• Hallo Sammlergemeinde,


    habe wieder paar Ausweise für meine Sammlung erhalten, unter anderem diesen hier.


    Wurde der Herr degradiert? Oder warum war er nach kurzer Zeit wieder Soldat?

    LG

    Erik

  • Hallo,


    ja wurde er.

    Hatten wir auch in der Einheit.

    Genau der gleiche Werdegang.

    Gruß Muckefug

  • Danke für die Information.


    Was musste man denn verbrechen um degradiert zu werden?

    Suche alles zu: Grenadier Regiment 171 , Infanterie Regiment 171, Artillerie Regiment 120 , Infanterie Ersatz Bataillon 89 , Grenadier Regiment 575,SS Panzergrenadier Regiment 35(16.SS Panzergren.RFSS)

  • Wen ich mich recht erinnere hat er einem Vorgesetzten umgehauen im Suff.

    wie gesagt nur wen ich mich richtig erinnere.

    Gruß Muckefug

  • Danke für die Information.


    Was musste man denn verbrechen um degradiert zu werden?

    Da gab es schon einiges. Fahnenflucht, Wehrkraftzersetzung, Alkohol, Befehlsverweigerung, mutwillige Zerstörung/ volkswirtschaftlicher Schaden, schwerer Diebstahl usw. In meiner Truppe war auch so ein unbelehrbarer 3 Ender Uffz., den ich mit nach Schwedt " bekleiden " durfte. Herabsetzung im Dienstgrad und er durfte die Zeit bei der Fahne nachsitzen. Dann Lammfromm....

  • Wäre ich auch gewesen überlege mal was sie mit denen veranstaltet haben.

    Meiner Meinung nach wurden die Leute einfach nur gebrochen, nicht anderes wurde da gemacht.

    Ich möchte nicht wissen wie viele von denen noch Alpträume haben.

    Gruß Muckefug

  • Vielen Dank. Das Thema finde ich echt interessant.


    LG

    Suche alles zu: Grenadier Regiment 171 , Infanterie Regiment 171, Artillerie Regiment 120 , Infanterie Ersatz Bataillon 89 , Grenadier Regiment 575,SS Panzergrenadier Regiment 35(16.SS Panzergren.RFSS)

  • Wäre ich auch gewesen überlege mal was sie mit denen veranstaltet haben.

    Meiner Meinung nach wurden die Leute einfach nur gebrochen, nicht anderes wurde da gemacht.

    Ich möchte nicht wissen wie viele von denen noch Alpträume haben.

    Es war kein FDGB Ferienheim und ohne triftigen Grund / Urteil war das die letzte Instanz.

  • Hallo,


    den Grenzern hat man gern und öfters angedeutet, aufpassen oder Schwedt. Der o.g. UaZ war wohl unverbesserlich oder hatte Pech. Man konnte seinen Dienstgrad wieder zurück bekommen, so bei uns passiert. Nach Bewährung bei uns nach 6 Monaten wieder seinen Unteroffizier zurück bekommen. Beim Wachregiment ( MfS ) konnte man auch schnell nach oben aber auch nach unten wechseln.



    Gruß Sammler32

  • hast recht.

    Strafe muss sein, aber so??????

    ehrlich gesagt: man kann es auch übertreiben.

    Selbst zu meiner Dienstzeit waren Gruselgeschichten im Umlauf.

    Nur 5% und es wäre mehr wie übertrieben.

    Wir wollten doch immer anders sein wie der Westen, wie das dritte Reich.

    Waren wir das? In Einigem sicher, aber in einige wohl eher gleich, wen nicht gar noch schlechter.

    Gruß Muckefug

  • Hallo,


    hatte vergessen mitzuteilen wie schnell es gehen konnte. Beim MfS ging es auch schonmal wegen eines Auffahrunfalles nach unten, aber später wieder hoch. Der gute war Kommandeursfahrer, nach seinen Erzählungen nicht voll schuldig, aber das sahen wichtige Leute wohl anders.



    Gruß Sammler32

  • Er war in Marxwalde (Neuhardenberg) wahrscheinlich im JG 8 oder in der Reg. - Staffel TG 44, wenn er dort an der Flugzeugtechnik war, reicht ein kleiner Fehler für den Verlust von Menschen + Technik. Dem zu folge reichten dort "relativ kleine Fehler" zur Degradierung im Verhältnis zu anderen NVA- Einheiten. Hat auch die ca. restlichen 2 Jahre seiner UaZ - Zeit in der selben Einheit abgediehnt, so gravierend wird es also nicht gewesen sein. Wenn Du noch rauskrigst was das "Gerät 084" ist, an dem er in der Uffz. - Schule der LSK/LV in Bad Düben ausgebildet wurde, kennst Du wahrscheinlich auch seine Tätigkeit/Fachgebiet.


    Aber nur meine Meinung, lerne gerne dazu und irren ist menschlich!

  • Gerät 084 dürfte ein Stromerzeuger sein.

    Bei strenger Pflicht, getreu und schlicht ! Gruss, Achtmal33

  • Ich war im Eichsfeld in einer kleinen grenzkompanie, wenn wir da Ausgang hatten und abends in der Kneipe gesessen haben, reichte ein falsches Wort und wenn man zurück in die Kaserne kam warteten unter Umständen schon die,, Kollegen,, der Stasi vor deinem Spind.

    [SIGPIC][/SIGPIC]

  • Gerät 084 dürfte ein Stromerzeuger sein.

    Danke Dir, wahrscheinlich Flugzeugaußenbordeinspeisung, würde dann wohl bedeuten E- Spez. oder Tw/Z.


    Aber nur meine Meinung, lerne gerne dazu und irren ist menschlich!

  • Da müssen die ja Nachts viel Zeit und Personal gehabt haben.

    Das waren dann die freiwilligen grenzhelfer aus der Bevölkerung, die mit einem am Tisch gesessen haben.

    Wenn man Richtung Kaserne wollte und man sagte, ich hau jetzt ab, sass wohl schon der erste am Telefon.

    [SIGPIC][/SIGPIC]