Zementreste Kettenglied entfernen

  • Mega Idee...

    Bin ich echt neidisch..

    Und daneben noch ein Bild vom Original...Das wäre dann das Sahnehäupchen

    MKG Carsten

  • Sieht echt hammer aus! Verrätst du uns auch wie du das kettenrad gebaut hast und wie du es mit den abmessungen gemacht hast :)

  • Sehr schöne Kettenglieder! Das Triebrad-Segment sieht stark nach Stichsäge aus. Abmessung sind kein Problem wenn man Literatur hat. Beispielweise das GRANDIOSE Buch über den Tiger B von Peko Publishing

  • Sieht echt hammer aus! Verrätst du uns auch wie du das kettenrad gebaut hast und wie du es mit den abmessungen gemacht hast :)

    wie der Kollege Stahlsturm schon richtig vermutet hat. Ich habe mir im Netz gute Fotos raus gesucht.

    Dann braucht man ein Referenz Maß. In dem Fall Durchmesser Laufrolle 80cm. Dann nur noch das Foto auf dem Tablet so groß gemacht das die Laufrolle einen Durchmesser von 8cm hat und man kann sich das Antriebsrad im Maßstab 1:10 vermessen. Dann braucht man das entsprechende Holz (ich hab MDF Platten genommen), etwas Werkzeug, etwas Motivation und etwas Geschick.

  • Ich würde ja darauf wetten daß Du Dein Triebradsegment noch mal neu baust. Am Anfang denkt man: schön, toll geworden!


    Ja länger man hinschaut denkt man dann: ich hätte noch ein bischen Sperrholz aufkleben können um einen Absatz herzustlelen. Man könnte noch Schraubenköpfe anbringen usw.


    Deine Arbeit will ich damit nicht miesreden, aber mir selbst ginge es so. Man kann auch mit Heimwerkermitteln sowas noch weiter optimieren.

  • Klar hätte ich noch etwas mehr Details herausarbeiten können - aber ohne diese 1:1 vom Original abnehmen zu können macht das wenig Sinn für mich. Je nach dem wie ich das ganze im Raum aufstelle sehe ich ja auch relativ wenig davon. Ziel war es nicht ein Antriebsrad 1:1 nachzubauen. Man sollte auf den ersten Blick erkennt was es sein soll.

    Wenn ich später mal mehr Infos und Detailmaße habe baue ich es vielleicht mal anders ...

    Gruß David

  • Ich würde ja darauf wetten daß Du Dein Triebradsegment noch mal neu baust. Am Anfang denkt man: schön, toll geworden!


    Ja länger man hinschaut denkt man dann: ich hätte noch ein bischen Sperrholz aufkleben können um einen Absatz herzustlelen. Man könnte noch Schraubenköpfe anbringen usw.


    Deine Arbeit will ich damit nicht miesreden, aber mir selbst ginge es so. Man kann auch mit Heimwerkermitteln sowas noch weiter optimieren.

    das kenn ich^^

  • Sehr schick !

    SUCHE : Papiere mit Bezug (Fhj)GrenRgt.1235 & 1242 bzw. Kämpfe in Ostdeutschland 1945 ; SG84/98 Hersteller"ab" ; einen rotbraunen Bakelitt-Dienstglas-Köcher ; Klappspatentasche

    Meine Bewertungen: sven79

  • Die Zwischenglieder ca 22-23kg und die Hauptglieder ca 36-40kg.

    Je nach Abnutzungsgrad und Gußform bzw Legierung.

    Also gesamt ca 200kg + Unterbau

    Gruß David