Welchen Detektor könnt ihr mir empfehlen?

  • Und wenn man den Besitzer des Waldstückes vorher um Erlaubnis fragt, darf man dann dort sondeln?

    kannst ja mal versuchen,jeder Waldbesitzer hat ein einen dicken hals auf die sondler,schon alleine durch die waldbrände.

    kannte mal zwei Sauerländer hatten große Fresse und wollten sich dort oben in BRB mit den Förstern anlegen,die konnten schon ersten Tag nach hause fahren:D

    Im Bundesforst bekommst du sowieso keine Genehmigung.

    gruß kölsch

  • Kölsch, ich kenne Deine Ziele. Aber damit verhindert Du es sowieso nicht. Lass Sie kommen, Sie werden schnell merken, dass die gesuchten Dinge nicht im Heidekraut wachsen und viele Kilometer Strecke und viele Erdbewegung nötig sind um etwas brauchbares zu finden.

    Sie gewöhnen es sich schnell ab und dann kannste die Supersonde bei Kleinanzeigen kaufen, weil sie angeblich keine Zeit mehr für dieses tolle Hobby haben. :/

    Bei strenger Pflicht, getreu und schlicht ! Gruss, Achtmal33

  • Kölsch, ich kenne Deine Ziele. Aber damit verhindert Du es sowieso nicht. Lass Sie kommen, Sie werden schnell merken, dass die gesuchten Dinge nicht im Heidekraut wachsen und viele Kilometer Strecke und viele Erdbewegung nötig sind um etwas brauchbares zu finden.

    Sie gewöhnen es sich schnell ab und dann kannste die Supersonde bei Kleinanzeigen kaufen, weil sie angeblich keine Zeit mehr für dieses tolle Hobby haben. :/

    ich will ja nur ,, die Neuen,, ein bischen einweisen,unsereins weiß ja ,wie man sich zuverhalten hat,aber die neue Generation will da mit der Brechstange ran

    ,weil eben jeder meint ,mir passiert das nicht,,

    gruß kölsch

  • Ja 22er hat bessere Unterscheidung und Kleinteileempfindlichkeit gegenüber 28er .


    28er geht tiefer auf größere Objekte ist aber kopflastiger und größer (im Gebüsch ein Nachteil) .

    Schipp Schipp Hurra !.

  • Ah vielen Dank für die Info!


    Wie tief geht eine 28er oder eine 22er ungefähr?


    Und ist die Tiefe beim Deus 22er und beim Orx mit 22er ungefähr gleich?

  • Die Suchtiefe einer Sonde richtet sich immer nach der Größe und nach dem Material des Objektes. Je größer es ist, je tiefer kann man es Orten. Von daher ist so eine pauschale Aussage kaum möglich. Es ist ein Referenzobjekt nötig.

    Bei strenger Pflicht, getreu und schlicht ! Gruss, Achtmal33

  • Ich benutze einen Fisher F44. Ich halte von diesem Deus Zeug nicht viel. Es überzeugte mich bisher nicht wirklich für meine Zwecke und für diesen Preis.

    Da ich selbst mit dem F4 unterwegs war-würde auch FISHER mehr für Militaria nutzen-der ORX ist halt ein Buntmetallmagnet ;-)

    SUCHE : Papiere mit Bezug (Fhj)GrenRgt.1235 & 1242 bzw. Kämpfe in Ostdeutschland 1945 ; SG84/98 Hersteller"ab" ; einen rotbraunen Bakelitt-Dienstglas-Köcher ; Klappspatentasche

    Meine Bewertungen: sven79

  • kannst ja mal versuchen,jeder Waldbesitzer hat ein einen dicken hals auf die sondler,schon alleine durch die waldbrände.

    kannte mal zwei Sauerländer hatten große Fresse und wollten sich dort oben in BRB mit den Förstern anlegen,die konnten schon ersten Tag nach hause fahren:D

    Im Bundesforst bekommst du sowieso keine Genehmigung.

    gruß kölsch

    Aus eigener ERfahrung kann ich berichten,dass selbst wenige km hinter der Bundeslandgrenze manch Förster recht "heiss" auf Sondler sind und sofort die Polizei rufen.

    Selbst in eigentlich "Sondlerfremden" Gebieten....

    Nach einigen Wochen konnte man sich zumindest den Detektor im Präsi wieder abholen.

    SUCHE : Papiere mit Bezug (Fhj)GrenRgt.1235 & 1242 bzw. Kämpfe in Ostdeutschland 1945 ; SG84/98 Hersteller"ab" ; einen rotbraunen Bakelitt-Dienstglas-Köcher ; Klappspatentasche

    Meine Bewertungen: sven79

  • Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die "Blauen" damit überhaupt nichts anfangen können. Vor allem die "Frischlinge" wissen darüber nichts. Ich habe oft in diesem Bezug mit ihnen zu tun. Es ist teilweise unglaublich. Sogar im Großraum LDS / TF !!!

    Bei strenger Pflicht, getreu und schlicht ! Gruss, Achtmal33

  • Die Suchtiefe einer Sonde richtet sich immer nach der Größe und nach dem Material des Objektes. Je größer es ist, je tiefer kann man es Orten. Von daher ist so eine pauschale Aussage kaum möglich. Es ist ein Referenzobjekt nötig.

