KZ-Häftling Nachlass Konzentrationslager Dachau, Mauthausen, Gestapo - Politischer inhaftiert 1942/45

  • Ausweis KZ-Verband der Schutzhäftlinge mit Lichtbild von Pitra und den Eintragungen seiner Haftzeit von 172 Wochen Gestapo Wien, KZ Mauthausen und KZ Dachau.

    Dateien

    • p18.JPG

      (230,1 kB, 14 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • p19.JPG

      (247,41 kB, 30 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • p20.JPG

      (201,87 kB, 24 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • p21.JPG

      (174,53 kB, 20 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Interesse: Weimarer Republik! Suche alles von den Freikorps, Wehrverbände Wehrwolf, Roter Frontkämpferbund, Parteien und Organisationen 1918-1933. Freue mich über Angebote!

  • Sehr, sehr interessant. Danke für die Vorstellung!

    Unheilige Allianz: Politik + Religion

  • Auch von mir ein Dank für´s zeigen.

    Was mich bei diesem interessanten Thema sehr "verwirrt" ist die Tatsache das der Häftling im Häftlingskrankenhaus lag und geheilt wurde.

    Ich dachte immer das die alle arbeiten mussten bis sie verreckt waren! So zu mindestens die offizielle Lesart.

    Suche Wehrmachtskarte-Durchgangsstraßen-Ostdeutschland
    Suche eine ERKENNUNGSMARKE von der EINHEIT meines Opas Ln.F.E.Kp.mot. 18/4
    Ich suche das Buch: Drei grüne Leuchtkugeln : von Großdeutschland

  • Auch von mir ein Dank für´s zeigen.

    Was mich bei diesem interessanten Thema sehr "verwirrt" ist die Tatsache das der Häftling im Häftlingskrankenhaus lag und geheilt wurde.

    Ich dachte immer das die alle arbeiten mussten bis sie verreckt waren! So zu mindestens die offizielle Lesart.

    Ich denke, wir dürfen uns das Krankenrevier nicht wie ein gewöhnliches Krankenhaus vorstellen. Ich habe mal gelesen, obwohl unter den Gefangenen Ärzte waren, wurden die dort nicht eingesetzt. Oft mussten vollkommen Unkundige, die man dort als Pfleger einsetzte, erst medizinische Fertigkeiten erlernen. Es ging vermutlich nicht wirklich darum, die Leute wieder gesund zu machen, sondern sie von noch Gesunden zu trennen. Die Heilung war wohl nicht wirklich gewünscht. PS: Herr Pitra war Österreicher. Er hatte in der Lagerhierarchie sicher bessere Überlebenschancen als andere Gefangene wie z.B. Leute aus Osteuropa.

    Interesse: Weimarer Republik! Suche alles von den Freikorps, Wehrverbände Wehrwolf, Roter Frontkämpferbund, Parteien und Organisationen 1918-1933. Freue mich über Angebote!

  • Ausweis für Opfer des Faschismus.

    Dateien

    • p22.JPG

      (255,73 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • p23.JPG

      (178,8 kB, 5 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • p24.JPG

      (315,47 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • p25.JPG

      (287,95 kB, 5 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • p26.JPG

      (297,83 kB, 5 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Interesse: Weimarer Republik! Suche alles von den Freikorps, Wehrverbände Wehrwolf, Roter Frontkämpferbund, Parteien und Organisationen 1918-1933. Freue mich über Angebote!