GJ M40 Feldbluse MIT RIEGEL

  • Diese (unberührte) Feldbluse eines Gebirgsjäger Feldwebels zeigt den besagten Verschlussriegel am Kragen.

    Dateien

    • M40GFFB01.jpg

      (186,21 kB, 120 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • M40GFFB02.jpg

      (146,5 kB, 62 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • M40GFFB03.jpg

      (223,52 kB, 72 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • M40GFFB04.jpg

      (162,33 kB, 67 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • M40GFFB05.jpg

      (154,86 kB, 58 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • M40GFFB06.jpg

      (133,71 kB, 60 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • M40GFFB07.jpg

      (254,25 kB, 59 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • M40GFFB08.jpg

      (139,71 kB, 76 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • M40GFFB09.jpg

      (220,49 kB, 56 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • M40GFFB10.jpg

      (216,68 kB, 68 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Hallo.


    Vielen Dank für die Vorstellung!

    Bilder wandern gleich ins Archiv ;)


    PS: Schulterklappen würden locker als Panzergrenadier durchgehen.


    MfG Christian

    SUCHE:
    Gebirgs-Artillerie-Regimenter 111, 112

    Gebirgs-Jäger-Regimenter 136, 137, 138, 139


  • Mit den Grüntönen gab es ja schon einige Diskussionen...interessant sind die original PK-Farbaufnahmen wo die Waffenfarbe noch über die

    Spiegel definiert wurde und das Grün ist eigentlich genauso ein Wiesengrün wie bei den Klappen

    Dateien

    • M40GFFB40.jpg

      (210,99 kB, 71 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • M40GFFB41.jpg

      (201,59 kB, 58 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Absolut starkes Set Gordon, meinen Glückwunsch!

    Wie jeder der sich intensiv mit der Gebirgstruppe beschäftigt weiß, an Grüntönen ist bei den Jagern alles möglich.


    Gruß Adrian

    GESUCHT:
    Bergmützen
    Gebirgsjäger Urkunden Gruppen
    gute Gebirgsjäger Portraits

    Erkennungsmarken Gebirgsjäger Regiment 100

    Gebirgsjäger Schulterklappen mit gestickter Regimentsnummer

  • Stimmt!

    Wurde hier auch oft genug diskutiert und belegt!

    Hier zum Vergleich zwei Schuklas meiner Kärntner Jaga.


    20200404_160233.jpg

    SUCHE:
    Gebirgs-Artillerie-Regimenter 111, 112

    Gebirgs-Jäger-Regimenter 136, 137, 138, 139


  • Mega Uniform. Sehr schwer zu finden in dieser Qualität

    Suche gut erhaltene Koppelschlösser

  • Diese (unberührte) Feldbluse eines Gebirgsjäger Feldwebels zeigt den besagten Verschlussriegel am Kragen.

    Hi.

    Was hat es denn mit dem Verschlussriegel auf sich?

    Gruß

    Dirk

  • ...der Riegel wird 100%igen Gebirgsjägerjacken zugesprochen,wobei den aber viele nicht haben, die Frage bleibt Ort dieser eben Standard war...

  • Klasse Jacke!

    Danke fürs zeigen!

    Gruss

    Ich hab ne handvoll Asse, doch die Welt spielt Schach!

    Alle von mir gezeigten Gegenstände und Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a.

    Bewertungen unter: Meine Bewertungen

  • ...der Riegel wird 100%igen Gebirgsjägerjacken zugesprochen,wobei den aber viele nicht haben, die Frage bleibt Ort dieser eben Standard war...

    M.E. eben sicher nicht, da es diese Riegel ansonsten - selbst bei offensichtlich zuzuordnenden Jacken - viel häufiger geben müsste. Denke daher nicht, dass das ab Werk so gemacht wurde, da man beim Hersteller ja i.d.R. gar nicht wissen konnte, wo die jeweiligen Jacken letztlich landen würden. Tolle Bluse übrigens.

  • Sehr schönes Stück das du uns da zeigst.

    Ich suche immer Bergmützen und Uniformierungen der Gebirgsjäger.

    Ebenfalls suche ich alles vom 1. Jägerregiment 204 der 97. leichte Infanterie-Divison (Spielhahnjäger).

    Alle von mir gezeigten Gegenstände und Texte dienen nur zu Zwecken gemäß §§ 86 / 86a, StGb

  • Mit den Grüntönen gab es ja schon einige Diskussionen...interessant sind die original PK-Farbaufnahmen wo die Waffenfarbe noch über die

    Spiegel definiert wurde und das Grün ist eigentlich genauso ein Wiesengrün wie bei den Klappen

    Diese "originalen Farbaufnahmen" sind colorierte Bilder und keine echten Farbfotos.


    Und auch wenn es hier keiner hören will, aber die Gebirgstruppe trug die Waffenfarbe "hellgrün" und nicht "wiesengrün". Bis Kriegsausbruch war die Waffenfarbe sehr einheitlich bei den Jägern. Ab 1940 gab es mindestens einen Hersteller der nicht fähig war die Kunstseidenpaspelierung nach Vorschrift zu färben, diese unterscheidet sich aber dennoch deutlich vom typischen "wiesengrün" der Schützen, Kradschützen, Panzergrenadiere etc.

    Was will ich damit sagen? Wenn diese Schulterklappen vom Träger der Jacke stammen, sind diese natürlich so zu belassen. Wenn diese aber ergänzt wurden sind es die falschen Schulterklappen für diese Jacke.


