Tornister 1879

  • Hallo beisammen,

    ich habe in den Tiefen meines Archives diesen schönen alten Tornister von 1879 gefunden und wollte ihn mal vorstellen.


    Da es wahrscheinlich relativ selten solche alten Teile zum sehen gibt. Bekommen habe ich ihn vor ein paar Jahren aus einem Bauernhaus im Allgäu,das kuriose war dass dieses Gebäude 6 Monate später komplett abgerannt ist und alles kaputt war.


    DEA

    Dateien

    • CIMG9096.JPG

      (181,84 kB, 28 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • CIMG9097.JPG

      (180,83 kB, 24 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • CIMG9098.JPG

      (183,59 kB, 21 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • CIMG9101.JPG

      (183,47 kB, 19 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Sind die Laschen auf der klappe spaeter draufgekommen? Das Kochgeschirr, das da drauf passt ist doch erst viel spaeter rausgekommen. Da gab es vorher eine Befestigung mit einem Lederdreieck auf der Klappe. Waer toll das mal zu zeigen! Und hat der auch die Taschen in der Klappentasche? Aufhaengung fuer Zeltzubehoerbeutel? Die Unterseite waer auch interessnat mir den Schnallen und Haken! Sind die Metallteiel alle aus Messing oder auch andere Metalle vorhanden?

  • Offenbar wurde dieser Tornister bei Ausgabe der Infanterieausrüstung 1887 und 1895 überarbeitet. Beim Modell 1887 konnte das Kochgeschirr waagerecht und senkrecht angebracht werden. Auch gab es beim 87er Modell keine Wäschtasche mit zusätzlichen Munitionstaschen wie beim Modell 1895,sondern eine zusätzliche Tasche die auch einzeln getragen werden konnte. Dieses Modell war dann später auch das 1.Modell der Gepäcktasche für Radfahrtruppen. Die Riemen haben sicher auch ein Update bekommen und sehen mir nach Modell 1895 aus. All das war zB in den Anfangstagen des 1.Weltkrieg aufgrund mangelnder Ausstattung üblich.


    Gruss Argyll

  • Offenbar wurde dieser Tornister bei Ausgabe der Infanterieausrüstung 1887 und 1895 überarbeitet. Beim Modell 1887 konnte das Kochgeschirr waagerecht und senkrecht angebracht werden. Auch gab es beim 87er Modell keine Wäschtasche mit zusätzlichen Munitionstaschen wie beim Modell 1895,sondern eine zusätzliche Tasche die auch einzeln getragen werden konnte. Dieses Modell war dann später auch das 1.Modell der Gepäcktasche für Radfahrtruppen. Die Riemen haben sicher auch ein Update bekommen und sehen mir nach Modell 1895 aus. All das war zB in den Anfangstagen des 1.Weltkrieg aufgrund mangelnder Ausstattung üblich.


    Gruss Argyll

    Sehe ich auch so

    habe in meinem Sammlerleben auch schon einige umgearbeitete Tornister r besessen.

    K.

  • Ja, die Überarbeitungen kamen häufig vor. Habe auch solche Stücke in der Sammlung gehabt. Trotzdem ein toller Tornister. Wenn der erzählen könnte ….

    KEINERLEI VERSAND ÜBER HERMES !
    SUCHE:
    Alles zum ARI 77
    Schirmmütze Offizier Ari

  • @argyll: danke für die umfangreichen Informationen.

    Leider scheint es den Themensteller aber nicht weiter zu intereressieren...

  • Doch aber der Tornister ist wieder in den Tiefen meiner Sammlung verschwunden.


    DEA;)

  • Meine Schwarze Katze,

    ich war jetzt nochmal in meinem Depot und habe den Uralt Tornister genau untersucht und abgelichtet.


    So viele Details sind mir noch nie aufgefallen. Aber seht selbst. Die Riemen sind mir IR79 1880 gestempelt, die Dreiecksnaht von der ursprünglichen Essgeschirrhalterung ist noch sichtbar. Namensetikett auch noch da. Kann man den irgendwie konservieren ? Leder ? Fell ?

    DEA

    Dateien

    • IMG_2071.JPG

      (626,02 kB, 11 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_2061.JPG

      (670,92 kB, 9 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_2062.JPG

      (761,05 kB, 9 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_2075.JPG

      (554,82 kB, 11 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_2079.JPG

      (470,2 kB, 8 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_2081.JPG

      (512,23 kB, 11 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Anscheinend eine Verschraubung fuer die Riemenhalter (statt der Gelenkbolzen). Die Kochgeschirrhalterung auf der Klappe ist wohl mal versetzt worden. Schade um die Unterseite, das waer noch interessant gewesen.

    Vielen Dank fuers zeigen! So einen habe ich noch nicht gesehen.

  • Sehr spannende Details ! Vielen Dank fürs zeigen. Gerade die Verschraubung sehe ich zum ersten Mal. Hältst Du diese für zeitgenössisch oder für später ergänzt ?

    Beste Grüße

    KEINERLEI VERSAND ÜBER HERMES !
    SUCHE:
    Alles zum ARI 77
    Schirmmütze Offizier Ari

  • Auf der Schraube steht auch was geschrieben . Der hat wohl ganz schön was in 140 Jahren erlebt.


    DEA

  • Danke für die Bilder.Solch ein altes Teil hab ich noch nicht gesehen.

    Ein wirklich interessantes Stück mit langer Geschichte.

    Ob man hier selbst etwas konservieren kann glaub ich fast nicht.

    Die Verschraubung der Trageriemen könnte entweder aus der Zeit des WKI sein(da gab es mal kurzzeitig sowas) oder die originale aus 1880(weis jetzt nicht wann die üblichen Gelekbolzen eingeführt wurden)

  • Die Gelenke zum Befestigen der Trageriemen gab es meines Wissens nach erst mit dem Modell 1895.Das Vorgängermodell 1887 ( die Tragevorrichtung identisch mit dem österreichischen Modell) hatte eine Art Metallstab, welcher durch Lederschlaufen der Trageriemen geschoben wurde. Diese Schlaufen befanden sich auch am Tornister und dem separat tragbaren Wäschebeutel. Eigentlich innovativ wie ich finde. Mit dem Modell 95 wurde der Wäschebeutel wieder im Deckel fest vernäht und zusätzlich mit seitlichen Fächern für Munition ausgestattet. Dein Tornister ist ein Unikat... Gespickt mit Upgrades bis 1914.


    Gruss Argyll