Coronavirus Panikmache oder nicht

  • agrippa


    Ich bezweifle ganz stark das das ein Antifaler ist.

    Die mit Abstand größten Idioten habe ich stets bei Rechten und Militariasammlern getroffen.

    Wobei ich nicht in Abrede stellen möchte das es bei der Linken nicht mehr als genug Vollpfosten gibt.

    Uhhh, red ma mit nem ErzGrünen.....dann sprechen wir uns nochmal, glaub mir....


    @Frank.....wer is Rasenkante...?^^


    gruss, Martin

  • marwin

    Brauch ich nicht. Hab ich schon. Und glaub mir, ich hab in all den Jahren nie mehr Totalversager, Spitzel, Verräter, Möchtegerns

    und Geisteszwerge kennenlernen dürfen als im rechten Lager. Und dabei war ich noch nicht mal besonders involviert!

    X Straight Edge - A lifetime commitment X

  • 70 Jahre zurück.!!!!

    Manchmal frage ich mich was wäre wenn der Föhrer die Maßnahmen angeordnet hätte,ob es da auch die VT gebe???????


    Beste Grüße

    70 Jahre zurück war 1950 !

    Da gabs keinen mehr !

    MfG

    Oculus

  • Ja und in Brasilien und in Amerika haben Sie alle nur eine leichte Grippe oder wie ?

    Das wir in Österreich und auch in Deutschland so gut davongekommen sind liegt sicher an den Massnahmen auch wenn die nicht für alle angenehm sind und waren .

    Ich an meiner Stelle sperre lieber ein paar Wochen zu und mache dann weiter als es geht gar nichts mehr und natürlich ist alles nicht so schlimm wenn es einen nicht erwischt hat. Nachher wissen es alle besser .

    Gruß

  • Kenne einen, der hat's gut überstanden, aber die beste Freundin meiner Schwester ist Stationsschwester auf einer Corona-Station und denen sind schon einige unter den Händen weggestorben ohne das die was machen konnten.

    Aber lassen wir den VT's mal Ihr fundiertes Wissen aus dem Alu-Napf. Wird schon alles stimmen und Corona ist nur eine Erfindung der Unterdrücker.

    Sammelschwerpunkt Alliierte Berlin
    The Royal Highland Regiment - The Black Watch

  • Einfach nur mal zuhören und sich seine eigene Meinung bilden

    _______________________________________________
    Suche -Dokus auf DVD
    -leere Zigarettenschachteln vor 1980
    -Brauereiartikel(Deckel,Gläser,Etiketten etc.)aus
    dem Bereich Württemberg

  • Kenne einen, der hat's gut überstanden, aber die beste Freundin meiner Schwester ist Stationsschwester auf einer Corona-Station und denen sind schon einige unter den Händen weggestorben ohne das die was machen konnten.

    Aber ist es nicht so dass auf so eine Station wirklich schwere Fälle kommen ? und wo schwere Fälle konzentriert sind sterben auch mehr Menschen als anderswo . Das gleiche aber an anderen Stationen Grippe , Krebs usw. . Die Frage ist ehe nach zuverlässigen Zahlen im Vergleich zu anderen Atemwegserkrankungen .

    Schipp Schipp Hurra !.

  • Aber ist es nicht so dass auf so eine Station wirklich schwere Fälle kommen ? und wo schwere Fälle konzentriert sind sterben auch mehr Menschen als anderswo . Das gleiche aber an anderen Stationen Grippe , Krebs usw. . Die Frage ist ehe nach zuverlässigen Zahlen im Vergleich zu anderen Atemwegserkrankungen .

    Da hast du wohl Recht, aber es ist halt die Tatsache, dass die nichts machen können, weil man ja so gut wie gar nichts über den Virus weiß. Gibst du denen Sauerstoff kann es gut sein, muss aber nicht. Als wenn der Virus mit denen Einkriegezeck spielt.

    Sammelschwerpunkt Alliierte Berlin
    The Royal Highland Regiment - The Black Watch

  • Da hast du wohl Recht, aber es ist halt die Tatsache, dass die nichts machen können, weil man ja so gut wie gar nichts über den Virus weiß. Gibst du denen Sauerstoff kann es gut sein, muss aber nicht. Als wenn der Virus mit denen Einkriegezeck spielt.

    Die Grippe ist eine bekannte Krankheit aber es sterben so viele daran , ich bin mir sicher dass auch in der starken Welle 2017/2108 um jeden gekämpft wurde es sind aber trotzdem geschätzt 25000 gestorben .

    Schipp Schipp Hurra !.

