Spind HU, Frage zu Farbe und Stempel

  • Hallo werte Mitsammler,

    ich konnte letzte Woche einen Wehrmachtsspind erwerben.

    Ich bin das Projekt in der Annahme angegangen, dass die Farbe komplett runter muss, doch mehren sich die Zweifel, ob dies wirklich richtig wäre...


    Auf der Suche nach 'dem richtigen Anstrich' bin ich auf Anhieb über diverse Angebote gestolpert, bei denen Spinde einen grau-weißen Anstrich tragen:

    $_59.jpegIMG_20200615_214314_513.JPGIMG_20200615_214311_533.JPGIMG_20200615_214309_242.JPG

    Screenshot_2020-06-15-21-55-08.png


    Zu dem konnte ich auch Aufnahmen aus der Zeit finden, wo Spinde evt. den gleichen Anstrich zeigen:

    Spind_1.jpgIMG_20200615_211423_954.JPGIMG_20200615_211446_129.JPG


    Ist der Anstrich in dieser Frabe somit als Original anzusehen?

  • Hier nun die Bilder meines 'neuen' Schmuckstücks.

    Das ist mMn der selbe Lack.

    Dieser ist, von den Beschädigumgen abgesehen, recht gewissenhaft aufgebracht worden.

    Es ist z.B. auffällig, dass die feinen Drahtgitter in den Lüftungslöchern allem Anschein nach erst nach der Lackierung in den Schrank gekommen sind, denn es lassen sich keinerlei Farbreste daran ausmachen.


    Außerdem würde mich interessieren, ob jemand den Tintenstempel deuten kann?

    Handelt es sich hierbei um eine Produktionsnummer oder einen Truppenstempel?


    Horrido


    Spind_0.jpegSpind_1.jpeg20200611_203709.jpg20200611_203851.jpg20200611_203838.jpg2020-06-15 22.11.36.jpg

  • Hallo,

    anbei ein Bild von meinem Spind, welcher so in der original Farbgebung da steht.


    Ich hoffe Du kannst das naturbelassene Funier und den bräunlich angestrichenen Rahmen erkennen.


    Mit freundlichen Grüßen

  • Hallo A.!

    Genau das ist wohl die 'übliche' Variante: dunkel gebeitzt/lasiert (?).

    Davon habe ich die meisten Bildbelege gefunden:

    IMG_20200616_175258_956.JPGIMG_20200616_175247_676.JPGIMG_20200616_175244_898.JPG


    Für mich stellt sich halt die Frage: Lack erhalten oder abbeitzen?

    Falls es der Originallack ist wäre das mMn -selbst beim aktuellen Zustand- ein Frevel.


    Neben dem Stempel hätte ich noch eine weitere Frage:

    Kann mir jemand die Maße (und ein paar Bilder) des Koppelhalters der rechten Tür mitteilen?

  • Also, ich würde den hellen Anstrich erhalten. Das gab es so.

    KEINERLEI VERSAND ÜBER HERMES !
    SUCHE:
    Alles zum ARI 77
    Schirmmütze Offizier Ari

  • Super^2 ^^

    Dein Projekt zum Ersten (welches mir in derartiger Form ebenfalls vorschwebt) und dein Hinweis zur Farbe zum Zweiten!

    Dann lasse ich diese auf jeden Fall drauf und versuche, mal mein Glück bei deren Aufarbeitung.


    Könntest du mir noch die Maße und ein paar Bilder zum Koppelhalter an deinem Spind posten?

  • Ich bin am WE wieder bei meiner Sammlung, dann kann ich Fotos des Halters machen.


    Beste Grüße

    KEINERLEI VERSAND ÜBER HERMES !
    SUCHE:
    Alles zum ARI 77
    Schirmmütze Offizier Ari

  • Schönen guten Nachmittag Freunde!

    Habe eben durch Zufall Euer Thema bezüglich der Spinde gefunden.
    Ich habe nämlich heute einen aus einem Abbruchhaus eines Freundes bekommen.
    Ich finde keine Stempelungen. Die Farbe sieht für mich original alt aus. Aber da kennt Ihr Euch sicher besser aus.
    Kann man an der Machart auf ein bestimmtes Modell oder Jahr schließen?
    Das Haus stammt von den Großeltern eines Freundes. In der Umgebung gab es Flakstellungen und Kasernen.

