Frage zur Kartuschhülse für die le.F.H. 18

  • Hallo zusammen,


    ich bräuchte mal die Hilfe der Experten, da ich trotz Google-Suche hier nicht weiterkomme.


    Es geht um die Kartuschhülsen der "Leichten Feldhaubitze 18" (10,5 cm).

    Ich möchte mir zur Deko ein solches Exemplar zulegen und habe daher im Internet mal ein bißchen gesucht.

    Dabei ist mir aufgefallen, daß es offensichtlich nicht nur verschiedene Materialien (Eisen, Messing) gibt, sondern auch verschiedene Bauformen.


    Damit meine ich, daß manche Kartuschen im Boden vier Löcher haben und manche Kartuschen (und der überwiegende Teil) hat aber keine Löcher.

    Um zu verdeutlichen was ich meine, hänge ich hier mal ein Bild mit dran.


    Sind diese vier Löcher nur eine herstellerbedingte Abweichung oder steckt da noch mehr dahinter??? :/

    Am Baujahr kann es jedenfalls nicht liegen, da auf meinem Beispielbild zwei Hülsen von 1939 sind ... eine mit und eine ohne die Löcher.


    Ich würde mich freuen, wenn mir da einer helfen und Licht ins Dunkel bringen könnte ... ;-)


    Gruss Michael

    Dateien

    • 99.jpg

      (289,18 kB, 15 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    __________________


    "In der Mitte die Straße, außen der Schnee und um uns herum die Rote Armee."
    (Ostmedaille)


  • Es handelt sich um verschiedene Fertigungsvarianten - um Material einzusparen und/oder die Herstellung zu vereinfachen. Gerade bei der Le.F.H. gibt es eine ganze Menge davon: Gezogen aus Messing, gezogen aus Stahl (dann vermessingt oder lackiert), aus Messing mit angesetztem Boden aus vermessingten Stahl, aus gefalztem Stahlblech mit angesetztem (geschraubtem) Stahlboden, aus gewickeltem Stahlblech mit angesetztem (geschraubtem Stahlboden), jeweils lackiert oder phosphatiert ...... bis hin zu Pappe mit Stahlboden (wie bei einer Schrotpatrone).


    Gruß Yoda

    Suche Reservistenkrüge vom 1. Bayer. Ulanenregiment (Bamberg). Ich bin auch an sonstigen Sachen von diesem Regiment (Reservistenpfeifen, Reservistenbilder usw.) interessiert. Außerdem gesucht: Reservistenkrüge vom 2. Bayer. Ulanenregiment (Ansbach).

  • Vielen Dank für deine ausführliche Erklärung ... das hilft mir sehr. ;):thumbup:

    Ich habe das gute Stück jetzt mal geordert und zeige hier deshalb noch ein paar Bilder davon.


    Wenn mich nicht alles täuscht, dann sollte es sich anhand deiner Erklärung, um ein Exemplar aus Stahl handeln, welches aber komplett "vermessingt" wurde und der Boden angesetzt ist.


    Kannst du das so bestätigen? :)

    Dateien

    • 1.jpg

      (230,6 kB, 6 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 2.jpg

      (88,02 kB, 3 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 3.jpg

      (134,53 kB, 7 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 4.jpg

      (76,71 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    __________________


    "In der Mitte die Straße, außen der Schnee und um uns herum die Rote Armee."
    (Ostmedaille)


  • Ja. Aber halt doch einfach mal einen Magnet ran - zur Sicherheit.


    Gruß Yoda

    Suche Reservistenkrüge vom 1. Bayer. Ulanenregiment (Bamberg). Ich bin auch an sonstigen Sachen von diesem Regiment (Reservistenpfeifen, Reservistenbilder usw.) interessiert. Außerdem gesucht: Reservistenkrüge vom 2. Bayer. Ulanenregiment (Ansbach).

  • Ja. Aber halt doch einfach mal einen Magnet ran - zur Sicherheit.

    Ja, werde ich machen sobald das Stück da ist ... ;):thumbup:

    __________________


    "In der Mitte die Straße, außen der Schnee und um uns herum die Rote Armee."
    (Ostmedaille)