  • Warum hackt ihr eigentlich so auf dem RuGer rum? Er hat eine eigene Meinung. Ich wöllte mal lesen, wenn er euch laufend so beleidigen würde? Oder habt ihr alle so die Hosen voll ,das er recht hat?irgendwie komisch.

    "Wehe dem Volke, dem Geschichte so vorgetragen wird, daß sie zur Verdummung und Verblödung führt ..."


    Erich Ludendorff, Preußischer General

  • Kenne einen, der hat's gut überstanden, aber die beste Freundin meiner Schwester ist Stationsschwester auf einer Corona-Station und denen sind schon einige unter den Händen weggestorben ohne das die was machen konnten.

    Aber lassen wir den VT's mal Ihr fundiertes Wissen aus dem Alu-Napf. Wird schon alles stimmen und Corona ist nur eine Erfindung der Unterdrücker.

    In meinem Nachbarort, im Altersheim sind diese Woche drei daran gestorben....

  • Letztendlich kann man sich hier totdiskutieren, welche Theorien und Meinungen richtig sind wird sich noch zeigen. Auch ich habe hier meine Meinung und Theorien kundgetan die dem einen oder anderen nicht schmecken. Ich kann aber eines sagen, ich wünsche mir das meine Thoerien am Ende falsch sind.

  • Gegen die Griechenland Hilfe-----Europafeind

    Gegen die (Flüchtling)saufnahme----Nazi

    Gegen das Diesel Fahrverbot------Umwelt Nazi

    Der Meinung das die Maßnahmen übertrieben/oder nicht im Verhältnis stehen---------Corona Leugner(warum eigentlich Leugner?).


    Geht es insgesamt auch etwas weniger? Vernünftige Diskussionen finden kaum noch statt.

    Suche HJ Schirmmützen.

    Außerdem Schirmmützen von DKiG und Ritterkreuzträgern .
    Berchtesgaden/Obersalzberg von 33 bis 45.

  • Die Grippe ist eine bekannte Krankheit aber es sterben so viele daran , ich bin mir sicher dass auch in der starken Welle 2017/2108 um jeden gekämpft wurde es sind aber trotzdem geschätzt 25000 gestorben .

    Hallo zusammen,


    könnt ihr bitte aufhören diese Mär zu verbreiten. Es sind offiziell keine 25.000 Menschen an der Grippe 2017/2018 gestorben, das sind statistische Hochrechnungen aus 1.700 bestätigten Influenza Toten. Wie oft soll man das noch erzählen, das gibts doch nicht.


    Wenn ihr das mit Corona direkt vergleichen wolltet, dann müsst ihr in 2019/2020 bisher mit ca. 8.000 Corona-Toten rechnen. Wollt ihr jetzt immer noch mit Influenza vergleichen? Dann liegen wir vermutlich bei ca. 112.000 Toten nach statistischer Hochrechnung.


    Das sind übrigens offizielle Zahlen des RKI, kann man dort jederzeit nachlesen mit Erklärung wie die Zahlen Zustande kommen.


    Ps: Die Zahlen waren auch schon vor Corona-Zeiten so, nicht dass das nun auch wieder angezweifelt wird.


    Grüße

    Daniel

    Hie gut Württemberg allweg.

  • Die willst du nicht etwa behaupten die Sendung Quer beim bayrischen Rundfunk würde lügen?...die haben das Ende Januar klar und deutlich mitgeteilt , Corona ist halb so schlimm und nur Panikmache von irgendwelchen Verschwörungstheoretikern

    _______________________________________________
    Suche -Dokus auf DVD
    -leere Zigarettenschachteln vor 1980
    -Brauereiartikel(Deckel,Gläser,Etiketten etc.)aus
    dem Bereich Württemberg

  • In der Grippewelle 2017/18 sind geschätzt 25.100 Menschen in Deutschland durch Influenza gestorben. "Das ist die höchste Zahl an Todesfällen in den vergangenen 30 Jahren", betont Prof. Dr. Lothar H. Wieler, Präsident des Robert Koch-Instituts

    https://www.aerzteblatt.de/nac…-toedlichste-in-30-Jahren

    Schipp Schipp Hurra !.

  • Ich gehe noch einmal auf ein Grundproblem dieses weltweiten Hype ein.


    Der Test, mit dem getestet wurde und wird, ist nicht validiert. Vereinfacht gesagt, selber nicht getestet worden. Die gültige Regel war immer, ein Institut entwickelt, div. Forscher aus der ganzen Welt testen den Test. Aber das dauert und kostet. Kommen diese Experten zu dem Schluss, dass er seinen Zweck erfüllt, erfolgt die Freigabe. Jetzt kann überall getestet werden, somit der Test selber und ständig auf seine Aussage hin überprüft werden.


    Hier ist es nun „etwas“ anders gelaufen.


