Seitengewehr 84/98

  • Hallo Sammlerkollegen,

    folgendes Seitengewehr musste ich heute einfach mitnehmen,da mich der top Zustand einfach verblüfft hat.Leider kenn ich mich mit den Stücken überhaupt nicht aus😞

    Kann man das Stück einen Hersteller zuordnen und was haben die Abnahmestempelungen zu bedeuten🤔

    Wäre euch für zahlreiche Hinweise natürlich sehr dankbar

    Lg

    Heli

  • hast du nichts falsch gemacht.


    Die Griffschalen sind etwas lose...

    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
    - Und ich bin kein Verkaufsberater -

  • Hallo ivbaust,

    Spitze - Danke für den Link, jetzt weißt du wo das schöne Stück gelandet ist und ich habe alle Fragen auf einmal beantwortet bekommen 👍👌😎

    Lg

    Heli

  • Ja ich wuerde die schrauben loesen und gucken in das Handgriff, die griffschallen sehen wie gewechselt. besonders die verpassung am knauf ist wie von nicht von diesem Stueck, sonst sieht es ok aus, koennte original kriegs reparatur sein.

    Alles gute, Andy

  • Die oeffnungen fuer schrauben wirken zu gross?.

    Alles gute, Andy

  • ich habe da kein Problem mit dem teil war ja auch eins der letzten mit dem Holzgriff ,,,,,,ich würde es nicht öffnen dann hat es seine Würde verloren wie bei den SA -Dolchen

    es würde ja auch schon mal vorgestellt von User ivbaust

  • angedreht sind sie schon. müsste sehr einfach gehen.

    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
    - Und ich bin kein Verkaufsberater -

  • noch was und das mit der schraube kann auch Montage bedingt vorgekommen sein .besitze auch eines vom gleichen Herst. 1937 ....wo das auch ist oder hat sie sich über die Jahre leicht gelöst

    Jedenfalls würde ich keines kaufen wo geöffnet wurde ......das ist meine Meinung 20200524_104136.jpg

    20200524_104146(0).jpg

  • noch was und das mit der schraube kann auch Montage bedingt vorgekommen sein .besitze auch eines vom gleichen Herst. 1937 ....wo das auch ist oder hat sie sich über die Jahre leicht gelöst

    Jedenfalls würde ich keines kaufen wo geöffnet wurde ......das ist meine Meinung 20200524_104136.jpg

    20200524_104146(0).jpg

    Aber das auf dem Bild wurde doch geöffnet. Die Schlitze der Schrauben sind ausgeleiert:/

  • diese eine Schraube? ganz sicher nicht montagebedingt... auch nicht tragebedingt....

    Hat sie nicht auch Spuren von Bearbeitung und ist neu brüniert worden?


    Zum Ausgangsstück:

    was Andy sagt ist nicht von der Hand zu weisen. Man sieht ja auch, dass an den Schrauben gedreht wurde.

    Wenn du sie abnimmst erkennst du aud der Unterseite evtl. eine Nummer und eine Abnahme.

    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
    - Und ich bin kein Verkaufsberater -

  • Danke euch allen für die rege Diskussion zu den guten Stück.

    Ich werde/ möchte auf keinen Fall die Griffschalen abnehmen,sondern so belassen wie ich es bekommen habe.

    Aber abschließend wollte ich euch dennoch fragen ob ich davon ausgehen muss das an den Stück gebastelt wurde oder tendenziell das Stück in Ordnung ist und die Öffnungsspuren von vor 45 sein können 🤔

  • nein nicht vor 1945...


    und da du sie nicht abnehmen willst wirst du nicht erfahren ob sie dazugehörig sind.

    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
    - Und ich bin kein Verkaufsberater -

  • Das andere set von griffschallen 37? sieht ok aus, die ersten koennten demontiert sein, geschmirgelt und die lochoefnungen vergroessert, aber das bleibt bei Dir sie demontieren oder nicht. Beim einoelen koennte mit normalem schraubenzieher loesen, muss keine neues Werkzeug fuer kontramutter finden. Aber es bleibt beim Inhaber, die Wahl.

    Alles gute, Andy

  • nein nicht vor 1945...


    und da du sie nicht abnehmen willst wirst du nicht erfahren ob sie dazugehörig sind.

    Ist schon komisch wie es beim ersten Mal vorgestellt wurde wars bei dir noch ein top Stück...........

  • hab ich jetzt was anderes gesagt?

    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
    - Und ich bin kein Verkaufsberater -

  • hab ich jetzt was anderes gesagt?

    Am 7. MAI hast du doch das Teil als top bezeichnet und jetzt past so manches nicht mehr ??

    oder habe ich da was falsch verstanden....

    Also nicht falsch verstehen wenn ich da so nachfrage ....

  • Manches? Was denn alles? Es geht foch nur um die Griffschalen...

    Verfolg mal den Gesprächsverlauf.


    Andy hat Bedenken wegen den Griffschalen. Diese kann man nur dadurch ausräumen oder bestätigen indem man darunter nachschaut.


    Ansonsten ist es ein getragenes Stück. Da machen ein paar Abnutzungs- und Gesbrauchsspuren nichts...

    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
    - Und ich bin kein Verkaufsberater -

  • die gabs auch ohne. Aber meist mit der Nummer

    Alle von mir gezeigten zeitgeschichtlichen und militärhistorischen Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 und angesprochenen Themen dienen nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, der Aufklärung oder Berichterstattung über die Vorgänge des Zeitgeschehens oder der militärhistorischen und uniformkundlichen Forschung gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.
    - Und ich bin kein Verkaufsberater -