KZ-Häftling Nachlass Konzentrationslager Dachau, Mauthausen, Gestapo - Politischer inhaftiert 1942/45

  • Habe letzte Woche einen interessanten KZ-Nachlass erhalten, den ich einfach nicht liegen lassen konnte, obwohl dieser Teil Geschichte gar nicht mein Gebiet ist. Es handelt sich um ein Konvolut des Johann Pitra. Er wurde 1942 von der Gestapo in Wien verhaftet, nach einigen Monaten verlegt ins Konzentrationslager Mauthausen und später dann nach Dachau. Während seiner Inhaftierung erkrankte er im KZ Dachau und war 1943 bis Januar 1944 im Häftlingskrankenbau. Nach seiner Entlassung als Patient, wurde er in das Revierpersonal übernommen (Ordnungsdienst). Er schaffte es dort zu überleben, bis das KZ Dachau 1945 von den Amerikanern unter General Patton befreit wurde.


    PS: Wenn Interesse besteht, dann stelle ich den Nachlass gerne mal im Detail vor. Bescheinigungen, Ausweise (2x aus dem KZ Dachau Unterschrift Reviercapo), Flugblatt aus Dachau von der Befreiung 1945, Kennkarte durch Amerikanische Armee ausgestellt und KZ-Ausweise für ehemalige Häftlinge, Parteiausweis usw.

    Dateien

    • r1.JPG

      (88,1 kB, 133 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Interesse: Weimarer Republik! Suche alles von den Freikorps, Wehrverbände Wehrwolf, Roter Frontkämpferbund, Parteien und Organisationen 1918-1933. Freue mich über Angebote!

  • Das sind hoch interessante Dokumente. Und ja, bitte im Detail einstellen...


    Gruß Yoda

    Suche Reservistenkrüge vom 1. Bayer. Ulanenregiment (Bamberg). Ich bin auch an sonstigen Sachen von diesem Regiment (Reservistenpfeifen, Reservistenbilder usw.) interessiert. Außerdem gesucht: Reservistenkrüge vom 2. Bayer. Ulanenregiment (Ansbach).

  • Ich fange mal mit einer Bescheinigung an. Ausgestellt in Dachau als Dokumentation der Entlassung als Patient und Aufnahme von J.Pitra und einem anderen Insassen in das Revierpersonal im Häftlingskrankenbau im KZ.

    Dateien

    • r2.JPG

      (197,7 kB, 143 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Interesse: Weimarer Republik! Suche alles von den Freikorps, Wehrverbände Wehrwolf, Roter Frontkämpferbund, Parteien und Organisationen 1918-1933. Freue mich über Angebote!

    Einmal editiert, zuletzt von Totenkopf ()

  • Servus,

    auch dieser Teil der Geschichte ist/kann interessant sein. Mich würde beispielsweise interessieren, welche Haftgründe für Johann Pitra vorlagen und welche Strafmaßnahmen er bekam. Ist bekannt, ob er eine Entschädigung errhalten hat ?

    Kaufe private Farbdias vor 1945 mit zeittypischen Motiven (Politik Veranstaltungen ) oder Stadtleben von Berlin, München, Breslau,Königsberg, Stuttgart, Essen, Hamburg, Köln ..
    Auch Tausch gegen seltenes SS-Fotomaterial

  • Ich schaue gerne mal nach, ob ich in den Unterlagen die Antworten auf die Fragen finde.


    PS: Oben hatte ich Daten verwechselt. Er war wohl im Häftlingskrankenbau KZ-Dachau als Patient seit 1942 und im Revierpersonal (Ordnungsdienst) von Januar 1943 bis zur Befreiung 1945.

    Interesse: Weimarer Republik! Suche alles von den Freikorps, Wehrverbände Wehrwolf, Roter Frontkämpferbund, Parteien und Organisationen 1918-1933. Freue mich über Angebote!

  • Hier sein Ausweis für die Tätigkeit im Ordnungsdienst im Krankenrevier.

    Dateien

    • r3.JPG

      (231,66 kB, 106 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • r4.JPG

      (211,19 kB, 87 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Interesse: Weimarer Republik! Suche alles von den Freikorps, Wehrverbände Wehrwolf, Roter Frontkämpferbund, Parteien und Organisationen 1918-1933. Freue mich über Angebote!

  • Servus,

    auch dieser Teil der Geschichte ist/kann interessant sein. Mich würde beispielsweise interessieren, welche Haftgründe für Johann Pitra vorlagen und welche Strafmaßnahmen er bekam. Ist bekannt, ob er eine Entschädigung errhalten hat ?

    Das mit den haftgünden würde mich auch interessieren..

    Und zur Entschädigung.. klar.. gabs die für insassen. Die in der Brd waren.. wie es mit insassen war die in der DDR beheimatet waren weiss ich leider nich.

    suche dringend! EKM von 16. Luftgau-Nachrichten-Regiment 1
    EKM von der 1.Kompanie Infanterie-Ersatz-Batalion(mot)53

    Erkennungsmarken Ostpreußischer Garnisonen

    Alles über das Luftgau Nachrichten Regiment 1

    Und Torgau

  • Das mit den haftgünden würde mich auch interessieren..

    Und zur Entschädigung.. klar.. gabs die für insassen. Die in der Brd waren.. wie es mit insassen war die in der DDR beheimatet waren weiss ich leider nich.

