EK1 unmagnetisch

  • Hallo die Runde!

    Mangels Wissen frage ich hier mal nach: Das abgebildete Stück scheint einen Kupferkern zu haben, der Farbe des Hakenkreuzes nach zu urteilen.

    Eine Punze oder Markierung kann ich nicht ausmachen.

    Ist das ein reelles Stück, gibts da einen Markt für? Lässt sich ein Hersteller zuordnen?

    Ist die Entlackung des Hakenkreuzes eine Eigenleistung des Trägers oder konnte man die so kaufen (ist sehr sauber gemacht, ohne Kratzer)

    Für jedes Input der Wissenden dankbar (sorry für die schlechten Bilder)!

    Gruß

    H.

    Dateien

    • 05_DSC_1561.JPG

      (321,68 kB, 49 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 07_DSC_1562.JPG

      (277,05 kB, 56 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Hallo,


    nach diesen Bildern für mich ein Stück aus der Zeit. Ich würde nicht ganz ausschließen, daß mal die Nadel ersetzt wurde.



    Gruß Sammler32

  • Das ist ein originales frühes Stück aus dem Hause Deumer


    Grüße

    Lz

    Man sieht die Sonne untergehen und erschrickt doch wenn es
    dunkel ist :eek:

  • Für mich ist das Stück okay und es ist ein Deumer mit Kupferkern -meine ich-


    Wenn mich nicht alles täuscht, war das Stück mal vor vielen Jahren in meiner Sammlung.

    Müsste ich mal meine alten Fotos heraussuchen und nachschauen.

    Die Farbe vom HK war damals schon ab. Es stammt aus einer grossen Sammlung; der

    Sammler war hier im Forum auch mal aktiv. Der hatte mehrere 100 EKs.

    Falls Du es mal wieder abgeben willst, nehme ich es gerne.

    Würde echt gerne wissen, durch wie viele Hände es mittlerweile ging.

    errare humanum est8)


    Alter Sammlerspruch: Dein Objekt ist immer nur so viel wert, wie Dir einer bereit ist zu zahlen.