Silvana Dienstuhr- Werk wackelt

  • Hallo,

    da ich mich bei Uhren nicht so auskenne hier mal eine Frage an die Experten.

    Habe eine Silvana Dienstuhr bei der sich das Uhrwerk beim ziehen und drücken der Krone mit bewegt. Auch möglich das es klappert wenn ich sie schütteln würde. Wie ich sehen konnte sitzt das Werk fest in den Werkhaltering, Werkhalteschraube angezogen, aber der gesamte Ring mit Werk bewegt sich im Gehäuse. War das normal oder passt da was nicht?

    Freue mich auf Antwort.


    Gruß

    Hartmut

    Dateien

    • Dienstuhr..JPG

      (731,17 kB, 6 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Dienstuhr.JPG

      (626,63 kB, 8 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Der Spalt zwischen dem Werk und dem Werkhalter ist schon groß. Dies sitzt normalerweise enger und eine Werkhalteschraube wird nicht benötigt.

    Möglicherweise passen Gehäuse mit Werkhalterung und Werk nicht zusammen? Dies kann ich anhand der Bilder nicht prüfen.


    Siehe auch hier:

    Wehrmacht Taschenuhr "Silvana" bestimmung

    Sammelschwerpunkt Pistolen der deutschen Truppen im II. WK mit Zubehör und Dokumente.


    Militärische Dienstuhren deutsch aus dem II. WK.


    Suche Pistolentaschen der Wehrmacht und Waffenzubehör einschließlich Dokumente.


    Suche auch ständig alte Automatik- und Wehrmachtsuhren. Auch in defektem Zustand.

  • Danke für die Antwort. Bevor ich das mit dem Spalt bemerkt habe, hatte ich mal im WWW geschaut ob solch ein Werk und solch ein Ring in solch einer Uhr verbaut war(rein optisch) und auch ein passendes Exemplar gefunden. Hatte da aber nicht auf den Spalt geachtet. Finde die Seite aber gerade nicht wieder. Hoffe war nicht meine:) Ich werde da wohl mal einen Uhrmacher fragen müssen. Vielleicht reicht ja schon ein anderer Haltering oder leg nur einen feinen Streifen zwischen? Ansonsten läuft sie eigentlich sehr gut.


    Gruß

    Hartmut

  • Es gibt sicherlich ähnliche Gehäuse mit dieser Art der Werkhalterung. Z.B. von einem anderen Hersteller, der ein leicht größeres Werk verbaut hat. Paßt die Nummer auf dem Rückdeckel denn zum Bereich von Silvana?

    Natürliche kann man die Bewegung des Werkes fest setzen! Ich würde Teile einer defekten Zugfeder in den Spalt einbringen und damit das Werk festklemmen. Nur, dies ist nicht original.;)

    Gruß

    Fridspeed

    Sammelschwerpunkt Pistolen der deutschen Truppen im II. WK mit Zubehör und Dokumente.


    Militärische Dienstuhren deutsch aus dem II. WK.


    Suche Pistolentaschen der Wehrmacht und Waffenzubehör einschließlich Dokumente.


    Suche auch ständig alte Automatik- und Wehrmachtsuhren. Auch in defektem Zustand.

  • Ja eine gute Idee mit der alten oder defekten Zugfeder. Falls man sie doch noch einmal tragen sollte. Ich füge mal ein Foto von der Rückseite bei.


    Gruß

    Hartmut

    Dateien

    • DSC07471.JPG

      (441,27 kB, 2 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Danke für das Foto.

    Es paßt und handelt sich um das Gehäuse für eine Silvana!

    Ich habe einmal eine Silvana von mir zur Hand genommen und mit deiner verglichen. Nachdem ich bei meiner Uhr den Deckel abgenommen habe, mußte ich auch hier einen Spalt zwischen Werk mit Werkhalter und Gehäuse feststellen. Mit abgenommenem Deckel bewegt sich in meiner Uhr auch das Werk.

    Den Deckel dann wieder aufgedreht, sitzt das Werk schon etwas fester und wackelt nicht mehr groß. Bei gezogener Krone kann ich dann das Werk wieder minimal bewegen. Bei Krone wieder eingedrückt, ist Festigkeit so, daß man die Uhr tragen kann. In meiner Uhr fehlen die 2 Schrauben zur Befestigung am Werkhalter. Die Schrauben würden auch keine Verbesserung bewirken, da die 2. Schraube auch genau unter der oberen rechten Federlasche der Werkhalterung sitzt. Lediglich das Andrücken der Federlaschen des Werkhalters durch den Rückdeckel fixiert das Werk ein wenig mehr.

    Fazit: Dies ist bei der Silvana so original!

    Meine Uhr befindet nahezu in einem neuwertigen Zustand. Auf diese kleine Beweglichkeit des Werkes hatte ich bisher nicht bewußt geachtet.

    Ich habe an meiner Uhr die 3 Laschen der Werkhalterung vorsichtig etwas nach oben gebogen und kann nach Verschraubung des Deckels sofort eine bessere Festigkeit des Werkes verzeichnen.;):)

    Gruß

    Fridspeed

    Sammelschwerpunkt Pistolen der deutschen Truppen im II. WK mit Zubehör und Dokumente.


    Militärische Dienstuhren deutsch aus dem II. WK.


    Suche Pistolentaschen der Wehrmacht und Waffenzubehör einschließlich Dokumente.


    Suche auch ständig alte Automatik- und Wehrmachtsuhren. Auch in defektem Zustand.

  • Danke für die Antwort. Ich habe die Uhr auch schon über 10 Jahre und ein Kumpel den ich sie gezeigt hatte ist es aufgefallen das sich das Werk bewegt. Habe nun auch noch einmal im WWW ein Foto gefunden wo man dieses Spiel deutlich erkennen kann. Warum die zweite Werkhalteschraube verdeckt ist wirft mir auch Rätzel auf. Aber wenn die so in Großserie montiert wurden wird es schon seine Richtigkeit haben. Werde die Zungen auch noch einmal ganz leicht nach oben biegen.

    Könntest du mir vielleicht noch sagen was die Nummern im Deckel zu sagen haben?


    Gruß

    Hartmut

    Dateien

    • DSC07473.JPG

      (547,47 kB, 1 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Bei der D.H. - Nummer auf dem Deckel handelt es sich um die militärische Registriernummer mit der die Uhr in allen Papieren aufgeführt wurde. Man kann diese Nummernbereiche vergleichen und ggf. die Zugehörigkeit zu einem Uhrenhersteller feststellen. Mit dieser Nummer wurde die Uhr auch ins Soldbuch des Soldaten eingetragen.

    D.H. = Dienstuhr Heer

    Sammelschwerpunkt Pistolen der deutschen Truppen im II. WK mit Zubehör und Dokumente.


    Militärische Dienstuhren deutsch aus dem II. WK.


    Suche Pistolentaschen der Wehrmacht und Waffenzubehör einschließlich Dokumente.


    Suche auch ständig alte Automatik- und Wehrmachtsuhren. Auch in defektem Zustand.