    Liebe Grüße, Alex

  • Hi, kannst du bitte Aufnahmen machen, wo man den Schrank von vorn (offen, zu), hinten komplett sieht?

    MMn wurde da schon ein wenig was verändert. Z.B. die Türbeschläge fehlen.

    Da man auf dem Anstrich keine Spuren der Originalbeachläge sieht, würde ich mal auf ergänzt tippen.

    Evt. sind die Füße auch umgebaut.


    Hast du wegen des Stempels mal oben auf den Deckel geschaut?

  • Vielen Dank für Deine rasche Antwort!


    Hab grad auf dem Deckel geschaut. Auch kein Stempel.

    Man findet nur mehr die eingeschlagene Ziffer der Tischler.
    An den Türen innen sieht man das die Verschlüsse entfernt wurden.

    Tut mir leid wegen den schlechten Fotos. Habe gerade Baustelle und der Schrank steht in der Halle.

    Unten hat er nur einen Rahmen, keine Füße.

  • Hallo,

    eigentlich,wenn der aus der Zeit vor 45 ist,sollte der einen Stempel haben...

    Untersuche mal die Rückwand,ob an einer Stelle was beschliffen wurde...

    Meißtens hat man aber einfach das pööhze Zeichen übermalt oder mit Teer o.ä. unkenntlich gemacht...

    Es könnte sich natürlich auch um einen Nachkriegsspind handeln...


    Gruß Wolf

  • Das könnte natürlich auch sein, das er neuer ist.
    Vielleicht finde ich doch noch einen Rest eines Stempels.
    oder war außen auf der übermalten Fläche. Falls die Farbe neu gemacht wurde.
    Unter der Klappe des Faches fehlt auch eine Klappe. 😊

    Sämtliche meiner Fundstücke und die dazugehörenden Aufzeichnungen & Fundorte sind der Landesarchäologieleitung bekannt, und werden auch laufend im Rahmen von persönlichen Treffen begutachtet.

  • Ich sehe suf jeden Fall einen Koppelhalter (Tür) und einen Bajonetthalter (innen rechts) - klasse!

    Damit für mich def. militärisch und von der Machart her WK2.

    Die Lüftungslöcher sind irgendwie 'vereinfacht' (im Vergleich zu der üblichen Variante mit einem Drahtgitter) ... vlt. ein spätes Stück?

  • Danke. Ich dachte der Halter währe für den K98.
    Es fehlen zwar leider einige Teile und die Stempeln. Aber ich denke mir, bis heute hatte ich gar keinen. 😊

  • Im Internet findet man Bilder mit solchen Bajonett Haltern.

    Dateien

    Sämtliche meiner Fundstücke und die dazugehörenden Aufzeichnungen & Fundorte sind der Landesarchäologieleitung bekannt, und werden auch laufend im Rahmen von persönlichen Treffen begutachtet.

  • Das wo Du den K98 auf dem Bild stehen hast, ist eigentlich schon der Bajonetthalter. Das ist auf etlichen originalen Spindfotos zu sehen.

    Es gibt verschiedene Spind Modelle mit unterschiedlichem Aufbau. Auch die Einrichtung war nicht immer gleich ,sondern Standortabhängig.

    Mann sieht auf Fotos ab und an auch den Karabiner im Spind,aber grundsätzlich war der eigentlich nicht dort aufzubewaren.

    Beste Grüße

    KEINERLEI VERSAND ÜBER HERMES !
    SUCHE:
    Alles zum ARI 77
    Schirmmütze Offizier Ari

  • Danke Dir Karbanser.
    Habs mal probiert, denn durch die Rundung passt der Karabiner perfekt hinein. Ein Bajonett würde da nicht klemmen.

    Sämtliche meiner Fundstücke und die dazugehörenden Aufzeichnungen & Fundorte sind der Landesarchäologieleitung bekannt, und werden auch laufend im Rahmen von persönlichen Treffen begutachtet.

  • Hallo,

    ich bin nachwievor der Meinung,der Spind ist Nachkrieg...

    Auch nach dem Krieg wurden Koppel getragen...

    Dafür spricht auch die Beschaffenheit der Tür...

    Vor 45 benutzte man Vollholz oder Sperrholz...

    Dieses furnierte Lagenholz kenne ich bei Kasernenmöbel vor 45 überhaupt nicht...


    Gruß Wolf