Reproduktionen und Fälschungen von Abzeichen und Blankwaffen im Verkauf

  • Gibt ein MEGA teures Buch über Gurken: Detecting the Fakes v. Robin Lumsden , auch TUBE Video dazu ( Military Collectables)


    Amazone hat das im Angebot, dafür kann man sich ja gleich ein ganzes Gurken Gartenhaus zulegen !

    Preis ist ja der Wahnsinn!

  • Gibt ein MEGA teures Buch über Gurken: Detecting the Fakes v. Robin Lumsden , auch TUBE Video dazu ( Military Collectables)


    Amazone hat das im Angebot, dafür kann man sich ja gleich ein ganzes Gurken Gartenhaus zulegen !

    Preis ist ja der Wahnsinn!

    Du kannst die 1200 € bei Amazon bezahlen, oder du nimmst es hier für 25 Pfund ;)


    https://www.abebooks.co.uk/Det…-Ian-Allan/30070671928/bd

    Suche silberne Verwundetenabzeichen im Etui und Ostmedaillen im sehr guten Zustand. Freue mich über jedes Angebot.

  • Diese Leier haben wir doch hier alle par Wochen.Keiner wird gezwungen die Anzeigen zu lesen.

    Was ich viel bedenklicher finde, irgendwie kommen hier keine seltenen Stücke mehr,fast nur noch Durchschnittskram, zumindest bei Orden.

    naja.....! Es sind doch öfter mal DKiGs und Ritterkreuze drin...immerhin die höchsten Auszeichnungen der Wehrmacht, man kann auch auf hohem Niveau jammern ;))

    SUCHE ERKENNUNGSMARKEN DER SS!!!


    derzeit ASA EZ 25 + EK2 1813

  • naja.....! Es sind doch öfter mal DKiGs und Ritterkreuze drin...immerhin die höchsten Auszeichnungen der Wehrmacht, man kann auch auf hohem Niveau jammern ;))

    Manni sprach von seltenen Stücken...

  • Godzilla01

    Ja, eventuell ist es Jammer auf hohem Niveau.Von den DKs hab ich mir auch das Deschler gegönnt.

    Dann hab ich aber nichts mehr tolles entdeckt ausser einer deutschen Verdienstmedaille.

    Ich habe das ein paar Wochen beobachtet, weil wir die Diskussion hier schon mal hatten und da hatte ich noch eine andere Meinung dazu.Da habe ich mehr auf die Orden geschaut,ausser Luftwaffe war da nicht viel.

    SUCHE EK 2 1939 MIT PUNZE FOLGENDER HERSTELLER:
    2,8,12,21,22,26,28,35,53,57,128,140
    L/10, L/12, L/14, L/15, L/18, L/19, L/22, L/23, L/24, L/26, L/50, L/51, L/56, L/57, L/58, L/59, L/60, L/64
    Auch 57er Versionen und sonstige Nachkriegsfertigungen.

  • Ich bin jetzt seit 2004 dabei und jedes Jahr gibt es diese Debatte mindestens 10mal. Ich mag es nicht mehr lesen und nicht mehr hören. Am Besten war hier - so ziemlich am Anfang meiner Zeit- so ein Vogel (ich habe seinen Namen vergessen), der hat sich aich immer regelmäßig über "Gurken, Fälschungen, Nachfertigungen, Nachkriegsstücke" etc. ausgelassen. Wie überflüssig die wären und wie sehr diese Dinger die Sammler schädigen würden, wie bescheuert die Käufer solcher Stücke sind u.s.w. und sofort. Hat sich lustig über die gemacht, die "Gurken hochweriger Orden" in Ordnnung fanden, oder sie zumindest toleriert haben. Und was soll ich euch sagen ? Dieser Verteidiger von Originalität und reiner Kriegsorden vor 1945 hat selbst wie wild "Gurken" verhökert, im großen Stil. Als das hier rauskam, hat er wie ein waidwundes Tier hier um sich gebissen, alle beleidigt und hat dann einen Abgang hier hingelegt, um den ihn jede Diva beneidet hätte.


    Im Übrigen möchte ich nicht wissen, wie viele von denen, die "Gurken" verteufeln selbst welche in der Sammlung haben - und zwar mit Absicht ! Und ja, ich habe welche und das nach fast 40 Jahren Sammeln. Und ich habe nicht vor, mich dafür zu rechtfertigen, oder zu entschuldigen. Und wozu der Streß ? Wollt ihr sie verbieten ? Wird in diesem Land nicht schon genug verboten und geregelt ? Fangen wir jetzt selber an, uns einzuengen ?


    Ich halte es da wie der Alte Fritz, "soll jeder nach seiner Faccon selig werden".

    "Die Deutschen hat man entweder an der Kehle,

    oder auf allen Vieren vor sich im Dreck."