    Der erste Test stammte vom Konsiliarlabor für Coronaviren an der Berliner Charité. Er wurde angesichts der derzeitigen Epidemie und Pandemie vorläufig von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) akzeptiert.


    Vorläufig akzeptiert – besagt doch das man akribisch schauen muss was dieser Test nun aufzeigt. Zudem, er wurde vor Corona entwickelt. Bevor nun undifferenziert geschrieben wird, es ist alles in zig Berichten niedergeschrieben und für JEDEN einsehbar.


    Wie kann ich also einen Test entwickeln ohne zu wissen gegen was oder welches Virus getestet werden soll? Das muss mir mal einer logisch erklären. Oder kannte man das mutierte Virus bereits? Davon wird aber nichts gesagt.


    Ergo kann dieser Test doch nur sehr breit gefasst werden und damit auch andere Vieren Stämme, Abarten und Neuverzweigte aufzeigen. Somit zeigen sich zwangsläufig auch die bekannten Corona Vieren.


    Vorläufig besagt zudem noch, ihn, den Test von jedem Experten der greifbar ist, prüfen zu lassen. Denn die Folgen einer vermeintlichen richtigen Aussage, die man für seine Entscheidung nimmt, können komplett falsch sein.


    Dieses zugreifen, auf das Fachwissen der Experten, wurde aber nicht gemacht. Warum nicht? Denn der, welcher den Test selber entwickelte ist doch die schlechteste Adresse für eine glaubwürdige Bestätigung. Das ist, um es hier auf das Forumsthema zu beziehen, dasselbe, als wenn man Pawel Nowak nach der Echtheit seiner angebotenen Stücke fragt. ^^


    lg RuGer

    „Es ist als hätten alle den Verstand verloren,


    sich zum Niedergang und zum Verfall verschworen,


    und ein Irrlicht ist ihr Leuchtfeuer geworden.“


    Reinhard Mey, Narrenschiff. 1999.

  • In der Grippewelle 2017/18 sind geschätzt 25.100 Menschen in Deutschland durch Influenza gestorben. "Das ist die höchste Zahl an Todesfällen in den vergangenen 30 Jahren", betont Prof. Dr. Lothar H. Wieler, Präsident des Robert Koch-Instituts

    https://www.aerzteblatt.de/nac…-toedlichste-in-30-Jahren

    Guten Morgen,


    bitte lese dir Mal deinen eigenen Text durch - da steht da Wort "geschätzt".

    Wenn ich jetzt Ruger zitieren darf "Wurden die obduziert" ? - Die Antwort ist - NEIN.


    Die immer wieder zitierte Zahl von 25.100 Toten ist eine Schätzung ( sog. Exzess-Schätzung ) , da man auch hier unterscheiden muß, zwischen Todesfällen MIT Grippe und Todesfälle DURCH Grippe ( Also das was die Ganze Zeit von den "Anti" Corona Menschen bei Corona hinterfragt wird ). So wie ich das verstehe -> Die Entscheidung ob jemand an Grippe gestorben ist, treffen die Gesundheitsämter anhand der vorliegenden Einschätzungen von Ärzten oder anhand von Fakten aus den jeweiligen Totenscheinen. Um die Zahlen halbwegs belastbar zu machen, hat man sich auf folgende Vorgehensweise geeinigt :


    Man schaut sich die statistisch NORMAL zu erwartenden Todesfälle z.B. im Monat X einer Grippewelle an und dann schaut man sich die Zahl der tatsächlich verstorbenen Menschen während einer Grippesaison an und diese Differenz ergibt dann die "Grippetoten" -> SO verstehe ich das


    Hier der offizielle Bericht :


    https://influenza.rki.de/Saisonberichte/2018.pdf#page=48


    Ich habe das wichtigste noch einmal rauskopiert und markiert ( Sie Spalte Exzess-Schätzung und Laborbestätigte Todesfälle ).


    Und was bei der ganzen Debatte Grippetote / Coronatote auch irgendwie vergessen wird - Die geschätzten 25.100 Toten resultieren aus einer wirklich heftigen Grippewelle die mehrere Monate angedauert hat. Corona, so wie ich das verstehe, steht noch relativ am Anfang. Man hat eine Übersterblichkeit in den angrenzenden EU Ländern gesehen und man hat eine Übersterblichkeit im Ausland gesehen und NEIN diese Verstorbenen wurden alle genau sowenig obduziert wie die vermuteten Grippe Toten aber man hat eben eine Übersterblichkeit festgestellt ( Was FAKT ist ) und im Gegensatz zur Grippewelle 2017/2018, die ABGESCHLOSSEN ist, stehen wir bei Corona erst am Anfang und es weiß niemand, wie sich die Pandemie entwickelt.