    Mal sehen, ob ich den genauen Haftgrund herausfinden kann. Auf jeden Fall wurde er kurz nach der Befreiung 1945 Mitglied in der Sozialistischen Partei Österreichs. Wenn er diese politischen Interessen in den 40'er Jahren pflegte, dann könnte es erklären, warum ihn die Gestapo in Wien im Januar 1942 abholte und bis Juli diesen Jahres inhaftierte, bevor er ins KZ nach Mauthausen kam. Später nach Dachau verlegt.

    Dateien

    • r5.JPG

      (326,48 kB, 70 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • r6.JPG

      (225,6 kB, 68 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • r7.JPG

      (302,9 kB, 59 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • r8.JPG

      (254,5 kB, 57 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • r9.JPG

      (248,5 kB, 60 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Interesse: Weimarer Republik! Suche alles von den Freikorps, Wehrverbände Wehrwolf, Roter Frontkämpferbund, Parteien und Organisationen 1918-1933. Freue mich über Angebote!

  • Eindrucksvolle Dokumente, bei der Österreich SPD müsstest du mehr zur Biographie in Erfahrung bringen.

  • Eindrucksvolle Dokumente, bei der Österreich SPD müsstest du mehr zur Biographie in Erfahrung bringen.

    Danke für diese Idee! Könnte eine Möglichkeit sein.

    Interesse: Weimarer Republik! Suche alles von den Freikorps, Wehrverbände Wehrwolf, Roter Frontkämpferbund, Parteien und Organisationen 1918-1933. Freue mich über Angebote!

  • Noch ein Ausweis von Pitra mit dem Stempel : "Lagerarzt Konz. Lager Dachau".

    Dateien

    • p10.JPG

      (105,73 kB, 81 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Interesse: Weimarer Republik! Suche alles von den Freikorps, Wehrverbände Wehrwolf, Roter Frontkämpferbund, Parteien und Organisationen 1918-1933. Freue mich über Angebote!

  • Das mit den haftgünden würde mich auch interessieren..

    Und zur Entschädigung.. klar.. gabs die für insassen. Die in der Brd waren.. wie es mit insassen war die in der DDR beheimatet waren weiss ich leider nich.

    Ja, auch in der ehemaligen DDR gab es eine VVN Rente für ehemalige Insassen eines KL.

    (VVN - Vereinigung Verfolgter des Naziregimes).

    Bei strenger Pflicht, getreu und schlicht ! Gruss, Achtmal33

  • Wer hat eigentlich die Abkürzung KZ eingeführt, wo doch immer in Unterlagen aus dieser Zeit von KL die Rede ist, was auch viel mehr Sinn macht. Das ist doch eine Nachkriegsabkürzung der "Roten".

    Bei strenger Pflicht, getreu und schlicht ! Gruss, Achtmal33

  • Erste kleine Funde im Netz über ihn.

    Dateien

    • p11.JPG

      (22,66 kB, 66 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • p12.JPG

      (57,2 kB, 68 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Interesse: Weimarer Republik! Suche alles von den Freikorps, Wehrverbände Wehrwolf, Roter Frontkämpferbund, Parteien und Organisationen 1918-1933. Freue mich über Angebote!

  • Sein Name taucht auch in einem französischen Buch von 1989 zum Thema Krankenrevier im Lager Dachau auf:


    "Le "Revier" (Infirmerie) du camp de concentration de Dachau" von Louis-Marie Bureth

    Interesse: Weimarer Republik! Suche alles von den Freikorps, Wehrverbände Wehrwolf, Roter Frontkämpferbund, Parteien und Organisationen 1918-1933. Freue mich über Angebote!

  • Flugblatt von der Befreiung des Lagers 1945.

    Dateien

    • p13.JPG

      (314,17 kB, 61 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • p14.JPG

      (322,65 kB, 48 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • p15.JPG

      (305,48 kB, 38 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Interesse: Weimarer Republik! Suche alles von den Freikorps, Wehrverbände Wehrwolf, Roter Frontkämpferbund, Parteien und Organisationen 1918-1933. Freue mich über Angebote!

  • Wer hat eigentlich die Abkürzung KZ eingeführt, wo doch immer in Unterlagen aus dieser Zeit von KL die Rede ist, was auch viel mehr Sinn macht. Das ist doch eine Nachkriegsabkürzung der "Roten".

    Es gab schon einmal eine Diskussion zu dem Thema. Kann mich aber nicht erinnern, ob es hier war. Da veröffentlichte jemand eine Drucksache von vor 1945, wo der Begriff "KZ" bereits verwendet wurde.

    Interesse: Weimarer Republik! Suche alles von den Freikorps, Wehrverbände Wehrwolf, Roter Frontkämpferbund, Parteien und Organisationen 1918-1933. Freue mich über Angebote!

  • Ja, ich erinnere mich auch schwach.

    Bei strenger Pflicht, getreu und schlicht ! Gruss, Achtmal33

  • Es gab schon einmal eine Diskussion zu dem Thema. Kann mich aber nicht erinnern, ob es hier war. Da veröffentlichte jemand eine Drucksache von vor 1945, wo der Begriff "KZ" bereits verwendet wurde.

    Dem ist auch so.


    Schöner Nachlass!


    Beste Grüße

  • Es geht weiter....seine Kennkarte ausgestellt von der amerikanischen Armee, nachdem er zurück nach Österreich kam.

    Dateien

    • p16.JPG

      (305,03 kB, 41 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • p17.JPG

      (257,57 kB, 32 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Interesse: Weimarer Republik! Suche alles von den Freikorps, Wehrverbände Wehrwolf, Roter Frontkämpferbund, Parteien und Organisationen 1918-1933. Freue mich über Angebote!