05. Hersteller Wilhem Deumer, Lüdenscheid - Varianten 1935 - 1945

  • Die Firma Wilhelm Deumer, Lüdenscheid wurde 1863 gegründet. Von 1933 - 1945 wurde Deumer einer der größten Hersteller von Orden und Auszeichnungen im Dritten Reich. Deumer ist bekannt für hochwertige Auszeichnungen der Luftwaffe. Die ersten beiden Varianten sind eigene Design vom Kranz und Adler. Die letzte Variante wurde aus Zukauft Teilen (Adler J2 und Kranz J2) von der Firma Juncker gefertigt. Ich habe mit der unteren Auflistung versucht, die verschiedenen Varianten nach Herstellungszeitraum aufzulisten, es hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

    pasted-from-clipboard.png

  • Variante 2 (Kranz 2. Modell + Adler 2.Modell)


    Hersteller: Wilhelm Deumer, Lüdenscheid


    Herstellungszeitraum: 1938 - 1940

    Hersteller-Markung: ausgeschrieben "W. Deumer Lüdenscheid" auf dem Adler

    Höhe: 52,99 mm

    Breite: 42,77 mm

    Flügelspannweite: 65,59 mm

    Gewicht: ca. 45,7 g

    Materialien:

    - Adler und Kranz aus Buntmetall oder Tombak

    - Nieten aus Buntmetall

    - Nadelbock aus Buntmetall

    - Nadelhaken aus Messing


    Sammlung: Hellracer1


    Bemerkung:

    Die zweite Variante des Deumer Flugzeugführerabzeichen hatte auch einen eigenen neuen Deumer "Kranz und Adler 2. Modell" bekommen. Der Nadelbock und ebenso wie der "C" Design Nadelhaken direkt auf den Kranz verlötet.


    Bilder

    P1060721.JPGP1060723.JPGP1060724.JPGP1060722.JPGP1060725.JPGP1060726.JPGP1060727.JPGP1060729.JPGP1060728.JPGP1060730.JPGP1060731.JPG

  • Variante 3 (Kranz + Adler = Juncker Zukaufteile)


    Hersteller: Wilhelm Deumer, Lüdenscheid


    Herstellungszeitraum: 1940 - 1942

    Hersteller-Markung: ausgeschrieben "W. Deumer Lüdenscheid" auf dem Adler

    Höhe: 52,27 mm

    Breite: 42,77 mm

    Flügelspannweite: 66,19 mm

    Gewicht: ca. 41,1 g

    Materialien:

    - Adler und Kranz aus Buntmetall

    - Nieten aus Messing

    - Nadelbock aus Buntmetall

    - Nadelhaken aus Messing


    Sammlung: Hellracer1


    Bemerkung:

    Die dritte Variante des Deumer Flugzeugführerabzeichen wurde nun mit Zukaufteilen des Herstellers Juncker gefertigt. Bei diesen Zukaufteilen handelt es sich um J2 Teile (Kranz und Adler). Hier mal eine seltene Variante ohne Ausschnitt zwischen den Kralle, auch der Hersteller auf der Rückseite ist sehr individuell eingeschlagen worden. Der Nadelbock und ebenso wie der "C" Design Nadelhaken direkt auf den Kranz verlötet. Es sind keine Zinker als Flugzeugführerabzeichen bekannt.


    Bilder

    P1060732.JPG

    P1060734.JPG

    P1060735.JPG

    P1060733.JPG

    P1060736.JPG

    P1060737.JPG

    P1060738.JPG

    P1060741.JPG

    P1060740.JPG

    P1060742.JPG

    P1060743.JPG