    Zum Thema Übersterblichkeit eine weitere sehr Interessante Statistik :


    https://www.euromomo.eu/graphs-and-maps#excess-mortality


    Bitte schaut euch einfach einmal die entsprechenden Verlaufskurven an, ich denke Mal, das die keinen Zweifel daran lassen, das es signifikant mehr Todesfälle in den letzten Monaten gegeben hat, wie sonst üblich. Die Daten basieren auf Zahlen der teilnehmenden Länder, die dort auch aufgeführt sind.


    Für die eher skeptischen Menschen - Wenn man es böse sehen möchte, könnte man auch sagen, das gerade jetzt ( Die letzten 5 Monate ) viele Menschen an Herzinfarkt, Schlaganfall oder Krebs gestorben sind aber es wäre meiner Meinung nach ein gigantischer Zufall, wenn das so wäre - ein neuer Virus betritt die Weltbühne, der Anstieg der Todesopfer steigt mit der gleichzeitigen Verbreitung des Virus, dementsprechend sehe ich auch den Zusammenhang zwischen der gestiegenen Übersterblichkeit und Covid 19 - FÜR MICH erscheint das logisch


    Mittlerweile laufen wir ja wieder in Richtung "Alltag", der "Hype" flaut ab, Reisebeschränkungen werden gelockert, Kollege Fußball spielt wieder, man lobt die Fußballfans für ihre Umsicht und stellt erste Spiele mit Zuschauern in Aussicht - es schleicht sich also nach und nach eine Gefühl von Sicherheit ein.

    Ich persönlich bin gespannt, wie das weitergeht und was passiert, wenn das Virus mutieren sollte oder wenn das Virus sich wirklich wieder zurück meldet. Abschließend dazu -> Schaut euch Mal den Verlauf der Spanischen Grippe an. Die erste Welle die aus den USA nach Europa schwappte war "Überschaubar" aber dann veränderte sich das Virus und als alle sich entspannt zurück lehnten, schlug die zweite Welle mit voller Wucht zu...


    Viele Grüße


    Frank

    Dateien

    • Grippe.PNG

      (225,89 kB, 40 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Moin Moin,


    du drehst die negativen Wahrscheinlichkeiten zu deinen Argumentationsgunsten und berücksichtigst dazu auch keine weiteren Fakten. Mit deiner Argumentation kannst du meiner Meinung nach alles „zerlegen“ - es gibt keinen sicheren Schwangerschaftstest, es gibt keine sichere Krebsdiagnose, Es gibt keine sichere DNA Analyse und alle Mörder und Vergewaltiger die mittels dieser überführt wurden sind unschuldig ( Die Wahrscheinlichkeit liegt ja meistens „Nur“ bei > 98 % ) - es gibt nach dieser Argumentation sehr wenig, was sicher ist...im Grunde genommen nichts, was auf Auswertung oder Statistik beruht.


    Wenn man sich aber ein wenig über den Tellerrand bewegt, einen Schritt zurückgeht und sich das Gesamtbild ansieht, dann lässt dies andere Schlüsse zu...das Gesamtbild ergibt sich nämlich nicht nur über einen Corona Test der durch ein dafür zugelassenes Labor an einem anerkannten Gesundheitsstützpunkt entwickelt wurde und durch die WHO abgesegnet wurde - NEIN - man muß sich einfach nur einmal zusätzlich die Statistiken der Übersterblichkeit anschauen ( Siehe meinen Kommentar einen Beitrag vorher ) und man muss sich einmal die Reaktionen der gesamten Welt anschauen...und da ganz besonders die von China.

    Meinst du allen Ernstens, das ein Land wie China, so einen „Gesichtsverlust“ hinnehmen würde für nichts ? Die Chinesen, die nun wirklich die Herren der Informationspolitik sind und die großen Vorreiter der ganzheitlichen Zensur, zeigen der Welt wie Sie Millionen Menschen in Quarantäne stecken und in Windeseile Krankenhäuser aus den Boden stampfen, weil nichts ist ?
    Ich glaube, wenn die Chinesen uns so etwas zeigen, dann nur weil es zu groß ist, um das unter der Decke zu halten aber ich glaube auch, das man uns nur die Spitze des Eisberges zeigt.


    Also dein O-Ton ist eigentlich - Es ist nicht bewiesen ( „Wurden die obduziert“ ) und nichts in Sachen Corona ist sicher ( Test nicht verifiziert ) aber womit erklärst du die gestiegene Übersterblichkeit und die Reaktionen der Welt ? Womit erklärst du die Todesfälle in Italien ?


    Viele Grüße


    Frank