe, ganz im Gegenteil. Bis vor knapp 20 Jahren war ich ein deutscher Fallschirmjäger und stolz darauf, jetzt bin ich ein Krüppel. Auch ich bin teilweise auf die Hilfe meiner Frau angewiesen und vor und nach der Arbeit muss sie auch mir etwas helfen. Jetzt macht sie sich Sorgen wie ich klarkomme, falls sie für 14 Tage in die Quarantäne und durcharbeiten muss. Sie hat Angst auch mich anzustecken, da sie täglich Körperkontakt mit den Bewohnern hat und ich ein Risikopatient bin. Um ehrlich zu sein, ich habe mehr Angst vor den Folgen der Wirtschaftskrise und der Inkompetenz unserer Politiker, als vor Covid19.


    Meine Frau schläft jetzt, um 22 Uhr hatte sie Feierabend und um spätestens 5 Uhr muss ich sie wecken, damit sie rechtzeitig um 6 Uhr auf der Arbeit ist. Ich hatte zuvor die Kommentare in diesem Beitrag gelesen, habe wach gelegen und konnte nicht einschlafen, jetzt schreibe ich mir die Sorgen von der Seele. Nachdem ich nachher meine Frau zur Arbeit gebracht habe, fahre ich zu einem Nachbarort und besorge auf eigene Kosten einige Schutzmasken und Desinfektionsmittel, um sie dem Altersheim meiner Frau zu spenden. Eigentlich wäre das die Aufgabe anderer, vielen Dank an die unfähige Bundesregierung.


    Übrigens, wenn ich die Angebote einiger MFF Mitglieder im Verkauf sehe, das sie zu überzogenen Preisen Desinfektionsmittel verkaufen und die derzeitige Not ausnutzen, das widert mich richtig an!


    Gruss Stephan

  • Hallo 8x57Is Stephan,

    auch nach Deinem Beitrag sollten vielen Lesern hier langsam klar werden in welcher Krise wir in Dtld. stecken!

    Das einzige was in der Arbeitsplatzbeschreibung deiner Frau noch fehlte: Die gesplittete Arbeitszeit gab es bei uns - ohne Betriebsvereinbarung!

    Morgens von 6-8 Uhr, dann frei, und dann wieder ab 14 Uhr ging es weiter. Und das an einem Arbeitstag!

    Ich bin froh, auch wenn es für Dich persönlich sehr bedrückend ist, dass ich nicht der einzige Hohldreher in dieser Sache bin, sondern meine Erfahrungen sich mit anderen Aussagen decken - aber sonst ist bei uns ja alles perfefekt.......................................

  • Ich liebe diese Schlagzeile/Überschrift!


    ... die Polizei jahrelang Drogendealer ungeschoren lässt, JETZT aber jeden aufschreibt, der sich im Park sonnt!

    Zu finden hier:

    https://www.bild.de/news/inlan…stehen-69893700.bild.html


    Ob das daran liegt, dass sich die Dealer wehren und die Omas nicht?

    Vorsicht, der letzte Satz war Sarkasmus!

    Ist halt nur komisch, dass sowas in Berlin möglich ist, wo sogar Verkaufsflächen für einzelne Dealer auf den Parkwegen markiert wurden.

    Sammelschwerpunkt Alliierte Berlin
    The Royal Highland Regiment - The Black Watch