    Sagen wir zum Beispiel eine Silbermünzen 22er Spule und 28er Spulen Oder einen BM Orden 22er und 28er Spule


    Und


    Eine Blechkiste Schuhkartongröße oder ein Stahlhelm dürfte ähnlich sein. 22er und 28er Spule

  • Da ich selbst mit dem F4 unterwegs war-würde auch FISHER mehr für Militaria nutzen-der ORX ist halt ein Buntmetallmagnet ;-)


    Wo siehst du genau den Vorteil wenn ich fragen darf, zu militärischen Objekten beim Fisher hingegen dem Orx?


    Unter militärischen Funden denke ich an Helme, Orden, EKM, Blankes, Knöpfe


    Und kann man den Fisher auch soweit zusammen schieben, wie den Orx um diesen in den Rucksack zu stecken?

  • Der ORX ist, wie ich hörte, ein Kleinteile - Spezialist der auch hauchdünne, hochkant liegende Kleinmünzen zuverlässig findet.

    Der Fisher F44 kann dies nicht so gut, ist aber ansonsten ein Münzhunter und tolles, treues Universalgerät vor allem für Einsteiger wie Dich. Viele Einsteiger jedoch, bleiben dabei, weil es in guten Gebieten völlig ausreichend ist und man ständig mit Funden belohnt wird.

    Bei strenger Pflicht, getreu und schlicht ! Gruss, Achtmal33

  • Also Eisensachen wie Helme oder Koppelschlösser oder Bajonette zeigt MEIN ORX relativ mies an

    Der Fisher hat einen klaren Leitwert von 11 bis 13 angezeigt.

    Allerdings Münzen,Knöpfe,Abzeichen hab ich mit dem Fisher überlaufen-er hats einfach in der Kleinteilempfindlichkeit nicht drauf-wohlgemerkt der (alte) F4-nicht der F44 !

    SUCHE : Papiere mit Bezug (Fhj)GrenRgt.1235 & 1242 bzw. Kämpfe in Ostdeutschland 1945 ; SG84/98 Hersteller"ab" ; einen rotbraunen Bakelitt-Dienstglas-Köcher ; Klappspatentasche

    Meine Bewertungen: sven79

  • Also Eisensachen wie Helme oder Koppelschlösser oder Bajonette zeigt MEIN ORX relativ mies an

    Der Fisher hat einen klaren Leitwert von 11 bis 13 angezeigt.

    Allerdings Münzen,Knöpfe,Abzeichen hab ich mit dem Fisher überlaufen-er hats einfach in der Kleinteilempfindlichkeit nicht drauf-wohlgemerkt der (alte) F4-nicht der F44 !

    Ja stimmt Koppelschlösser wären mir auch wichtig.

    Hast du beide Detektoren? Dann kannst du es wirklich gut vergleichen!


    Hmm da könnte ich jetzt garnicht sagen was wichtiger ist, beide Richtungen sind interessante Funde!

  • Geh als Anfänger auf einen Acker zum üben-nimm da den ORX.

    Wos Kämpfe gab,und "Eisen" liegen könnte-nimm den Fisher.

    SUCHE : Papiere mit Bezug (Fhj)GrenRgt.1235 & 1242 bzw. Kämpfe in Ostdeutschland 1945 ; SG84/98 Hersteller"ab" ; einen rotbraunen Bakelitt-Dienstglas-Köcher ; Klappspatentasche

    Meine Bewertungen: sven79

  • Letzteres kommt sauber beim 44er mit Leitwerten ab 30 ohne Verzögerung rein. Helme je nach Tiefe auch sauber mit 40 bis 50.

    Bajos mit 19 im Artefacte Modus. Die besten Funde immer um die 65 .

    Bei strenger Pflicht, getreu und schlicht ! Gruss, Achtmal33

  • Der ORX ist, wie ich hörte, ein Kleinteile - Spezialist der auch hauchdünne, hochkant liegende Kleinmünzen zuverlässig findet.

    Der Fisher F44 kann dies nicht so gut, ist aber ansonsten ein Münzhunter und tolles, treues Universalgerät vor allem für Einsteiger wie Dich. Viele Einsteiger jedoch, bleiben dabei, weil es in guten Gebieten völlig ausreichend ist und man ständig mit Funden belohnt wird.


    Ich bin jetzt wirklich zwischen den beiden Geräten am hin und her überlegen.


    Danke nochmals das ihr mir so gut weiterhelft, wirklich schwer in Ordnung!


    Ist der F44 um einiges besser als der F4?

    Und kann man den so kleinmachen wie den Orx, für den Rucksack?

  • Nimm rechts der ORX und links den Fisher. Schwinge beide über Kreuz ! :rof1

    Bei strenger Pflicht, getreu und schlicht ! Gruss, Achtmal33

  • Ok mache ich 😅


    Und könnt ihr auch einen Pinpointer empfehlen?


    Zum Beispiel XP mi6, oder habt ihr einen anderen Tip?

  • Beachte dass der ORX mehrere Frequenzen hat , da wären z.B. 4-11 Khz für Militaria , 11-27 Khz für kleinere Stück wie Münzen usw.

    Schipp Schipp Hurra !.