    Winston Churchill, britischer Ex-Premierminister (1874 - 1965)


    "George Orwell war ein Optimist."

  • Klar, es wurden hier schon immer Gurken angeboten, aber in den letzten Wochen ist das mit den (schlechten) Gurken hier im Verkauf regelrecht explodiert. Es ist einfach mühsam, sich durch die ganzen Kopienangebote durchzuklicken, was sich aber leider nicht vermeiden lässt, wenn man auf neue Beiträge im Verkauf clickt.

    Und wenn dann auf ein Original gefühlt schon 5 Kopien kommen (hauptsächlich bei den Orden natürlich), dann ist das schon sehr ermüdend.

    Ich wäre sofort dafür, wenn hier keine Kopien mehr verkauft werden dürften. Oder zb pro User nur mehr 1x im Monat oder so.

    Es ist für mich auch eine rechtliche Frage, ich bin immer davon ausgegangen, dass Kopien mit HK nicht wissentlich im großen Stil verkauft werden dürfen.

    Ganz abgesehen davon, was Außenstehende von uns Sammlern für einen Eindruck bekommen, wenn wir hier groß diesen Nazi-Kopiendreck handeln. Auf geschichtliches Interesse bzw Forschung können wir uns hierbei nicht hinausreden...

  • Ich halte es da wie der Alte Fritz, "soll jeder nach seiner Faccon selig werden".

    Naja, grundsätzlich hast du damit recht ... soll halt jeder das sammeln, was er braucht zum glücklich sein.

    Aber nicht in diesem speziellen Fall ... da sehe ich das anders!

    Ich persönlich finde nämlich, daß es ein schlechtes Bild auf ein Forum wirft, in dem es in erster Linie um gelebte Geschichte und um originale Stücke gehen sollte.

    Wäre das Gleiche, als wenn ich mich in einem Film & Blu-Ray-Sammlerforum anmelde und dort dann selbstgebrannte Kopien verkaufe.

    Das würde dort von den Betreibern wahrscheinlich auch niemand zulassen. ;-)


    Und diese leidigen Kopien sind hier ja auch kein Einzelfall, sondern diese Ecke im Verkauf brummt ja jeden Tag nur so vor neuen Angeboten.

    Das war früher nicht so, aber mittlerweile wird es hier immer schlimmer ... X/

    __________________


    "In der Mitte die Straße, außen der Schnee und um uns herum die Rote Armee."
    (Ostmedaille)


  • Moin,


    das Beispiel mit den CD's ist schon gut gewählt.


    Allerdings liegt das auch immer im Auge des Betrachters


    Jemand der mit der Thematik nix am Hut hat würde den ganzen "Dreck" verbieten, ob Original, Nachkriegsfertigungen oder Fälschungen.


    Ich ziehe in dieser Ecke des Forums gerne Stücke für mein Sammelthema, aber...


    ... teils ist dort wirklich ganz übles Zeug dabei.

    Da stelle ich mir auch oft die Frage, was man damit will !?


    Gerade Nazikitsch und Phantasiestücke finde ich unpassend

  • Das ist eines der Probleme die ich hier auch sehe.

    Die schöne deutsche Sprache wird vergewaltigt, eine Wortwahl benutzt die völlig verwirrend ist.

    Ich denke mal nicht nur unsere ausländischen Mitglieder haben damit Probleme wenn Sie komische Wörter lesen, mit denen sie nichts anfangen können.

    Gurkenverkauf? Findet der in der Gemüseabteilung vom Supermarkt statt?

    Besonders liebe ich das "Geschleppte Stück"! Hing das mal an einer Stoßstange ?

    Kann man es nicht einfach ein getragenes Stück nennen, so wie es unsere Vorväter getan hätten?

    Ich muss gestehen, dass ich auch von Zeit zu Zeit kopien kaufe, nur dass bei mir der Hintergrund die Film- und Theaterbranche ist.

    Da braucht man keine Originale, auf der Leinwand oder im Flimmerkasten sieht das eh keiner.

    Sammelschwerpunkt Alliierte Berlin
    The Royal Highland Regiment - The Black Watch

  • Bei den Bezeichnungen Gurken und geschleppt bin ich anderer Meinung.

    Immerhin sind es deutsche Ausdrücke und sie übertreiben gewollt.

    Bei Gurke versteht man schnell, dass es sich im Normalfall um eine schlechte Kopie handelt.

    Und geschleppt bedeutet nichts anderes als sehr viel herumgetragen.

    Finde die Begriffe ok.

  • Ich verstehe euer Problem nicht ?! Wenn ich generell gegen "Fälschungen" bin, dann brauche ich diese Rubrik doch gar nicht aufzurufen und durch zu gucken. Und kaufen muss man da ja erst recht nichts.


