Versand von DE nach AT

  • Hallo Sammlerkollegen!


    Gibt es Probleme bei Bestellungen von Militaria WK.2?
    So wie ich gelesen habe ist die Österreichische Gesetzeslage zu dem Thema sehr strikt.
    Ist der Erwerb als Privat-Sammler auch verboten, da ja der Verkauf von WK.2 Militaria verboten zu scheinen mag.


    Um sachliche Rückmeldungen würde ich mich freuen, Mit freundlichen Grüßen, Dave.

  • Ein gewisses Risiko hast du immer. Auch innerhalb der EU wird mal kontrolliert.

    Alle von mir gezeigten Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 dienen nur der Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.



  • nicht so viel gedanken machen---bestellen und gut. Ich bekomme fast wöchentlich Sachen aus aller Herren EU Länder...Paket ist Paket. nur ausserhalb der EU isses wegen der Steuer problematisch

    SUCHE ERKENNUNGSMARKEN DER SS!!!

    SS SOLDBÜCHER im geschleppten Zustand mit Uniformfoto!

    derzeit ASA EZ 25 und 75!!

  • nicht so viel gedanken machen---bestellen und gut. Ich bekomme fast wöchentlich Sachen aus aller Herren EU Länder...Paket ist Paket. nur ausserhalb der EU isses wegen der Steuer problematisch

    So ist es..😜

    Grüsse Thepearl

  • Wohne selber in Wien und bestelle echt regelmäßig was aus anderen Ländern der EU und noch nie Probleme gehabt

    Gruß RS

  • Ich habe einmal ein Paket (Verwundetenabzeichen) aus Österreich erwartet und gleich den Zoll am Arsch gehabt ! NIE wieder.

  • Ich habe im Februar, ein Paket aus Holland erhalten und es hat mir beim entgegennehmen fast die Sprache verschlagen als ich die Klebstreifen "ZOLL" gesehen habe. Inhalt waren diverse grosse und kleine Fotos der SS-Division Totenkopf. Das gezeigte Schreiben hat der Zoll ins Paket gelegt. Offensichtlich interessierten Fotos den Zoll aber nicht.

    Dateien

    Alle von mir gezeigten Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 dienen nur der Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.



    Einmal editiert, zuletzt von Stahlhelm40 ()

  • Ich habe einmal ein Paket (Verwundetenabzeichen) aus Österreich erwartet und gleich den Zoll am Arsch gehabt ! NIE wieder.

    ok na versteh ich aber hast du eine Nachricht vom Zoll bekommen oder ist es am Weg verloren gegangen ? Lg

  • Ich habe im Februar, ein Paket aus Holland erhalten und es hat mir beim entgegennehmen fast die Sprache verschlagen als ich die Klebstreifen "ZOLL" gesehen habe. Inhalt waren diverse grosse und kleine Fotos der SS-Division Totenkopf. Das gezeigte Schreiben hat der Zoll ins Paket gelegt. Offensichtlich interessierten Fotos den Zoll aber nicht.

    na aber super dass es trotz der Kontrolle geklappt hat . Aber sonst auch nie irgendwas wieder von denen gehört oder ?

  • na aber super dass es trotz der Kontrolle geklappt hat . Aber sonst auch nie irgendwas wieder von denen gehört oder ?

    Nein überhaupt nicht. Ich denke Fotos/Portraits interessieren den Zoll wohl eher weniger (ähnliche Fotos findet man ja auch in jedem Geschichtsbuch). Ich wollte mehr darauf hinweisen, dass auch innerhalb der EU (Holland - Deutschland) mal Stichproben gemacht werden.

    Alle von mir gezeigten Berichte und Gegenstände aus der Zeit 1933 - 1945 dienen nur der Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger und verfassungsfeindlicher Bestrebungen, der wissenschaftlichen und kunsthistorischen Forschung, gemäß §§ 86 / 86a, Deutsches StGb.



  • ok na versteh ich aber hast du eine Nachricht vom Zoll bekommen oder ist es am Weg verloren gegangen ? Lg

    Ja, ich habe eine Nachricht vom Zoll bekommen und wenig später mußte ich mich bei der örtlichen Polizei erklären. Wenige Tage vorher hatte man sich in der Nachbarschaft erkundigt was ich für ein Typ wäre und ob ich Beziehungen zur Rechten Szene habe oder mal reches Gedankengut geäußert hätte. Dank der Dorfgemeinschaft war ich nun aber vorinformiert. Da ich aber über viele Jahre in unserem Heimatverein tätig war und mit meinen Auszeichnungen an regionalen Ausstellungen teilgenommen hatte (§ 86 und 86a = Forschung und Aufklärung) konnte ich größeres Ungemach von mir abwenden. Hat aber alles in allem 3 Monate gedauert und mir viel Sorgen und Stress bereitet. Ich möchte das nicht mehr haben. (Im alten Forum habe ich über diesen Vorgang schon mal berichtet und einem betroffenen User Tips gegeben wie er sich verhalten soll)

    P.S. Es wurde damals auch beim Gericht Frankfurt am Main Anklage erhoben, diese aber dann nach Wochen eingestellt.