    Besten Gruß,

    Andreas

    Ich bin immer auf der Suche nach Einzelschulterklappen und -stücken
    - der Bayerischen Armee
    - der Reichswehr/Reichsmarine
    - aller drei Wehrmachtsteile (Heer/Luftwaffe/Kriegsmarine)
    Sowie Tätigkeits- /Sonderabzeichen und sonstigen Effekten obiger Armeen/Teilstreitkräfte.


    Und vielleicht hat ja noch jemand interessante Überschübe (auch gerne Einzelstücke) für Schulterklappen!

  • Gerade wenn ich mir die früheren Klappen aus meiner Sammlung anschaue sind doch die unterschiedlichsten Grüntöne dabei. Bei den runden 139ger Klappen hat die Paspelatur zudem noch einen dunkleren Farbton als die kurbel gestickten Regimentszahlen selbst.


    Gruß Adrian

    Dateien

    GESUCHT:
    Bergmützen
    Gebirgsjäger Urkunden Gruppen
    gute Gebirgsjäger Portraits

    Erkennungsmarken Gebirgsjäger Regiment 100

    Gebirgsjäger Schulterklappen mit gestickter Regimentsnummer

  • Ein schwieriges Thema.

    Eigentlich nicht.


    Wenn etwas aus einem Nachlass stammt und nachweislich so getragen wurde weil sich der Träger bestimmte Stücke auf die ein oder andere Weise besorgt hat ist das eine Sache.

    Wenn ich aber etwas ergänze versuche ich es doch "richtig" zu machen - zumindest meiner Meinung nach.


    Niemand käme doch auf die Idee einen Heeresbrustadler an eine SS-Jacke zu nähen oder an eine Infanterieuniform ein Panzerkampfabzeichen zu stecken - auch wenn es das bei einzelnen Trägern viele Male gegeben hat.

    Oder speziell auf die Gebirgstruppe bezogen, haben z.B. Teile des IR 88 eine spezielle Gebirgsausbildung genossen und haben teilweise Materialien mit erprobt. Einige dieser Mannschaften und Offiziere wurden nach Kriegsbeginn zum auffüllen der Verluste zur Gebirgstruppe versetzt und haben noch lange Zeit ihre weiße Waffenfarbe weitergetragen. Ähnliches gab es auch bei anderen Waffengattungen. Trotzdem kommt doch niemand auf die Idee seine Gebirgsjägeruniform mit weißen oder goldgelben Effekten zu bestücken - auch wenn es das vereinzelt so gegeben hat.

    Warum man gerade bei den grünen Waffenfarben so wenig kritisch ist verstehe ich nicht. Ich habe noch nie auch nur einen geschlossenen unfragwürdigen Gebirgsjägernachlass sehen dürfen bei dem wiesengrüne Effekten enthalten gewesen wären und auch bei losen Effekten ist mir kaum ein glaubwürdiges Stück in falscher Waffenfarbe bekannt.


    Besten Gruß,

    Andreas

    Ich bin immer auf der Suche nach Einzelschulterklappen und -stücken
    - der Bayerischen Armee
    - der Reichswehr/Reichsmarine
    - aller drei Wehrmachtsteile (Heer/Luftwaffe/Kriegsmarine)
    Sowie Tätigkeits- /Sonderabzeichen und sonstigen Effekten obiger Armeen/Teilstreitkräfte.


    Und vielleicht hat ja noch jemand interessante Überschübe (auch gerne Einzelstücke) für Schulterklappen!

  • Gerade wenn ich mir die früheren Klappen aus meiner Sammlung anschaue sind doch die unterschiedlichsten Grüntöne dabei. Bei den runden 139ger Klappen hat die Paspelatur zudem noch einen dunkleren Farbton als die kurbel gestickten Regimentszahlen selbst.


    Gruß Adrian

    Hallo Adrian,


    das ist schon richtig. Ich könnte noch eine ganze Reihe weiterer Farbtöne beitragen. Wie schon geschrieben, gab es ab 1940 eigentlich sogar zwei parallele Waffenfarben bei den Gebirgsjägern (auch innerhalb der gleichen Einheiten). Eine davon ist auch ziemlich hell, aber durch ihren Blaustich immer noch deutlich vom gelbstichigen "wiesengrün" zu unterscheiden.


    Besten Gruß,

    Andreas

    Ich bin immer auf der Suche nach Einzelschulterklappen und -stücken
    - der Bayerischen Armee
    - der Reichswehr/Reichsmarine
    - aller drei Wehrmachtsteile (Heer/Luftwaffe/Kriegsmarine)
    Sowie Tätigkeits- /Sonderabzeichen und sonstigen Effekten obiger Armeen/Teilstreitkräfte.


    Und vielleicht hat ja noch jemand interessante Überschübe (auch gerne Einzelstücke) für Schulterklappen!

  • Wusste nicht das es "colorierte" Aufnahmen sind, da es ja zu dem Zeitpunkt den Farbfilm schon gab und diese Serie farblich so real wirkt, dass ich zweifelsfrei von originalen farbaufnahmen ausgegeangen bin...aber man lernt immer noch dazu. Zur Jacke kann ich nur sagen das diese aus München direkt von der Familie stammte. Selbst das VAZ war noch drauf.

  • Eine sehr schöne Jacke!


    Hätte da mal eine Frage: Ein guter Freund von meinem Großvater war beim Gebirgs-Pionier-Bataillon 83 und soweit ich weiß als Sani eingesetzt.

    Hatten die Sanis dann eine blaue Paspelierung oder wurden sie nur durch ein Ärmelabzeichen gekennzeichnet?


    SG Andi