    Natürlich ist da sehr viel Mist dabei, mich persönlich stören dabei aber höchstens diese Phantasieprodukte, die es damals gar nicht gab. Aber dann schüttel ich den Kopf über den Mist und gut ist es. Aber man muss doch deshalb diese Rubrik nicht gleich verbieten.


    Mich wundert aber sehr, dass hier einige noch glauben, dass Außenstehende, die sich zufällig auf diese Seiten verirren Unterschiede zwischen Original und Kopie machen würden ! Wer hier zufällig reinschaut, der hat eh keine Ahnung was echt ist, oder was Kopie ist (haben ja nicht mal viele Stammkunden hier). Das interessiert die aber auch gar nicht. Für die ist Hakenkreuz ein Hakenkreuz und das gehört verboten, egal ob vor 1945 hergestellt, oder danach. Kopie oder Original, das sind Feinheiten, die interessieren den Nicht-Militariasammler nicht.


    Und wenn es dafür keinen Markt gäbe, dann gäbe es auch kein Angebot, so ist das in der freien Marktwirtschaft, also auch hier im MFF.

    "Die Deutschen hat man entweder an der Kehle,

    oder auf allen Vieren vor sich im Dreck."


    Winston Churchill, britischer Ex-Premierminister (1874 - 1965)


    "George Orwell war ein Optimist."

  • Bei den Bezeichnungen Gurken und geschleppt bin ich anderer Meinung.

    Immerhin sind es deutsche Ausdrücke und sie übertreiben gewollt.

    Bei Gurke versteht man schnell, dass es sich im Normalfall um eine schlechte Kopie handelt.

    Und geschleppt bedeutet nichts anderes als sehr viel herumgetragen.

    Finde die Begriffe ok.

    find ich auch :)..selbst die ausländischen Kollegen benutzen derweil den Ausdruck "Gurke" ..schön zu lesen das nicht nur immer wir unsere Wörter mehr und mehr durch fremdländische Ausdrücke ersetzen sondern das es auch mal umgedreht geht :)..

    SUCHE ERKENNUNGSMARKEN DER SS!!!


    derzeit ASA EZ 25 + EK2 1813

  • Also mal eine ganz konkrete Frage an die Leute,die den Verkauf von Kopien grundsätzlich hier verbieten wollen:

    Ich habe ja mühsam eine Datenbank zum EK 2 mit 100 Exemplaren angelegt.

    In dieser Datenbank finden sich auch Nachkriegsfertigungen von Souval und gefährliche Kopien von Floch.

    Sie sind natürlich als solche bezeichnet,zur Warnung des Sammlers.

    Diese habe ich ganz bewusst als solche gekauft.

    Soll ich die da wieder rausnehmen?

    Wenn weitere gefährliche Kopien seltener Hersteller auftauchen,soll ich diese dann nicht kaufen um sie als Warnung in meiner Datenbank zu veröffentlichen?

    Darauf möchte ich jetzt mal eine Antwort,aber bitte nicht "Ja das ist natürlich eine Ausnahme".

    SUCHE EK 2 1939 MIT PUNZE FOLGENDER HERSTELLER:
    2,8,12,21,22,26,28,35,53,57,128,140
    L/10, L/12, L/14, L/15, L/18, L/19, L/22, L/23, L/24, L/26, L/50, L/51, L/56, L/57, L/58, L/59, L/60, L/64
    Auch 57er Versionen und sonstige Nachkriegsfertigungen.

  • das birgt die Gefahr das Leute dann ihre Gurken auf anderen Plattformen verkaufen, in denen nicht das Fachpublikum wie hier zugegen ist. Hier werden die Trümmer einwandfrei als unecht beschreiben und in die richtige Rubrik geschoben. Es gibt hier wie nirgends anders Experten die sofort sehen ob ein Stück original ist oder eben nicht und somit sicherstellen das der brave Sammler auch das richtige kauft.

    Ich finds so besser als wenn solche Sachen durcheinandergewürfelt wo anders erscheinen und niemand da ist der das prüfen kann.

    Und wens stört: Ihr müsst doch die Rubrik nicht aufmachen...ihr schaut euch ja auch keine Sendung am Fernsehen an die ihr nicht leiden könnt ;-)

    Meine Meinung.

    SUCHE ERKENNUNGSMARKEN DER SS!!!


    derzeit ASA EZ 25 + EK2 1813

  • Schlendrian: da bin ich absolut nicht deiner Meinung. Selbstverständlich macht es einen Unterschied, ob nur Originale gehandelt werden, oder zusätzlich tonnenweise Kopien. Einem Kritiker mit Verstand, welcher nicht nur schwarz oder weiß kennt, kann ich erklären, was die Faszination einer echten Kriegsauszeichnung ausmacht und warum so etwas sammelwürdig ist. Bei Kopien habe ich keine Argumente.

    Zudem werden die Kopien ja auch als Kopien und Originale als Originale angeboten. Ein Mensch der lesen kann, der sollte den Unterschied daher auch selbst feststellen können.

    Du sprichst ausschließlich von ignoranten Gutmenschen. Mit denen kann man nicht diskutieren, aber solche sind ja Gott sei Dank nicht alle.


    Manni: ist die Frage dein Ernst? Du erkennst nicht den Unterschied zwischen einem Marktplatz und einer Datenbank? Warum solltest du die Kopien aus deiner Datenbank entfernen? Verstehe ich nicht.

  • Steyrer

    Ist die Antwort dein Ernst?

    Was denkst du wo ich die Kopien für die Datenbank her habe?

    Dreimal darfst du raten - hier auf unserem Marktplatz als Kopie günstig gekauft,und nicht beim Betrüger als Original!

    SUCHE EK 2 1939 MIT PUNZE FOLGENDER HERSTELLER:
    2,8,12,21,22,26,28,35,53,57,128,140
    L/10, L/12, L/14, L/15, L/18, L/19, L/22, L/23, L/24, L/26, L/50, L/51, L/56, L/57, L/58, L/59, L/60, L/64
    Auch 57er Versionen und sonstige Nachkriegsfertigungen.

  • Ein komplettes Verbot von Kopien finde ich Blödsinnig, es gibt aus den verschiedensten Gründen, wie z.B. meinen ein Interesse an diesen Stücken.

    Zu Unterstellen, dass jemand sowas sammelt um es später durch den Hinweis "Es lag ja 30 Jahre in der Sammlung" als Original zu verkaufen, wie es schon des öfteren zu lesen war finde ich falsch und auch gefährlich.

    Man könnte jetzt natürlich auf der Ausnahme herumreiten, aber auch das wäre falsch.

    Dass es die Datenbank zur Unterstützung und Bereicherung des Wissensschatzes gibt finde ich eine gute Sache und das sollte auch so beibehalten werden. Nicht jeder kann sich teuere Fachbücher leisten, ich denke mal z.b. an DDR Kataloge von Bartel, über die Preise lässt sich streiten, aber es sind halt gute Nachschlagewerke jedoch 10 Bände gehen nun mal richtig in's Geld.

    Ich muss gestehen, dass ich die DB noch nicht so benutzt habe, einfach aus dem Grund, dass es für mich die falsche Feldpostnummer ist, ich beschäftige mich halt mehr mit der Nachkriegszeit.

    Ich will damit aber nicht ausschließen, dass ich dan nicht einmal nachholen würde, wenn die Zeit gekommen ist.

    Es gibt schon sehr gute Repros/Kopien, ich denke mal daran, wie die "Cave Creeks" auf den Markt kamen, wo mir der eine erklärte, woran man jetzt einzelne erkennen kann, da die Jungs selbst Ihr eingenes Zeug als Original zurückkauften.

    Dann wurden halt kleine, minimale Abweichungen eingefügt um das zu ermöglichen.

    Sammelschwerpunkt Alliierte Berlin
    The Royal Highland Regiment - The Black Watch

  • Manni: noch einmal die Frage: was hat das verbieten von Kopien im Marktplatz mit dem löschen bereits vorhandener Bilder in einer Datenbank zu tun?

    Ich verstehe deinen Zusammenhang nicht.

    Nur weil sie irgenwann mal hier als Kopien erworben wurden, müssen sie doch nicht rückwirkend entfernt werden.

  • Naja, in einer Datenbank kann man diese Stücke ja ruhig zeigen ... zeigen ist ja auch was anderes, als hier verkaufen!

    Und wenn du dir extra Kopien kaufst, nur um sie in die Datenbank einzufügen, dann ist das auch aller Ehren wert.

    Aber das betrifft in diesem Fall nur das EKII ... was ist denn mit dem ganzen anderen Rest???

    Da sind ja teilweise Sachen im Verkauf drin, die gab es früher nicht einmal ... also reine Phantasiestücke!

    Die braucht kein Mensch für eine Datenbank und noch weniger für eine Sammlung!


    Und Souval-Stücke meine ich damit auch nicht ...

    Diese Stücke sind in meinen Augen in der Kategorie "Kopien/Fälschungen" falsch einsortiert und gehören eher in die Rubrik "nach 1945".

    Aber dazu hat halt jeder eine andere Meinung ...

    Ist wie eine Preisdiskussion zu führen ... man wird dabei NIE auf einen Nenner kommen. ;-)

    __________________


    "In der Mitte die Straße, außen der Schnee und um uns herum die Rote Armee."
    (Ostmedaille)